Pfeil rechts
6

Kagu
Hallo,
wollte heute eigentlich einen Ausflug mit einem Freund machen.
Habe abgesagt. Bin total angespannt und kann die Wohnung nicht verlassen.
Bin eigentlich gern unterwegs, besonders in der Natur. Fahre viel Rad. Hab dieses Jahr auch 2 Radreisen gemacht. Jetzt häufen sich diese Angstzustände. Jedenfalls bin ich noch arbeitsfähig. Ich hab meine Anforderungen, soziale Kontakte und Tagesstruktur. Kaum bin ich zuhaus (Single) gehts Kopfkino los. Wie kann ich bloß abschalten?
Habe letzte Woche Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe hier in Münster aufgenommen. Hoffe, ich schaffe es nächsten Freitag dort hinzufahren.

06.12.2015 09:37 • 06.12.2015 x 1 #1


11 Antworten ↓


engeline1705
Hallo Kagu,

weisst du was genau der Auslöser war? Ausser das du wieder single bist

06.12.2015 09:42 • x 1 #2



Sitze fest - komme nicht aus der Wohnung

x 3


Kagu
Der Auslöser? Ich weiss nicht genau. Wenn ich zur Arbeit fahre schaff ich den Dreh. Habe ich keine Anforderungen werde ich unsicher, angespannt, weiss nicht was ich mit mir anfangen soll und tausend Gedanken kreisen im Kopf. Bin seit einem Jahr trockener Alk. (stationäre Therapie, Reha - Tagesklinik). In den Sommermonaten ging es mir noch relativ gut. Es gab in den letzten Jahren einige Situationen, die mir zeigen, dass nichts bleibt wie es war. Veränderungen generell machen mir Angst. Ein Freund von mir starb vor 2 Jahren an Krebs, mein Vater starb vor einem Jahr, auch Krebs - habe ihn noch gepflegt, meine Mutter ist dement. Ich habe seit Kindheit an Kontaktschwierigkeiten. Konnte früher aber auch gut für mich sein. Heute sehe ich wie wichtig sozialer Austausch ist. Ich hab gelernt zu funktionieren. Beruflich bin ich was wert, bin angesehen. Aber ohne dies fühl ich mich oft schlicht wertlos.

06.12.2015 10:06 • x 1 #3


engeline1705
hmm ja das kann alles Auslöser sein. Auch ich hatte eine sehr schlimme Kindheit aber ich mache wieder eine Verhaltenstherapie weil alleine komm ich da schwer raus. Vielleicht überlegst du dir eine Therapie begleitend anzufangen. Ich mache sie zum 3x. Dieses funktionieren das hab ich auch aber auf Dauer geht es nicht gut. Und ja soziale Kontakte sind sooo wichtig.

06.12.2015 10:11 • x 1 #4


Ungewolltgeboren
Zitat von engeline1705:
hmm ja das kann alles Auslöser sein. Auch ich hatte eine sehr schlimme Kindheit aber ich mache wieder eine Verhaltenstherapie weil alleine komm ich da schwer raus. Vielleicht überlegst du dir eine Therapie begleitend anzufangen. Ich mache sie zum 3x. Dieses funktionieren das hab ich auch aber auf Dauer geht es nicht gut. Und ja soziale Kontakte sind sooo wichtig.


Du hast Recht.
Ich weiß was du meinst.

Ich bin.LEIDER Schwerstmehrfachst-Amts/Gewaltmißbraucht worden.
Jetzt massivst seit fast 2 Jahrzehnten.

Die Hintergründe sind sehr!BÖSE..

Das gönne ich NIEMANDEM!

Ich habe mich,zu Tode gekämpft...

Meine schei. GUTGLÄUBIGKEIT..hat mich eleminiert.

L.Gr.

Kennt irgendwerirgendwen aus dem Duisburger Bereich?

Falls ja,dann bitte umgehend Bescheid geben.

Herzlichst von Gabriela

06.12.2015 11:08 • #5


engeline1705
Hallo Gabriella,

Ich bin.LEIDER Schwerstmehrfachst-Amts/Gewaltmißbraucht worden.
Jetzt massivst seit fast 2 Jahrzehnten.

Was genau meinst du damit? Wie kann ich mir das vorstellen?

06.12.2015 11:10 • #6


Zitat von Kagu:
Jedenfalls bin ich noch arbeitsfähig.



Wie viel Stress hast du denn in der Arbeit?


Bei dir gab es ja in der jüngeren Vergangenheit massive Umbrüche, wenn man lange seine Probleme mit Alk unter dem Deckel gehalten hat, und Probleme hast du ja, zB dass du dich nur anhand von Arbeit wertvoll fühlen kannst, und dann nimmt man den Alk weg kommen die natürlich wieder voll zur Geltung.

Ich würde nochmal eine stationäre Psychotherapie angstreben, um dieses Wert-Leistung Problem anzugehen, entspannen zu lernen etc.


Auch in Hinsicht darauf, dass ja die Gefahr besteht, dass du einen Alk Rückfall bauen könntest, wenn du keine alternativen Lösungen für deine emotionalen Probleme bekommst.

06.12.2015 11:11 • x 2 #7


Ungewolltgeboren
Zitat von engeline1705:
Hallo Gabriella,

Ich bin.LEIDER Schwerstmehrfachst-Amts/Gewaltmißbraucht worden.
Jetzt massivst seit fast 2 Jahrzehnten.

Was genau meinst du damit? Wie kann ich mir das vorstellen?


Gaaanz schlimme Hintergründe!
Dauert jetzt,zu lange..

Sobald mir:möglich...,kläre ich auf.

Hab allerliebsten Dank,für dein liebes Interesse.
MEGADANK + VIEL mehr,duLIEB!

06.12.2015 11:18 • #8


Ungewolltgeboren
Zitat von Garfield71:
Zitat von Kagu:
Jedenfalls bin ich noch arbeitsfähig.



Wie viel Stress hast du denn in der Arbeit?


Bei dir gab es ja in der jüngeren Vergangenheit massive Umbrüche, wenn man lange seine Probleme mit Alk unter dem Deckel gehalten hat, und Probleme hast du ja, zB dass du dich nur anhand von Arbeit wertvoll fühlen kannst, und dann nimmt man den Alk weg kommen die natürlich wieder voll zur Geltung.

Ich würde nochmal eine stationäre Psychotherapie angstreben, um dieses Wert-Leistung Problem anzugehen, entspannen zu lernen etc.


Auch in Hinsicht darauf, dass ja die Gefahr besteht, dass du einen Alk Rückfall bauen könntest, wenn du keine alternativen Lösungen für deine emotionalen Probleme bekommst.


Ganz so pauschal,ist die Emrfehlung nicht:UNRICHTIG..

Noch:weiß man,zu wenig..

Ist ALLESNUR lieb gemeint.
Dankeschön+

06.12.2015 11:23 • #9


kl Schnecke
Zitat von Ungewolltgeboren:
Zitat von Garfield71:
Zitat von Kagu:
Jedenfalls bin ich noch arbeitsfähig.



Wie viel Stress hast du denn in der Arbeit?


Bei dir gab es ja in der jüngeren Vergangenheit massive Umbrüche, wenn man lange seine Probleme mit Alk unter dem Deckel gehalten hat, und Probleme hast du ja, zB dass du dich nur anhand von Arbeit wertvoll fühlen kannst, und dann nimmt man den Alk weg kommen die natürlich wieder voll zur Geltung.

Ich würde nochmal eine stationäre Psychotherapie angstreben, um dieses Wert-Leistung Problem anzugehen, entspannen zu lernen etc.


Auch in Hinsicht darauf, dass ja die Gefahr besteht, dass du einen Alk Rückfall bauen könntest, wenn du keine alternativen Lösungen für deine emotionalen Probleme bekommst.


Ganz so pauschal,ist die Emrfehlung nicht:UNRICHTIG..

Noch:weiß man,zu wenig..

Ist ALLESNUR lieb gemeint.
Dankeschön+


@Ungewolltgeboren!
Welchen Sinn ergibt denn nun dein letzter Beitrag, worauf bezieht der sich

Zitat:
Sobald mir:möglich...,kläre ich auf.


Aus welchem Grund kannst du es jetzt nicht aufklären?

06.12.2015 11:39 • #10


engeline1705
Hallo Gabreilla,

ist gut viel zum schreiben aebr vielelicht hast du irgendwann mal Zeit und kannst es mal so schreiben. Kann auch sein das es dir danach besser geht

06.12.2015 11:58 • #11


Uropanoel
Zitat von kl Schnecke:
Zitat von Ungewolltgeboren:
Zitat von Garfield71:


Wie viel Stress hast du denn in der Arbeit?


Bei dir gab es ja in der jüngeren Vergangenheit massive Umbrüche, wenn man lange seine Probleme mit Alk unter dem Deckel gehalten hat, und Probleme hast du ja, zB dass du dich nur anhand von Arbeit wertvoll fühlen kannst, und dann nimmt man den Alk weg kommen die natürlich wieder voll zur Geltung.

Ich würde nochmal eine stationäre Psychotherapie angstreben, um dieses Wert-Leistung Problem anzugehen, entspannen zu lernen etc.


Auch in Hinsicht darauf, dass ja die Gefahr besteht, dass du einen Alk Rückfall bauen könntest, wenn du keine alternativen Lösungen für deine emotionalen Probleme bekommst.


Ganz so pauschal,ist die Emrfehlung nicht:UNRICHTIG..

Noch:weiß man,zu wenig..

Ist ALLESNUR lieb gemeint.
Dankeschön+


@Ungewolltgeboren!
Welchen Sinn ergibt denn nun dein letzter Beitrag, worauf bezieht der sich

Zitat:
Sobald mir:möglich...,kläre ich auf.


Aus welchem Grund kannst du es jetzt nicht aufklären?


Schneckchen, bist aber wieder mal sehr neugierig.

06.12.2015 18:48 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler