Nancy1001
Ich könnte so kotzen,
seit Tagen ist mein Schwindel wieder schlimmer geworden einhergehen mit Müdigkeit und Sehprobleme.
Ich weis nicht mehr was ich tun soll denn es ist schon belastend gerade was meine Ausbildung angeht aber bis jetzt habe ich mich noch gut durch geschlagen.

Wie kann ich am Besten "STOP" sagen ?

21.04.2015 21:02 • 18.05.2015 #1


17 Antworten ↓


Erdbeerquark
Warst du mal beim Arzt ? Koennt auch ein Hinweis sein,dass da irgendwas nicht stimmt. Aber wenn du im Moment gestresst bist ,kann es sein das der Schwindelanfall daher kommt. In dem Fall , einfach mal entspannen. Nen Bad nehmen,spazieren und und..

Aber bin leider keine Aerztin.:/
Wuensche dir gute Besserung.

21.04.2015 22:01 • #2



Hallo Nancy1001,

Schluss mit Schwindel

x 3#3


Nancy1001
Ja der Schwindel fing schon vor zehn Wochen an.
Der Arzt meinte es sei psychisch bedingt nachden er HWS röntgen lassen,Blutbild gemacht und mit mir zwei Stellungstests gemacht hat. (Auf ein Bein stellen etc. )
Aber seit drei Tagen fühlt es sich stärker an

22.04.2015 05:43 • #3


Nancy1001
Ich glaube ich werde mein Arzt nochmal stressen und ihm sagen das ich ein MRT und CT machen lassen will


Mein EKG ist 3/4 Jahr her, sollte ich das auch erneuern.
Habe keine organischen Probleme nur ES die nicht medikamentös behandeln werden müssen.

22.04.2015 20:51 • #4


Adea
Hallo Nancy,

in den Zeiten meines größten Stress' hatte ich ständig Schwindel. Es muss nichts Organisches sein. Klar lass das abklären, ich sag das nur zur Beruhigung. Auch eine Verspannung der Nackenmuskulatur kann Schwindel auslösen. Mir hat damals Vertigoheel geholfen.

Liebe Grüße
Adea

23.04.2015 01:17 • #5


Nancy1001
Vertigoheel hatte ich auch schon ... aber ob ich es neben Bisoprolol wieder nehmen darf ?

23.04.2015 05:34 • #6


Adea
In der Packungsbeilage steht zumindest "Wechselwirkungen sind nicht bekannt". Es ist ja homöopathisch, da gibt es im Allgemeinen keine Probleme.

LG
Adea

23.04.2015 15:58 • #7


Nancy1001
Das Blöde ist aber das ich dieses Medikament schon nahm,da war paar Tage Ruhe gewesen und dann ging es wieder los

23.04.2015 22:24 • #8


Hei ich habe auch so einen sch.. windel und war auch schon beim Arzt meinte auch es sei psychisch hno hat auch nix gefunden Orthopäde auch nix ich hab totale Angst es könnte ein Tumor dahinter ter stecken ..habt ihr den Schwindel auch nachts wenn ihr aufwacht oder nur in bestimmten Situationen ?

30.04.2015 17:44 • #9


Nancy1001
Also wenn ich aufstehe ist noch alles gut.
Es kommt und geht bei mir aber werde demnächst mal zum Augenarzt gehen denn meine Augen sind auch sehr oft gereizt.

30.04.2015 17:49 • #10


mathilda03
Schwindel ist mit das heftigste Symptom bei Angstzuständen.nix körperliches ....

05.05.2015 12:11 • #11


Nancy1001
Dieser Schwindel lässt mich schon über ein halbes Jahr nicht mehr in Ruhe ... selten gibt es Momente wo ich einfach los heulen könnte.

15.05.2015 20:57 • #12


RicoBee
Beobachte mal, wann er kommt. Du sagst nach dem Aufstehen ist alles okay. Wirds im Lauf des Tages schlimmer/häufiger? Dann könnte es mit Müdigkeit zu tun haben.

15.05.2015 22:38 • #13


Nancy1001
Müdigkeit ? aber ich schlafe doch meine 6-8 Stunden

16.05.2015 07:57 • #14


Boho_Flower
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und hoffe ich bin hier richtig.Also seid bitte noch etwas nachsichtig mit mir

Ich leide schon seit ca 10 Jahren (seit meinem 17.Lebensjahr) an Panikattacken und Angststörungen; mal mehr , mal weniger schlimm.
Ich habe auch diese "typischen" Symptome wie Schwindel, Darmprobleme, permanente Unruhe und "Nervösität", Verspannungen usw usw... Bin seit längere Zeit in Therapie und es ist auch schon wesentlich besser geworden bzw ich hab die Attacken besser im Griff /kann sie besser aushalten. Am Anfang meiner Leidenszeit hatte ich vermehrt Angst vor großen u kleinen Menschenmassen. Ein Konzert- oder Clubbesuch oder einfach mal gemütlich Samstags durch die Stadt bummeln und shoppen - ein Graus bis unmöglich.
Das hat sich inzwischen (zum Glück, toi toi toi) gebessert. Es hat sich komischerweise ins genaue Gegenteil umgeschlagen: Unter Menschen fühle ich mich wohl, nur kaum bin ich alleine bzw fühle mich alleine geht es wieder los: Bauchschmerzen, Unruhe, leichter Schwindel... Immer wenn ich das Gefühl habe ich kann keinen erreichen (die Leute sind im Urlaub/auf der Arbeit etc.) oder es ist Sonntags (Geschäfte/Ärzte haben zu), fangen die blöden Panikattacken an ! Geht es einem von euch auch so oder hat jemand Erfahrung mit diesem Gefühl bzw hat es überwunden?

Zum Thema "Schwindel": Was mir dagegen hilft ist kurz inne zu halten, hört sich jetzt blöd an, ist aber wirklich hilfreich. Anstatt beim Schwindelgefühl direkt in Panik zu verfallen, einfach mal kurz ruhig hinsetzten, 4-5 mal in Ruhe durchatmen - dann geht es meist wieder. Und wenn nicht kann ich die Korodin Kreislauftropfen empfehlen. Die brauchen zwar ihre 30 min bis sie wirken, aber sie wirken

Liebe grüße,
Boho_Flower

16.05.2015 08:20 • #15


Nancy1001
Aber wenn der Schwindel psychisch ist sollen Medis wirklich helfen ?

Aber ich weis wie du dich fühlst, seit Tagen ging es mir bestens mit der Herzphobie nur bissl Schwindel der mich etwas beunruhigte.
Danach bekam ich in der Schule plötzlich weiche Knien und wumps war die Angst wieder da das ich in der Schule zusammenbreche und fühlte mich so unreal.
Alles zog an mir zeitlos vorbei und ich stand so in Trance.
Versuche dennoch immer dagegen zu steuern und rede einfach drauf los um das Gefühl zu überdecken.

Ich will aus dem Teufelskreis raus !

16.05.2015 14:01 • #16


Boho_Flower
Ich kann sehr gut nachempfinden, was du mit dem unerträglichen Schwindel meinst. Wenn ich diese "Schwindelattacken" bekomme, fühle ich mich immer schnell hilflos und es fällt mir dann sehr sehr schwer nicht in Panik zu verfallen
Aber alleine die Tatsache, dass ich die Tropfen zur Not bereit habe, hilft mir etwas.
Bei mir kommt der Schwindel teilweise von meinem extrem verspannten Nacken/Schulter (Angst = Anspannung = Verspannung = Schwindel = Angst ....= Teufelskreis). Vielleicht kommt das bei dir auch daher?
Was mir auch im Allgemeinen bei Angstgefühlen (egal mit welchen Begleitsymptomen) hilft, ist eine Wärmflasche. Hört sich jetzt vielleicht etwas dämlich an (sorry), aber die Wärme vermittelt mir irgendwie eine Art von Geborgenheit und Ruhe und so kann ich mich dann auch selbst etwas beruhigen und entspannen.
Probiere doch mal Autogenes-Training aus. Das hilft zwar nicht von heute auf Morgen, aber nach 'ner Zeit wirst du im Allgemeinen etwas "gelassener" und dann lassen die Schwindelanfälle auch nach ?!

17.05.2015 10:29 • #17


Nancy1001
Ich habe auch eine leichte Fehlstellung an der HWS aber keine Therapie bekommen.

Gegen meine Schwindel habe ich das Vertigoheel aber auf Dauer zeigt es keine Wirkung mehr und die andere Medizin gegen Schwindel hat als Nebenwirkung Schwindel.
Klappt also auch nicht ... irgendwie bin ich hoffnungslos
Nach HNO und Röntgen der HWS geht es November zum Augenarzt.

18.05.2015 20:41 • #18




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler