25.03.2008 12:44 • 10.05.2020 #1


82 Antworten ↓


Sönnchen
Hallo Petra,

willkommen hier!
Hast du dir denn schon die Videoinfos angekuckt? Die sind sehr hilfreich, finde ich!

LG

25.03.2008 12:48 • #2



Beim Auto fahren Angst und Panik - was dagegen tun?

x 3


hallo sönnchen.wo kann man die videos anschauen?

gruß,moni

25.03.2008 14:47 • #3


Sönnchen
...oder das erste Thema im Agoraphobie und Panikattacken Forum hier!

25.03.2008 14:49 • #4


Hallo Sönnchen!
Das war ein prima Tip!
Die Videos sind toll gemacht und man kommt sich auch nicht mehr so alleine vor.

25.03.2008 15:09 • #5


Sönnchen
Das freut mich!

25.03.2008 15:14 • #6


Ich werde zwar nicht direkt einen Termin bei einem Therpeuten machen, aber ich werde versuchen mich gewollt in diese Situationen zu begeben. Und "cool" zu bleiben.
Ich hätte nie gedacht, dass das so viele Menschen betrifft.

25.03.2008 15:18 • #7


Hallo Pita1970,

wie wäre es, wenn du erst einmal in der Vorstellung übst, auf der Autobahn zu fahren. Stelle dir die Autobahnsituation vor und beobachte,
welche Körperreaktion die Vorstellung auslöst.

Vielleicht kannst du mit kleinen Übungen auf der Autobahn anfangen
... immer kleine Schritte, nicht zu viel auf einmal wollen.
und wenn die PA kommt: Bauchatmung, und lange ausatmen, als ob bei einem Luftbalon die Luft entweicht; dann: was sehe ich, was rieche
ich, was höre ich.

Liebe Grüße
Michael, 50 J, alter Autobahn-Paniker (hoffentlich gewesen)

25.03.2008 22:40 • #8


11.07.2008 08:52 • #9


Hallo isabell,
habe deinen Thread erst heut gelesen und hoffe du hattest eine gute Hin- und Rückreise in den Urlaub. Ich leide auch unter Angst-u. Panikattacken u.a. auch beim Autofahren, meist auf der Autobahn, weil ich da nicht anhalten kann, wann ich will. Spontane Ausflüge waren eigentllich immer unmöglich.
Neulich hab ich es mal wieder versucht und immer wenn Angst machende Gedanken kamen, hab ich diese durch positive Gedanken ausgetauscht. Außerdem hab ich mich mit elfchen abgelenkt. Hier ein paar Beispiele:

Autobahn
viele Gedanken
sind im Kopf
will sie gern abschalten
geschafft

Autobahn
STAU Baustellen
Angst steigt hoch
ich atme tief durch
herrlich

Autobahn
Ferne lockt
will gern mitfahren
Nordseewellen und Strand genießen
Urlaub

Ich wünch dir alles Gute und viel Kraft bei der nächsten Autofahrt.
LG
Maja

18.08.2008 16:21 • #10


danke für dein e nachricht bin gut wieder angekommen und vorallem ohne panik

04.09.2008 14:51 • #11


isabell333

Ich gratuliere dir ganz herzlich zu deinem Erfolg . Schön das du die Fahrt geschafft hast.Bravoo weiter so. An den Erfolgen anknüpfen bringt weitere Motivation und Erfolge mit sich.


Alles gute und weiterhin gute Fahrt und LG

Wünscht dir von herzen dat olle Biggi

04.09.2008 15:01 • #12


ja toll ich finde es auch voll supi

09.09.2008 17:05 • #13


Super das du es geschafft hast ohne Panik

11.09.2008 15:04 • #14


23.10.2008 23:10 • #15


Moritz.... schaue dir mal diesen Link an , Das Buch hat mir geholfen wieder Autozufahren ohne Angst,
http://www.autofahren-ohne-angst.de/


Glg biggi

23.10.2008 23:14 • #16


Hallo moritz!
Ich hatte das auch über lange Zeit, konnte nicht Auto fahren.Das war die Hölle für mich,musste immer jemanden bitten mich zu fahren.Wenn ich unbedingt fahren musste, hab ich ein halbes Xanor genommen und dann ging es so halbwegs.Hat sich aber komischerweise jetzt völlig verändert.Autofahren macht mir gar nichts mehr aus,dafür kommen jetzt andere Dinge die mir schwer fallen.Kann dir leider auch keinen Rat geben, wie du das mit dem Führerschein machen könntest,geh doch einfach mal zum Arzt und erklär ihm dein Problem.Wünsch dir alles Gute!

24.10.2008 07:32 • #17


07.01.2009 20:16 • #18


Bitte lese dich mal ein vieleicht hilft es dir ja

Glg Biggi

spezifische-phobien-f55/angst-schwindel-kontrollverlust-beim-auto-bahn-fahren-t13301.html

viel Erfolg

07.01.2009 20:20 • #19


hallo hope,

ganz einfach immer wieder fremde strecken fahren. ich war ein leidenschftlicher autofahrer bis zu den attacken. dann traute ich mich nicht mehr bis meinem mann während wir zusammen mit dem auto unterwegs waren schlecht wurde und ich übernehmen musste. danach habe ich immer jemand dabei gehabt aus angst ich werde ohnmächtig und mittlerweile fahre ich wieder lange und auch fremde strecken gut und gerne

08.01.2009 10:21 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky