Pfeil rechts

M
Hallo ich bin neu hier und 27 Jahre alt. Ich leide seit mehreren Jahren unter einer sozialen Phopie und Angst vor dem Erröten. Habe schon viele Medikamente ausprobiert (Paroxetin, Fluoxetin, Cymbalta, Moclobemid etc.). Zuletzt das Moclobemid, was ich drei Monate gut vertragen hab aber dann Kreislaufprobleme bekam. Dazu nahm ich noch ein Asthmaspray 2x täglich auf Kortisonbasis. Nunja, nachdem ich das Moclobemid absetzte vor 10 Tagen, ging es mir zwar körperlich etwas besser aber die Ängste waren wieder da. Habe dann wieder Paroxetin bekommen und damit vor 4 Tagen angefangen. Zuerst nur 10mg pro Tag, gestern dann 20mg. Abends dachte ich, ich würde Hyperventilieren weil ich am Tag zuvor beim Arzt deswegen zusammengebrochen bin. Konnte meine Hände nicht mehr bewegen, würde erst nach 20 Minuten besser als ich mich beruhigte. Naja, ich habe gestern also 5x in eine Tüte ein und ausgeatmet und dachte damit wäre alles gut. Doch als ich mich dann hinsetzte, bekam ich auf einmal einen schnellen Puls von 145 (hab gemessen), der Blutdruck war aber normal. Und was mir am meisten Angst macht ist, das plötzlich meine Beine und meine Arme eiskalt wurden. Man merkte richtig wie das Blut da rausging. Ich bekam Schweißausbruch und musste mich hinlegen. Allerdings hatte ich diesmal keine Verkrampfungen der Hände und Füße. Jetzt meine Frage: was war das und muss ich mir Sorgen machen? Heute morgen habe ich nur 10mg Paroxetin genommen aber ich fühle mich immer noch komisch. Mir ist leicht übel, habe nen Klos im Hals und Angst das ich was schlimmeres hab. Und dieses Kältegefühl in den Beinen und Armen was so hochzieht, habe ich auch noch mehrmals gehabt. Es kommt ganz plötzlich und dauert ca. 1 Minute und lässt dann wieder nach. Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Danke!

22.12.2008 16:48 • 30.12.2008 #1


3 Antworten ↓


E
Hallo Max300 und herzliche Willkommen hier im Forum.
Ich würde dir den klassischen Weg empfehlen, um Klarheit zu bekommen. Geh zu deinem Hausarzt und lass dich gründlich durchschecken. Erst wenn dort alles klar ist, lass dir eine Überweisung zu einem Psychologen geben.
Ansonsten, wenn du dich hier durchliest, wirst du sicherlich viele Menschen finden, denen es ähnlich geht.

Liebe Grüße
engelchen106

22.12.2008 17:12 • #2


A


Symptome einer Angst- oder Panikattacke?

x 3


M
Danke engelchen! Aber kann mir vielleicht jemand sagen der Paroxetin nimmt oder Panikattacken hat, ob dieses Kältegefühl normal ist? Der Blutdruck ist dabei normal. Mein Hausarzt hatte ja schon EKG gemacht, was auch völlig unauffällig war. Es beginnt halt an den Füßen und Händen und zieht dann so hoch... dann bleibt es so 1 Minute und dann werden die Hände und füße wider wärmer... fühlt sich komisch an und macht mir halt auch Angst. Bitte helft mir falls ihr was wisst. Danke!

22.12.2008 17:46 • #3


L
Hallo Max3000,
ich nehme auch Paroxetin, bin mit 10 mg angefangen und habe bis auf 40mg erhöht. Das 1. Mal, als ich angefangen bin habe ich auch ganz fürchterlich gelitten, ich hatte noch mehr Angst, Schweißausbrüche, mein Herz raste, ich konnt nicht ruhig stehen, sitzen, oder liegen. Es ging gar nichts. Ich habe es dann kurzzeitig abgesetzt und bin im Urlaub wieder angefangen (mein größter Druck war: ich musste auf der Arbeit funktionieren). Im Urlaub war ich völlig entspannt und habe gar nichts mehr an Nebenwirkungen bemerkt. Vielleicht ist für dich auch eine entspannte Situation besser, oder hast du die? Bei mir waren die ersten 10mg auch wirklich die Hölle. Kalte Hände und Füsse hatte ich auch, das dauerte aber oft länger als 1 Min. Dir alles Gute!

30.12.2008 16:00 • #4





Dr. Hans Morschitzky