Pfeil rechts
12

bensemer
Bei mir hat das alles auch irgendwie mit Panik Attacken angefangen....und hat sich dann in lauter Symptome chronifiziert!

03.08.2017 18:23 • #21


nadine185
Und das ist genau so belastend wie Panikattacken, wenn nicht sogar schlimmer.

03.08.2017 18:43 • #22


A


Starke innere Unruhe/Angst das was schlimmes passiert

x 3


bensemer
Auf jeden Fall....wie gesagt meine drei Symptome wenn ich die in den Griff bekommen könnte wäre meine Grdanken auch weg!

03.08.2017 18:44 • #23


Mimiliahlove
Ach man ich dachte ich habe es ganz gut im Griff, aber eben wieder eine richtige Panikattacke mit so heftigem Schwindel und dem Gefühl ohnmächtig zu werden. Ich mag nicht mehr

03.08.2017 18:46 • #24


nadine185
@mimiliahlove: oh je, das tut mir leid. Das kenne ich auch zu gut. Das war bei mir am Anfang beim Auto fahren und einkaufen ganz schlimm. Ich bin ganz lang nicht einkaufen gegangen.

@bensemer: ja, aber wenn man denkt das man es geschafft hat kommen die nächsten Symptome.

03.08.2017 18:53 • #25


D
Ja innerlich total aufgewühlt dann hab ich schon mal das Gefühl von schwindel aber ist dann doch nicht wirklich schwindel. Nein alleine bist du nicht aber gut das es sowas gibt und man sich austauschen kann

03.08.2017 19:20 • x 1 #26


koenig
Zitat von Dannie:
Bei mir hat das alles auch irgendwie mit Panik Attacken angefangen....und hat sich dann in lauter Symptome chronifiziert!


Ist bei mir irgendwie auch so. Ab und an ist es ein Druck auf der Brust oder Magen - so richtig lokalisieren kann ich es nicht, düselig sein - aber schon weniger -, Verspannungen oder ein extremes Anspannen, dass ich richtig wacklig bin, manchmal leichten Druck auf Augen/Nase/Kopf, Kribbeln hier und da.

Die Tage bin ich oft unsicher, wenn ich irgendwo hingehe. Fühle mich dann sehr unsicher auf den Beinen. Bin ich eine Weile dort oder abgelenkt geht es. Kennt ihr das?

03.08.2017 19:35 • #27


D
Ja das kenne ich. Für die Verspannungen hab ich krankengymnastik bekommen. Manschman hab ich so beine wie Blei als ich gerade an Anfang mit den Panikattaken zu tun hatte hatte ich das oft. Mitlerweile selten.

03.08.2017 19:47 • #28


S
mir geht es zu 100% genauso, genau SO würde ich momentan meine Zustand beschreiben und es macht mich wahnsinnig und es macht mir einfach nur noch Angst...ich habe ständig Angst, dass etwas mit meinem Herz nicht stimmt oder so...hast du auch ständig einen höheren Ruhepuls? Bei mir kommt es nämlich auch nicht mehr so oft zur Panikattacke, es sind aber einfach die ganzen Symptome die ständig da sind, besonders wenn ich alleine bin wie jetzt...dann wird's immer schlimmer...ich hab mir Anfang der Woche Lasea gekauft, weiß nicht ob du das kennst? Soll ja angeblich so gut gehen die Angst/Panik helfen.

03.08.2017 19:51 • #29


koenig
Zitat von scaredtobelonely:
höheren Ruhepuls


Den habe ich schon immer gehabt. Ich glaube, dadurch bin ich auch schnell erregbar sage ich mal. Kann aber durch Sport trainiert werden.

Zitat von scaredtobelonely:
Lasea


Hat mir ganz gut geholfen.

03.08.2017 19:54 • #30


S
Zitat von koenig:

Kann aber durch Sport trainiert werden.

Ich würde so gerne wieder mehr Sport machen weil es mir einfach gut tut, nur ich kann dann nach 15 Minuten Crosstrainer oder Radfahren schon nicht mehr, eben wegen meinem Puls...

03.08.2017 19:58 • #31


D
Bisher mache ich die übungen für meinen rücken zuhause. Würde gerne mehr schwimmen gehen. Da achte ich dann auch gar nicht so auf meinen Puls. Versuche mir das ein wenig abzugewöhnen. Hab ich ja vorher auch nicht gemacht

03.08.2017 20:02 • #32


S
vllt ist das mein Problem, weil ich mir vor und während dem Sport so Gedanken mache, wie hoch mein Puls ist und ich da schon wieder Angst davor hab, dass was passieren könnte

03.08.2017 20:04 • #33


D
Vor 2 Wochen hatte ich schmerzen links an den rippen bis unter die Brust. Bin dann zu meiner Hausärztin die Gott sei Dank immer ein offenes Ohr hat und mich auch ernst nimmt. Hat dann ein EKG gemacht war etwas schnell weil ich so aufgeregt war aber alles ok. Hat mich dann gründlich abgehört alles ok. Hat dann noch einen Test mit mir gemacht. Bekommt man ein wenig Blut abgenommen und dann wird das in ein kleines Kästchen geträufelt. Auch der war ohne Befund. Muss dazu sagen das ich ziemlich dünn bin und esse wie ein Weltmeister . Bei mir ist es wohl so das ich eine leichte Rippenblockade hatte. Bin jetzt in 2 Quartalen 2 mal gründlich untersucht worden. Heute hab ich auch so einen Tag innerlich schon ein wenig unruhig sagen mir dann immer alles ist ok am Herz alles ok im Blut alles ok es ist nur der Kopf der zur Zeit ein wenig zickt

04.08.2017 06:52 • #34


koenig
Wenn ich meinen Puls spüre, beruhigt mich das sogar. Gestern haben wir eine Radtour gemacht mit ziemlichem Tempo. Da habe ich wieder gemerkt, dass mir nichts passiert und alles ok ist, auch wenn ich Sport mache.

Kennt ihr das auch, dass der obere Rücken so verspannt ist, dass es richtig drückt oder sich anfühlt, als hätte jemand auf den Rücken gehauen?

04.08.2017 08:39 • #35


D
Ich glaube ich achte zu sehr drauf. Bei der KG fällt mir das gar nicht auf das mein Puls höher ist. Da bin auch auf die Übungen konzentriert und achte nicht wirklich drauf. Aber zuhause achtet man mehr drauf warum auch immer

04.08.2017 08:44 • #36


S
Zitat von Dannie:
Ich glaube ich achte zu sehr drauf. Bei der KG fällt mir das gar nicht auf das mein Puls höher ist. Da bin auch auf die Übungen konzentriert und achte nicht wirklich drauf. Aber zuhause achtet man mehr drauf warum auch immer

Ja so ist es bei mir eben auch, zu Hause und besonders wenn ich alleine bin...hab heute wieder gegoogelt und gelesen, dass es auch am b12 Mängel liegen könnte

04.08.2017 09:38 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

D
Ich habe 10 Jahre Vitamin B12 spritzen bekommen. Da ging es mir super. Ende letzten Jahres waren die werte so gut das ich keine mehr brauchte. Ende März hatte ich dann eine Panikattake es wurde blut abgenommen da war aber alles ok. Es wurden aber nicht besser. Im Juli wieder Blutabnahme da wurde dann wieder einer Mangel festgestellt. Bekam sofort wieder Spritzen. Dann ging es mir auch wieder besser. Hab die letzte vor 2 wochen bekommen. Meine ärztin ist noch nächste woche in Urlaub. Bin froh wenn sie wieder da ist merke das ich eine Spritze brauche

04.08.2017 09:46 • #38


Sophie56
Zitat von nadine185:
Ja das ist nicht so einfach. Wenn ich mal alleine was machen will werde ich nur komisch angeguckt und es wird nach paar Minuten schon angerufen oder eine SMS geschickt. Und um das aus dem Weg zu gehen mach ich eben nichts alleine. Ist ja auch nicht wirklich möglich, er ist ja die meiste Zeit arbeiten und ich habe die Kinder.


Dazu muss ich dir was sagen:

Ich hatte in jungen Jahren während meiner Ehe und als meine Kinder noch zu Hause lebten sehr stark mit Panikattacken zu tun. Mein Leben als Ehefrau und Mutter habe ich eigentlich genossen. Ich hatte auch Zeit für mich, obwohl ich noch halbtags berufstätig war. Ich habe Sport getrieben, war in etlichen Vereinen etabliert...alles soweit gut...bis, wie gesagt, auf die Panikattacken.

Nach 26 Jahren Ehe hatte sich mein (Ex-)Mann dann mehr oder weniger plötzlich von mir getrennt.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Mit Beginn meines unvermittelt neu eingetretenen Single-Lebens waren meine Panikattacken so gut wie verschwunden. Man sollte doch meinen, dass diese bei außergewöhnlichen Belastungen schlimmer werden. War aber das Gegenteil der Fall.

Im Nachhinein weiß ich, dass ich mich in irgendeiner Form unbewusst eingeengt gefühlt habe. Bestätigt hat sich diese Erkenntnis dadurch, dass ich leichte Panikattacken wieder in einer späteren Beziehung hatte. Vielleicht bin ich nicht wirklich beziehungsfähig...keine Ahnung

Was ich damit sagen will:
Ich will dich nicht dazu verleiten, deine Familie zu verlassen...um Gottes Willen, nein.

Meine Ausführungen sollen lediglich ein Gedankenanstoß in die Richtung sein, dass oft unbewältigte innere Konflikte für Unruhezustände und Panikattacken sind. Dass man schon nach kurzer Zeit hinter dir herspioniert ist für mich eigentlich schon einer von unzähligen Ursachen deiner Unruhe und Panik. Das ist auch ein absolutes No Go und das solltest du dir wirklich verbeten.

Alles Gute für Dich!

04.08.2017 10:21 • x 2 #39


D
Da wirst du recht haben. Ich glaube auch das es bei nicht nur beruflich sondern auch wegen Privaten sachen zu meinen Panikattaken kommt. Ich grübel auch viel zu viel nach. Hat mein doc was übersehen obwohl ich weiss mehr als sie getan hat kann man nicht tun. Ich weiss selber das ich mich nicht zurückziehen darf aber ist einfacher gesagt als getan.

04.08.2017 10:32 • #40


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann