Pfeil rechts

Huhu,

Ich muss mal fragen , weil es mich so nervt.
Seit ca einer Woche finde ich nicht mehr so in den schlaf, erst so um 2 rum und dann nur etappenweise und muss morgens wieder um 6 hoch.
Jetzt denkt man natürlich wieder den ganzen Tag dran das man wieder heute Abend nicht einschlafen kann.
Man ist natürlich auch müde.
Um so mehr ich mich zwinge zu schlafen weil es immer später wird umso schwieriger wird es dann.

Sonst habe ich durch geschlafen alles ohne Probleme.

Was könnte man machen um das los zu werden? Und das ich nicht ständig darüber nach denke ob es heute Abend mit dem schlafen klappt.
Irgendwelche Tipps?

28.05.2019 19:55 • 28.05.2019 #1


5 Antworten ↓


Blueblack
Hallo
Ich kenne das von mir selbst hatte selber mal so eine Phase.
Am besten nicht darüber nachdenken denn wenn man schon ins Bett geht mit dem Gedanken ich werde eh nicht schlafen dann wirst du auch nicht zur Ruhe finden.
Einfach ins Bett legen und gar nicht darüber nachdenken.

Liebe Grüsse

28.05.2019 20:09 • #2



Schlafstörung seit einer Woche

x 3


Zitat von Blueblack:
Hallo
Ich kenne das von mir selbst hatte selber mal so eine Phase.
Am besten nicht darüber nachdenken denn wenn man schon ins Bett geht mit dem Gedanken ich werde eh nicht schlafen dann wirst du auch nicht zur Ruhe finden.
Einfach ins Bett legen und gar nicht darüber nachdenken.

Liebe Grüsse




Ja, ich weiß, ist wie so ein Teufelskreis..

Man soll nicht an was denken man tut es dann erst recht

Ich versuche heute entspannter ins Bett zu gehen

28.05.2019 20:26 • #3


NIEaufgeben
Versuch mal einen warmen entspannenden tee zu trinken...
Kamille
Salbei
Gute nacht tee
Melisse
Pfefferminze

28.05.2019 21:17 • #4


Hallo ich kenne das leider auch ich habe das monatelang auch gehabt und ich habe auch ein Baby der nachts zwischendurch mal aufwachte...! wenn du ins Bett gehst sollst du einfach nicht dran denken ...einfach Sagen Es ist egal wann ich einschlafe ich ruh mich jetzt einfach mal aus.
etwas Langweiliges lesen. Progressive Muskelentspannung und dabei noch zählen. Und tagsüber einfach mal versuchen nicht dran zu denken oder Angst vorm Schlaf zu haben. ich weiß es ist schwierig aber man muss viel Geduld haben.

28.05.2019 21:32 • #5


Zitat von Alegna:
Hallo ich kenne das leider auch ich habe das monatelang auch gehabt und ich habe auch ein Baby der nachts zwischendurch mal aufwachte...! wenn du ins Bett gehst sollst du einfach nicht dran denken ...einfach Sagen Es ist egal wann ich einschlafe ich ruh mich jetzt einfach mal aus.
etwas Langweiliges lesen. Progressive Muskelentspannung und dabei noch zählen. Und tagsüber einfach mal versuchen nicht dran zu denken oder Angst vorm Schlaf zu haben. ich weiß es ist schwierig aber man muss viel Geduld haben.





Danke, ja ich werde es versuchen.
Es ist echt schlimm wenn man morgens schon müde aufsteht sich so fühlt ob man nicht gepennt hat.
Mal ist es ja ok, aber seit ner woche durch. Macht einen bekloppt.
Aber ist ja klar wenn man mittlerweile nur dran denkt. Aber wie du sagst du kennst das selber und weißt wie schwer es ist es abzustellen.
Aber ich versuche es gleich mal

28.05.2019 21:40 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann