Pfeil rechts
9

Hallo ihr Lieben, ich habe ein sehr nerviges Problem, dass mir sehr viel Panik bereitet. Seit über einer Woche habe ich im Hals ein pieksen, stechen, egal ob ich sitze, stehe oder liege und dann ist meine Wange, Zunge und Kiefer den ganzen Tag taub und kribbelt, fühlt sich an als schläft ab dem Hals bis zum Kiefer alles ein und das den ganzen Tag, selbst bei Ablenkung.
War schon beim Neurologen Ct ohne Befund, Ultraschall ohne Befund.
Zahnarzt geröngt ohne Befund und beim HNO Arzt auch ohne Befund. Und aus meinem Hals kommen auch komische blubber, klucks Geräusche bevor und dazwischen es taub ist, kein Arzt kennt diese Geräusche, nur mein Freund hört es auch nebenbei mir.
Was könnte das sein und meint ihr das verschwindet wieder, hab echt Panik, weil es den ganzen Tag taub im Mund ist. LG

23.09.2020 15:21 • 23.09.2020 #1


6 Antworten ↓


Angor
Hallo

Ich vermute sehr stark, dass Dein Problem vom Nacken herkommt, dadurch kann sich auch die Halsmuskulatur und das Bindegewebe verspannen und es kann zu allen möglichen Mißempfindungen kommen.

Benutzt Du oft Dein Smartphone? Allein durch das manchmal stundenlange Benutzern des Smartphones kommt es zu einer enormen Belastung der Nackenmuskulatur.

Durch die "Handyposition" wirken auf die Nackenwirbel bis zu 27 kg anstatt bei aufrecht gehaltenem Kopf 5 kg.
Verspannungen und Blockaden und auch Schmerzen und Taubheitsgefühle sind die Folge.

Ich rate Dir zu einem Besuch beim Orthopäden, der Dir vielleicht auch eine Physiotherapie verschreibt. Oder vielleicht kennst Du einen guten Osteopathen.

Du musst keine Angst haben, es ist nichts so schlimm wie Du denkst und es ist behandelbar

LG Angor

23.09.2020 16:55 • x 2 #2



Stiche im Hals, Wange, Kiefer, Kinn taub

x 3


NIEaufgeben
Zitat von Angor:
HalloIch vermute sehr stark, dass Dein Problem vom Nacken herkommt, dadurch kann sich auch die Halsmuskulatur und das Bindegewebe verspannen und es kann zu allen möglichen Mißempfindungen kommen.Benutzt Du oft Dein Smartphone? Allein durch das manchmal stundenlange Benutzern des Smartphones kommt es zu einer enormen Belastung der Nackenmuskulatur. Durch die "Handyposition" wirken auf die Nackenwirbel bis zu 27 kg anstatt bei aufrecht gehaltenem Kopf 5 kg.Verspannungen und Blockaden und auch Schmerzen und Taubheitsgefühle sind die Folge.Ich rate Dir zu einem Besuch beim Orthopäden, der Dir vielleicht auch eine Physiotherapie verschreibt. Oder vielleicht kennst Du einen guten Osteopathen.Du musst keine Angst haben, es ist nichts so schlimm wie Du denkst und es ist behandelbarLG Angor

Du bist ja echt ein Profi
Du und deine Verspannungen...

Du findest noch für einen eingewachsenen Zehennagel eine Verspannung

23.09.2020 18:21 • x 2 #3


Icefalki
1. du kannst dein Glucksen mal mit dem Handy aufnehmen und dem Doc zeigen.

2. Was taub ist, kribbelt, oder sticht hat was mit den Nerven zu tun. Da ist auch wichtig, ob die Taubheit tatsächlich vorhanden ist, oder nur so ein Gefühl. Kannst ja mal bissle reinpieksen, ob da ein Unterschied besteht.

3. Ja, kann alles von Kiefergelenk, (knirschen mit den Zähnen, Zähne nonstop zusammenbeissen) zu tun haben, oder von der HWS.

Hat dich keiner mal abgetastet, ob hier des Wurzels Übel liegt?

Ungeachtet allem, feuchte Wärme , Entspannung und extreme Belastungen vermeiden, könnte helfen.

23.09.2020 18:40 • x 1 #4


Angor
Zitat von NIEaufgeben:
Du findest noch für einen eingewachsenen Zehennagel eine Verspannung

23.09.2020 18:42 • x 1 #5


Icefalki
Zitat von Angor:


Logo, was glaubst du, wie diese Entzündung "spannt".

23.09.2020 18:44 • x 2 #6


Danke für eure bisherigen Antworten.
Es sagen ja alle das es von der Psyche kommt, gehe morgen stationär das erste mal da hin, weil ich das taube Gefühl nicht mehr aushalte, dass nervt permanent. Eine Knirscherschine habe ich heute bekommen und teste es heute Nacht. Physiotherapie habe ich leider erst im November bekommen. Drückt mir die Daumen das ich morgens mal aufwache und es ist nicht mehr taub und ohne Stiche

23.09.2020 18:56 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann