Pfeil rechts

Flousen
Guten Morgen Euch allen,
Ich habe seit 2 Tagen eine dermaßen starke Anspannung und Nervosität in mir die Symptome auslöst und ich fühle mich wieder wie Anfangszeiten der Angst, ich meide nix aber Fuehle mich Schlecht und hab wieder Suizidale Gedanken meine Therapeutin meinte das ich vlt doch ein Antidepressiva einnehmen sollte vlt ginge es davon besser nur das Zeug beessert es ja nicht dauerhaft, oder doch eine Klinik? Ich bin ansonsten Stabil was meint Ihr? Ich soll auch bald Arbeiten ich hab so Angst eigentlich totaler humbuk

24.10.2013 06:48 • 24.10.2013 #1


3 Antworten ↓


Hallo Flousen,
mir geht es zur Zeit ähnlich wie Dir. Zwar habe ich keine Suizidgedanken, aber im Gegensatz zu Dir fühle ich mich seit Tagen sowas von instabil...
Es steckt so eine Grundangst in mir die jederzeit eine PA auslösen kann, ... so mein Gefühl. Dazu kommen meine HRS und die Angst davor... zm kotzen!

Kenne Deine Geschichte ja nicht, aber ich denke deine Angst wegen der Arbeit ist normal. Es kommt damit ja eine Veränderung auf Dich zu und Du weisst nicht ob Du sie bewältigst. Dazu fehlt das Selbstvertrauen. Geht mir genauso. Bin seit 1 Woche krankgeschrieben und mir graut beim Gedanken daran wieder zur Arbeit zu gehen. Dabei ist auf meiner Arbeit alles locker. Null Stress. Und trotzdem...
Tabletten, ja das ist sone Sache. Wenn ohne sie überhaupt nicht klar kommst, sprich Du kriegst das Wichtigste in Deinem Leben nicht mehr auf die Reihe oder kannst nicht mal richtig therapiert werden, dann sollte man sie nehmen. Die Tabs sind für mich auch keine Dauerlösung. Wer sich darauf verlässt ist verloren. Aber sie können über die schwierigste Zeit hinweghelfen.

Totaler Humbuk ist das nur für jemanden der noch nie in so einer Situation gesteckt hat. Wenn überhaupt, denn die meisten Normalos haben durchaus Verständnis für Leute wie uns.

24.10.2013 07:14 • #2



Starke Anspannung & Nervosität Symptome

x 3


sydney
Guten Flousen,

wie lange warst Du denn zu Hause? Ich bin seit August Krankgeschrieben und allein nur die Vorstellung jetzt demnächst wieder Arbeiten gehen zu müssen, ruft körperliche Symptome bei mir hervor. Ich kann mir vorstellen das dies Erwartungsängste sein könnten?

Liebe Grüße Sydney

24.10.2013 07:22 • #3


Hallo! Dass es dir kurz vor einer Lebensumstellung wieder schlechter geht ist völlig normal.
Wenn du stabil bist, dann hast du es doch fast geschafft
Jetzt fehlt nur noch, die angst vor einem Rückschlag loszuwerden (Angst vor der Angst).

Wenn es ansonsten okay ist, würde ich jetzt nicht noch mit Medikamenten anfangen.

Ich glaube bei diesem Gefühl kann man nur sagen Augen zu und durch

24.10.2013 10:34 • #4




Dr. Reinhard Pichler