Pfeil rechts

Angst vor Herzinfarkt

Hallo ihr lieben.ich habe mich gerade neu angemeldet und hoffe es gibt ein paar Leute die das selbe haben und oder mir tippst geben können.

Ich erzähl erstmal meinen Leidensweg. Also ich bin 25 Jahre alt und schlage mich seid nunmehr 7 Jahren mit krankheitsängsten Rum. Die Art der Krankheit variiert. Besonders beliebt sind aber leider Schlaganfall Herzinfarkt und lungenembolie. Das schlimme sind die heftigen Symptome .kann gar nicht mehr zählen wie oft ich schon panisch in der Notaufnahme gesessen hab.



Nun aber zu meinem aktuellen Problem. Ich habe seid Wochen schmerzen im Rücken, Brustkorb, arm,Hals und Kiefer. Zeitweise auch herzrasen.war damit natürlich in der Notaufnahme. EKG und Blutbild ok.dann zum neurochirugen der bis auf stark verspannte Muskulatur auch nix finden konnte.also wieder zum Hausarzt. Auch da EKG ok.also ab zum kardiologen.die Ärztin machte ein EKG und einen Ultraschall .auch alles ok.gab mir aber betablocker in sehr geringer Dosierung damit das herzrasen mich nicht so quält.belastungs EKG und Langzeit EKG will sie nächste Woche zur Vorsicht noch machen.trotz der etlichen Untersuchungen hab ich trotzdem massive angst das doch ein Herzinfarkt dahinter stecken könnte.die Symptome sind ja da.

Was meint ihr ist meine sorge begründet oder hat jemand vielleicht das gleiche Problem? ?
Wäre über antworten sehr dankbar.bin echt verzweifelt und will nicht schon wieder in die Notaufnahme rennen.die gucken schon böse wenn ich auftauche. Und mein Mann wäre auch stinksauer wenn ich wieder stundenlang da sitze.
Dazu sei gesagt das ich in den letzten Monaten extremen Stress durch familiäre Probleme Habe.

Danke im voraus .melli.

27.06.2015 06:51 • 16.07.2015 #1


6 Antworten ↓


Mondkatze
liebe Melli

einen HI hätte man bei den Untersuchungen festgestellt.

Du hast die Schmerzen schon seit Wochen. Und heraus kam eine verspannte Muskulatur.

also beruhig dich, wenn es ein HI wäre, wärst Du jetzt nicht hier sondern im Krkhs.

Und ein Belastungs EKG wird immer gemacht um zu sehen, wie Dein Herzchen sich unter Belastung verhält.

Mach mal Dehnungsübungen. Mach ich auch, weil ich absolut verspannt bin.

LG
Mondkatze

27.06.2015 08:24 • #2



Schmerzen im Brustkorb, Hals & Kiefer - Herzinfarkt

x 3


Hallo,

Dir gehts schon 7 Jahre so schlecht und du bist bisher nich nie auf die Idee gekommen etwas dagegen zu unternehmen?
Bei mir ging das so Anfang 2000 auch mit krankheitsbedingten Ängsten los und ich war innerhalb von 1-2 Jahren total fertig und hab mir gern Hilfe gesucht.
Glaub mir,mit 25 Jahren hast du sicher keinen Herzinfarkt und wenn deine Blutfette halbwegs ok sind,du dich nicht extrem ungesund ernährst und familiär nicht vorbelastet bis wirst du so schnell auch keinen bekommen
Deine Sorgen sind absolut unbegründet und das gilt auch für Schlaganfall und Lungenembolie.
Es gibt nur eines was man dir dringend raten kann:Du solltest damit aufhören von Arzt zu Arzt zu rennen und stattdessen umgehend psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen!

Ich bin auch Jahre von Arzt zu Arzt gerannt und war sogar noch einen Schritt weiter wie du und hab einige tausend Euro für teure Untersuchungen verpulvert,weil die Ärzte diese abgelehnt haben und ich total verzweifelt war.
Nach etwa 2 Jahren hab ich dann den Notarzt gerufen und mich selbst in eine psychiatrische Klinik eingeliefert...
Jetzt bin ich zwar einigermaßen stabil,aber mit jetzt 40 Jahren nicht mehr in der Lage zu arbeiten da ich keinen Stress vertrage und auch keine Kraft mehr habe
Mehr als einkaufen und etwas spazieren ist körperlich nicht mehr drin.

So weit muss es bei dir aber nicht kommen!
Geh am Montag zu deinem Hausarzt und lass dir von ihm die Telefonnummern einiger guter Psychotherapeuten geben.
Du wirst leider immer einige Wochen warten müssen,aber es gibt heute zum Glück Medikamente mit denen man diese Wartezeit recht gut überstehen kann.

27.06.2015 08:24 • #3


Fratzal
Ich habe in den letzten Monaten gemerkt dass seelisches Ungleichgewicht, Stress, Panikattacken bei mir extrem mit Verdpannungen im Schulter-/Nackenbereich zusammenhängen.
Wenn ich gestresst bin verkrampfe ich mich automatisch und spanne die Muskeln im Nacken und Schulterbereich an.
Die Schmerzen ziehen sich dann zum Einen Richtung Kopf (inkl Sehstörungen und Schwindel) und zum Anderen bis in den Arm und Brustkorb.
Ich mache jetzt beim Orthopäden eine Therapie zur Muselentspannung denn ich glaube diese wird auch wesentlich zur Wiederherstellung meines seelischen Gleichgewichts beitragen.
Also wenn von Herzseite her alles ohne Befund abgeklärt ist würd ichs mal beim Orthopäden versuchen. Zusätzlich eine Psychotherapie ist sicher auch kein Fehler

27.06.2015 08:29 • #4


mattes
Wenn ich wüsste wie ich euch PDF Dateien schicken könnte hätte ich Infomaterial für euch was alles erklärt. Aber bei der PN steht jedes Mal, Dateiendung nicht erlaubt. Kein PDF, kein doc, kein doxx, kein txt. Möchte wissen was man dann verschicken kann, nur jpg.

27.06.2015 08:44 • #5


Fratzal
Puh. Da bin ich leider auch überfragt. Magst dus mir auf meine Mailadresse schicken dann send ich sie dir per PN?!

27.06.2015 10:55 • #6


lalla.englo
Hallo Melli ich bin 46 Jahre seit meinem 15 Lebensjahr hatte ich Angst vor Herzinfarkt .Vor einem Jahr hatte ich einen Schlaganfall und vor etwa 6 Monaten eine Lungenembolie und ich lebe noch.Was ich dir damit sagen wollte du musst dich nicht verrückt machen .Mir sagte der behandelnde Professor nicht das Rauchen oder der Blutdruck usw bringen mich um sondern der Stress ,kürzer treten nicht zu viel nach denken und gelassener werden.Diese Schmerzen vom Magen bis in die brust Kiefer ohr habe ich oft ist stressbedingt alles gute

16.07.2015 21:40 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel