Pfeil rechts
7

Garz04
Hey. Ich bin neu hier bin 24,männlich.Kennt jemamd von euch dieses andauernde Gefühl von Atemnot und habt ihr Tips ? Außerdem lag ich heute morgen im Bett und hatte einen starken Schwindelanfall. Danach bin ich panisch aufgestanden hab mir einen Krankenwagen gerufen da ich das Gefühl hatte umzukippen.Untersuchungen ohne Befund. Hoffe auf eine baldige Antwort umd hoffe ich lerne hier Menschen kennen die das Leid teilen.

10.07.2019 20:37 • 10.07.2019 #1


16 Antworten ↓


HerrPalomar
Hallo,
ja, das kenne ich. Mir hilft eigentlich nur Entspannung.
Ich mache mir zum Beispiel einen Tee, den ich lauwarm, in ganz langsamen Schlucken trinke.
Und mein persönlicher Geheimtipp: Wick Vaporub oder Chinaöl in und unter die Nasenlöcher, auch bisschen auf die Brust reiben, und langsam diese Kampfer- und anderen Gerüche einatmen. Das beruhigt mich irgendwie, weil diese Gerüche mein Wohlbefinden steigern.

Willkommen, schön dass du da bist. Es hilft wirklich, hier zu lesen und sich auszutauschen

10.07.2019 20:49 • x 2 #2



Schluckbeschwerde, Atemnot & Schwindel Symptome

x 3


selfishnight
Ich bin 23 und hatte das vor einigen Monaten auch noch so, mittlerweile gehts mir schon deutlich besser seitdem ich mich nicht mehr auf die Symptome fokussiere. Es ist nicht einfach, aber je weniger Aufmerksamkeit du ihnen schenkst, desto besser wird es! (Natürlich nur, wenn wirklich körperliche Untersuchungen bereits getätigt wurden und organische Sachen ausgeschlossen wurden). Ab und zu habe ich nochzwischendurch, dass ich mal gefühlt schlechter Luft bekomme, aber dann maximal 30min. Früher teilweise mehrere Tage.

Habe auch mit Sport und Meditation angefangen, das bringt auch etwas.

10.07.2019 20:53 • x 1 #3


Garz04
Ich trinke oft den Nerven/Schlaftee mit Baldrian.Und arbeite auch oft mit Ölen.Kann mein Öl allerdings nicht mehr finden..

Hast du auch eine Soforthilfe ?

10.07.2019 20:54 • #4


HerrPalomar
Zitat von Garz04:
Ich trinke oft den Nerven/Schlaftee mit Baldrian.Und arbeite auch oft mit Ölen.Kann mein Öl allerdings nicht mehr finden..Hast du auch eine Soforthilfe ?


Ja. Die Atemnot kommt teilweise von Verkrampfungen im Brustkorb, von einer schlechten Haltung.
Was mir oft hilft, ist aufstehen, und im Zimmer auf - und ab gehen. Dabei verschränke ich die Arme im Kreuz - wie so ein älterer Herr, der mit seinem Hund spazieren geht
Warum das? Dadurch streckt man die Brust automatisch vor und presst die Arme nicht so gegen den Brustkorb. Man erweitert also einen Brustkorb und bekommt besser Luft. Noch dazu atmet man regelmäßiger. Das ist ein kleiner, physiologischer Trick, den ich mal irgendwo gelesen habe, und der mir sehr hilft. Probier das mal!

Nerven-Schlaftee finde ich auch gut - mit Baldrian, das hilft mir auch immer.

10.07.2019 20:57 • #5


Garz04
Zitat von selfishnight:
Ich bin 23 und hatte das vor einigen Monaten auch noch so, mittlerweile gehts mir schon deutlich besser seitdem ich mich nicht mehr auf die Symptome fokussiere. Es ist nicht einfach, aber je weniger Aufmerksamkeit du ihnen schenkst, desto besser wird es! (Natürlich nur, wenn wirklich körperliche Untersuchungen bereits getätigt wurden und organische Sachen ausgeschlossen wurden). Ab und zu habe ich nochzwischendurch, dass ich mal gefühlt schlechter Luft bekomme, aber dann maximal 30min. Früher teilweise mehrere Tage.Habe auch mit Sport und Meditation angefangen, das bringt auch etwas.

Ich finde es sehr schwer seine körperlichen Symptome wenig Beachtung zu schenken wenn sie so stark sind. Und habe morgen noch einen Arzttermin wo sie ein Langzeit EkG/RR machen.Denke mal so wie nach dem KH Aufenthalt heute ohne Befund

10.07.2019 21:01 • #6


Garz04
Zitat von HerrPalomar:
Ja. Die Atemnot kommt teilweise von Verkrampfungen im Brustkorb, von einer schlechten Haltung.Was mir oft hilft, ist aufstehen, und im Zimmer auf - und ab gehen. Dabei verschränke ich die Arme im Kreuz - wie so ein älterer Herr, der mit seinem Hund spazieren geht Warum das? Dadurch streckt man die Brust automatisch vor und presst die Arme nicht so gegen den Brustkorb. Man erweitert also einen Brustkorb und bekommt besser Luft. Noch dazu atmet man regelmäßiger. Das ist ein kleiner, physiologischer Trick, den ich mal irgendwo gelesen habe, und der mir sehr hilft. Probier das mal!Nerven-Schlaftee finde ich auch gut - mit Baldrian, das hilft mir auch immer.

Das würde passen da ich auch physiche Schmerzen an der Brust habe trage einen Fixier-Schuh momentan wege einer Fußverletzung. Auf und ab gehen- hm ich überleg grad weil das ist bei mir ein weiteres Symptom von Unruhe und Panik
Dennoch werde ich es trotzdem versuchen.

10.07.2019 21:03 • #7


Garz04
Ist es bei euch auch mit Schluckbeschwerden?

10.07.2019 21:14 • #8


HerrPalomar
Zitat von Garz04:
Ist es bei euch auch mit Schluckbeschwerden?


Achja, das habe ich phasenweise ganz stark. Bis hin zu richtigen Schlundkrämpfen. So, als würde der Schluckreiz während dem Schlucken plötzlich absterben. Das ist ein Angstsymptom, wird dann noch verstärkt dadurch, dass man bei Angst einen trockenen Mund bekommt.
Kenn ich alles sehr gut

10.07.2019 21:16 • x 1 #9


Zitat von Garz04:
Ist es bei euch auch mit Schluckbeschwerden?


meinst du das Gefühl wenn du schluckst und dann erstickst das Gefühl kenne ich das es nicht richtig geht..

10.07.2019 21:18 • x 1 #10


Garz04
Zitat von HerrPalomar:
Achja, das habe ich phasenweise ganz stark. Bis hin zu richtigen Schlundkrämpfen. So, als würde der Schluckreiz während dem Schlucken plötzlich absterben. Das ist ein Angstsymptom, wird dann noch verstärkt dadurch, dass man bei Angst einen trockenen Mund bekommt. Kenn ich alles sehr gut

Oh mein Gott ja.Ich kann das irgendwie nie richtif beschreiben.Aber es fühlt sich so an als ob mam versucht zu schlucken es iwann aber nicht mer klappt und dann kommt dir Angst vorm ersticken..Ich fühlte mich so alleine damit..

10.07.2019 21:21 • #11


Garz04
Zitat von kslijng:
meinst du das Gefühl wenn du schluckst und dann erstickst das Gefühl kenne ich das es nicht richtig geht..


Genau das. Das Gefühl ist so bedrohlich

10.07.2019 21:22 • #12


HerrPalomar
Zitat von Garz04:
Oh mein Gott ja.Ich kann das irgendwie nie richtif beschreiben.Aber es fühlt sich so an als ob mam versucht zu schlucken es iwann aber nicht mer klappt und dann kommt dir Angst vorm ersticken..Ich fühlte mich so alleine damit..


Wir sind viele

10.07.2019 21:23 • #13


Garz04
Zitat von HerrPalomar:
Wir sind viele


Mit Angsterkrankungen ja aber speziell dieses Symptom hat mich so einsam werden lassen.

Und Schwindelanfälle ? Ich hatte heute zum ersten Mal einen richtig starken sodass ich das Gefühl hatte umzukippen.Kurz darauf hab ich mir ein Krankenwagen gerufen

10.07.2019 21:24 • #14


Das habe ich auch und immer dann wenn ich ngst habe.. Ist es so trocken im. Hals und ich svhlucke extra mehrmals... dann bleibt es wie stecken und das macht. mir panische Angst

10.07.2019 21:29 • x 1 #15


Garz04
Zitat von kslijng:
Das habe ich auch und immer dann wenn ich ngst habe.. Ist es so trocken im. Hals und ich svhlucke extra mehrmals... dann bleibt es wie stecken und das macht. mir panische Angst


Ja genau. Hab das oft am Tag. Wenn ich duschen gehe oder wenn ich meine Freundin nachts nach hause bringe

10.07.2019 21:31 • #16


HerrPalomar
Zitat von kslijng:
Das habe ich auch und immer dann wenn ich ngst habe.. Ist es so trocken im. Hals und ich svhlucke extra mehrmals... dann bleibt es wie stecken und das macht. mir panische Angst


Das ist verständlich, geht mir auch so!

@Garz04 Ja, natürlich und vor allem auch Schwindelanfälle - leider! Gibt hier im Forum zu diesem Symptom auch einen großen Thread, schau vielleicht mal rein, falls du Lust hast

10.07.2019 21:32 • x 1 #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann