Pfeil rechts

Sonnenschein03
Hallo zusammen,

Ich habe vor zwei Monaten einen Urlaub gebucht, den ich leider nicht stornieren kann, doch ich habe vor ca. vier Wochen plötzlich Panikattacken bekommen. Erst in einer Gondel, dann am Sofa, in einem Lebensmittelladen, im Zug und auf einem Aussichtsturm, überall wo ich das Gefühl habe nicht fliehen zu können.

Ich bin immer gerne in Urlaub gefahren, das war für mich immer so ein unantastbares Paradies, doch das ist nun vorbei. Ich bin nirgendwo mehr sicher vor den Attacken. Im Urlaub wollte ich eigentlich mit einer Bergbahn auf den Berg(einzige Möglichkeit da hoch zu kommen), den ich schon immer mal sehen wollte, weiters wollte ich auch eine Bootstour machen und vielleicht einen Städtebummel, und Hin- Rückfahrt ist mit dem Zug geplant doch nichts davon scheint noch möglich.

Ich bin komplett verzweifelt, ein Therapeut hat erst in 3 Wochen einen Termin und mein Urlaub scheint zum Horrortrip zu verkommen. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll

Liebe Grüße

11.10.2017 19:06 • 12.10.2017 #1


2 Antworten ↓


HeikoEN
Spontan gibt es da wenig Mittel um von den Panikattacken völlig runter zu kommen.

Allerdings kanns Du schon ein wenig etwas unternehmen...

Deine Beschreibung mit dem fliehen aus engen Räumen usw. ist ganz klassisch für eine Angsterkrankung.

11.10.2017 19:40 • #2


Zitat von Sonnenschein03:
Hallo zusammen,

Ich habe vor zwei Monaten einen Urlaub gebucht, den ich leider nicht stornieren kann, doch ich habe vor ca. vier Wochen plötzlich Panikattacken bekommen. Erst in einer Gondel, dann am Sofa, in einem Lebensmittelladen, im Zug und auf einem Aussichtsturm, überall wo ich das Gefühl habe nicht fliehen zu können.

Ich bin immer gerne in Urlaub gefahren, das war für mich immer so ein unantastbares Paradies, doch das ist nun vorbei. Ich bin nirgendwo mehr sicher vor den Attacken. Im Urlaub wollte ich eigentlich mit einer Bergbahn auf den Berg(einzige Möglichkeit da hoch zu kommen), den ich schon immer mal sehen wollte, weiters wollte ich auch eine Bootstour machen und vielleicht einen Städtebummel, und Hin- Rückfahrt ist mit dem Zug geplant doch nichts davon scheint noch möglich.

Ich bin komplett verzweifelt, ein Therapeut hat erst in 3 Wochen einen Termin und mein Urlaub scheint zum Horrortrip zu verkommen. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll

Liebe Grüße


Kannst du dir von deinem Arzt zur Überbrückung nicht etwas zur Beruhigung verschreiben lassen?
Ich würde in jedem Fall auch den Termin beim Therapeuten ausmachen, dass wenn du aus dem Urlaub kommst, gleich einen Ansprechpartner hast.

12.10.2017 10:48 • #3




Dr. Christina Wiesemann