Hallo!
Würde mich freuen wenn sich jemand meldet und mir seine Symptome schildert.
Gruß

02.10.2009 19:10 • 22.10.2009 #1


12 Antworten ↓


also bei mir ist das ein gefühl als ob plötzlich die welt um mich herum wie im film abläuft....ich bin dabei,aber fühle mich so komisch....das macht mirt so eine angst...das ich sehrleicht panisch werde.....eigentlich würde ich es als ein bewusstwerden des eigenen lebens und elebens beschreiben....destomer ich mich darauf konzentriere desto schlimmer wird es, deshalb lass ich es...ich habe es ja äusserst selten.....nach meiner trennung vo meinem mann aber sehr häufig....1-2 mal am tag...
jetzt ist es wieder besser geworden...aber ich hasse dieses gefühl es ist unangenehm....
lg micaea77

06.10.2009 17:31 • #2


also ich hatte das früher oft bevor es bei mir besser wurde , ich konnte das anderen Menschen sehr schlecht beschreiben weil alles so defus war, ich hatte es immer das ich der meinung war nicht richtig gucken zu koennen also alles so komisch aussah so fern , und ich hab mich dann immer so gefuehlt als waer ich nicht richtig in dieser welt.
Aber jetzt is es zum Glueck wieder gut......

06.10.2009 17:39 • #3


ich weiss was du meinst ich kann dieses gefühl auch nur schwer beschreiben, aber so wie dues formuliert hast ist es bei mir auch....

06.10.2009 17:59 • #4


das hab ich in letzter zeit sehr häufig mehrmals am tag da krieg ich ganz starkes herzklopfen und aufeinmal wird die wahrnehmung so seltsam in meinem raum sieht alles aus als wär es einfach sehr weit weg und in mir kommen dann so gedanken auf wie hmm bin ich tot ? exestier ich überhaupt noch? hab ich je existiert ? und das macht mir furchtbar angst das ich nicht weiß bin ich da oder bin ich nicht mehr da

lg

07.10.2009 15:24 • #5


elster
Ja, es ist so wie ein Film. Nur das man selber das Drehbuch nicht kennt, aber alle anderen schon. Und dann sehen die Farben immer "falsch" aus, zu grell, die Geräusche sind zu laut, alles ist merkwürdig verzerrt. Und ab und zu muß ich Dinge ( Treppengeländer etc ) anfassen um festzustellen, das "sie echt" sind.

07.10.2009 16:00 • #6


Sunray
Bei mir ist das manchmal auch totalm seltsam. Wenn ich beispielsweise im Auto mit meinem Freund fahre (ich Beifahrer) und so in Gedanken bin, kommt es mir manchmal so vor, als wären meine Hände nicht mehr an meinem Körper und ich denke, dass ich sie nicht mehr fühlen kann. So als wären sie nicht an mir dran und ich könnte sie nicht mehr steuern.

Ging es euch auch schon mal so?

07.10.2009 17:19 • #7


Hallo Ihr Lieben...
Ich sehe es haben sich hier schon einige eingefunden die mein Problem kennen. Mir geht es seit 4 Wochen irgendwie dauerhaft so ich dachte im ersten Moment ich sehe viel schlechter war dann auch beim Augenarzt ohne Befund.

Das schlimmste im Moment ist das es manchmal so extrem ist das alles was ich sehe irgendwie nicht in meinem Kopf ankommt. Das ist so ein schreckliches Gefühl obwohl man ja doch mitkommt.

Das mit dem das alles viel lauter oder grell erscheint kenne ich auch.
Wenn ich zu uns in Supermarkt gehe ( Super grelle Lichter) kann ich mich kaum Orientieren wenn ich mich dort nicht so gut auskennen würde wäre ich glaub verloren.

Danke nochmals für eure Antworten.
Gruß Sweet

07.10.2009 17:41 • #8


das mit dem orientieren hab ich auch immernoch manchmal ich denk dann ich werd bekloppt auch weil man da so viele dinge sieht und das nich auf die kette bekommt das is bei mir dann so wie ne reizueberflutung ich weiß dann garnich mehr was ich haben will, oder die dinge die die anderen beschreiben wie zum beispiel das gefuehl mit den Händen oder der existenz, ich hab frueher immer gedacht ich haett was am Hirn dabei is das nur psychosomatisch und ganz harmlos , das geht auch wieder weg.

Vieleicht sind hier unter den Betroffenen auch Brillenträger? Also ich bin eine und muss dann immer meine Brille absetzen damit mir das nich so auffällt.

07.10.2009 19:36 • #9


elster
Also ich hab minus 7 Dioptrin auf jedem Auge, aber ich weiss nicht, ob es ohne Brille anders wäre.

08.10.2009 09:37 • #10


Rine
ich empfinde es wie im traum, oder wie angetrunken. der denkapperat kommt nicht richtig hinterher.
und als wenn ich das, was ich gerade tu nicht willentlich steuere,

als wenn man mit 2 gehirnen denkt und aggiert, das eine macht alles einfach automatisch, und das andere denkt grade drüber nach was man da so macht und redet, man benutz nur noch das 2. hirn.

19.10.2009 21:17 • #11


Das sind für mich auch die schlimmsten Symptome.

Ein wirklich komisches Gefühl, ich kann es ganz schwer beschreiben. Seit neuersten rede ich mir immer ein das es irgendwas mit die Augen sein muss. Hab ja einen PC Job und Fernsehstrahlen kommen auch noch genug dazu.

Als würde ich in einer anderen Welt sein, kriege aber alles mit aber es fühlt sich so unreal an. Und sobald ich mich ablenke ist alles vergessen. Schlimm ist das ganze wenn ich nachts mit dem Auto unterwegs bin seit neuesten.

Früher hat so ein Gefühl gereicht, dass ich eine schwere PA bekommen habe.

20.10.2009 13:41 • #12


Sunray
Hey Ihr Lieben!

Ich wollte euch eigentlich nur mal fragen, ob jemand von euch schon eine Therapiemöglichkeit für diese Art von Symptomen kennt? Da ich in letzter Zeit echt fast jeden Tag mit diesen Unwirklichkeitsgefühlen zu kämpfen habe, wäre ich wirklich dankbar über jeden Tip, wie man dagegen ankämpfen kann.

Mein nächster Termin bei meiner Psychologin ist erst im November, aber ich würde jetzt schon gern dagegen ankämpfen.

Aber außer Ablenkung fällt mir momentan nicht wirklich etwas ein...

Selbst bei Google Books kann man nicht wirklich was Gutes drüber finden...

22.10.2009 19:30 • #13




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky