Pfeil rechts

S
Huhu,
Hab mal eine frage an euch schwindelleidensgenossen... Habe mit dem Schwindel ja schon über Jahre zu tun, mal mehr, mal weniger. Zu Beginn war ich mir sicher, dass es eine organische Ursache hat und hatte Angst zwecks gehirntumor, Durchblutungsstörung o.ä. Nach zahlreichen Untersuchungen und der langen zeit sagt mein verstand, dass es nichts ernstes ist und ich kann dem auch glauben. Allerdings frage ich mich in schwindelphasen doch, ob es nicht eine übersehene organische Ursache hat, es gibt ja auch harmlose Ursachen. Lange rede, kurzer Sinn ...jetzt komme ich zu meiner eigentlichen frage... Meine Freundin hat für ihr Kind ein balancierseil angebracht, kein lockeres Seil, etwas breiter und sehr fest (weiß nicht wie man das nennt). Das ganze Seil und auch der Körper zittert richtig, wenn man darauf steht. Natürlich wollte ich es unbedingt ausprobieren und ich habe mich gar nicht dumm angestellt. Von Schwindel keine Spur. Aber als ich abgesprungen bin, ging es los...meine Beine haben sich wie Gummi angefühlt und beim gehen und stehen schwankte es in Höchstform. Nach einiger zeit ging es dann wieder. Ist das nun ein Zeichen dafür, dass es doch etwas organisches ist? Oder dafür, dass unser körper hochsensibel ist und jede veränderung verstärkt spürbar ist, also psychisch? Oder lässt sich das auch dadurch gar nicht sagen? Danke schonmal für eure Einschätzung.

30.06.2013 14:07 • 01.07.2013 #1


3 Antworten ↓


H
Hallo Sonne32,

ich leide auch seit meiner Angststörung (seit April 2013) an Angstschwindel (phobischer Schwindel) bei der keine organische Ursache festgestellt werden konnte, angefangen hat der Schwindel bei meiner zweiten Panikattacke, hinzu hatte ich noch andere Symptome, die abgeklungen sind, andere Beschwerden kamen wiederum dazu.
Bei mir handelt es sich nicht um einen Drehschwindel, oder einem Schwindel den beim Blutdruckabfall/niedr. Blutdruck hat. Es ist eher so ein Wankschwindel,mit Gangunsicherheit, das Gefühl auf die Seite gezogen zu werden, auf Watte zu gehen, manchmal bin ich auch etwas benommen wie nach einer Narkose.
Bei mir wurden auch diverse Gleichgewichtstest vorgenommen, alle befundlos, kann auch ganz normal Fahrradfahren, Sport machen etc. Habe auch festgestellt, dass der Schwindel an manchen Tagen, an denen ich mehr Angst habe stärker wird. wenn ich liege oder sitze spüre ich den so fast gar nicht, nur wenn ich laufe, dabei habe ich beim schauen auch das GEfühl, dass mein Gehirm beim Gucken gar nicht so richtig mitkommt. Es war z. b. ein Horror für mich in Läden wie DM , REal etc. reinzugehen, Reizüberflutung pur, hatte das Gefühl die ganzen Regale überfordern mich und mein Gehirn, hatte immer das Gefühl mein Gehirn kann die gesehenen Bilder gar nicht schnell genug verarbeiten. Ein komisches Gefühl und sehr unangenehm.
Das was du berichtest mit den Gummibeinen ist völlig normal und ich würde es nicht mit einer organischen Ursache begründen.

30.06.2013 21:11 • #2


A


Schwindel-Test: organische Ursache?

x 3


S
Huhu,
das mit den Läden kenne ich, bis vor ein paar Monaten war es besonders schlimm beim einkaufen. Mittlerweile geht's, frag mich nicht warum, es ist einfach weniger geworden, jetzt habe ich wieder eher schwierigkeiten alleine mit meinem hund in den wald zu gehen. Das ist es auch was mich am meisten nervt, ich erkenne kein warum?. Ab morgen kann es schon wieder anders aussehen, Schwierigkeiten beim Autofahren, aber spazieren kann ich dann wieder wie jeder andere. Echt nervig! Hast du den Schwindel denn Auch ohne pa? Ich schon, an manchen Tagen sogar ganz extrem und wenn es mir dann zuviel der Symptome wird, kommt ne richtige pa. Ich denke immer, wenn die Symptome (habe auch ab und zu Beklemmungen und herzstolpern) nicht wären, hätte ich auch keine angststörung! Aber das ist ja bekanntlich der falsche Rückschluss...die Symptome kommen ja anscheinend wegen der Angst, aber das erlebe ich leider BEWUSST nicht, sonst wäre es glaube ich einfacher, das ganze zu verstehen.
Danke für deine Antwort!
Liebe Grüße

01.07.2013 18:23 • #3


H
hallo Sonne,

ja das ist ja grade das Nervende dran,Panikattacken hatte ich so schon einige Wochen nicht mehr, klar klopft bei mir öfters die Angst an und will sich breit machen, aber ich habe mit verschiedenen Techniken gelernt sie zu unterdrücken.
Das schlimme ist aber , dass der Schwindel mein täglicher Begleiter ist, mal mehr mal weniger, auch ohne gerade Angst zu empfinden

01.07.2013 18:37 • #4





Dr. Reinhard Pichler