Pfeil rechts

Hallo Leute

Ich habe meine erste Panik gekriegt als ich erschreckend vom Schlaf aufgewacht bin bzw kurz vor dem Tiefschlaf war und gestern Nacht ist mir das wieder passiert zwar ohne Panik aber ich habe gemerkt das ich meine Luft angehalten habe und plötzlich mit Angst und herzrasen aufgewacht bin aber nur 2-3 sek dan weiter geschlafen

Meine Frage kann das schlafapnoe sein ?

Und wen ja Kann das die Ursache für meine angststörung sein

Und wen auch ja würde die angststörung auch geheilt werden wen ich das behandeln lasse ?

Ich danke euch schonmal und verbleibe mit mfg

18.07.2015 00:28 • 18.07.2015 #1


2 Antworten ↓


Riapia
Untypisch für eine schlafapnoe...dort ist es eher so, dass du tief schläfst, deine Schlund Muskulatur erschlafft und die Atemwege verlegt m aufgrund dessen hast du mehr CO2 im Blut und du schläfst noch tiefer als aufzuwachen. Eine sogenannte CO2 Narkose...am nächsten Morgen wächst du mit Kopfschmerzen auf und fühlst dich als wenn du nicht geschlafen hättest...das was du hast hört sich einfach nach einer Panikattacke an. Bei mir war das genauso. Und die Luft hälst du einfach vor schreck an...

18.07.2015 01:25 • #2


Mondkatze
hallo

bei einer Schlafapnoe hat man tatsächlich Atemaussetzer. Weil die Muskeln im Gaumen erschlaffen fällt die Zunge zurück und "verlegt" die Atemwege.
Das ganze kann sich zu länger dauerndem Atemstillstand ausdehnen. Und das bedeutet eine Unterversorgung an O2.

Ich würde Dir raten, Deinen HA darauf anzusprechen, wenn Du den Verdacht hast, dass es öfters vorkommt, Du besonders laut schnarchst und /oder evtl. Übergewicht hast.

Man kann das in einem Schlaflabor feststellen, ob es tatsächlich Atemaussetzer durch Schlafapnoe sind
oder ob Du selbst den Atem anhälst, vielleicht durch einen Traum. Das ist mir nämlich schon mal passiert.

LG
Mondkatze

18.07.2015 12:07 • #3




Dr. Reinhard Pichler