45

Riccardo 1978

Riccardo 1978


434
10
36
Zitat von Riccardo 1978:
Glaub mir die werden auch nichts finden.(war bei mir so).aber es kann ja sein.

ich hatte jetz 3 wochen urlaub.die ersten 2 wochen waren und die 3 woche nicht mehr gut. angst und unruhe. hatte das jemand gehabt kurz vor urlaubsende?

11.08.2019 14:19 • #41


Tabe77


77
3
32
Habe noch mal eine andere Frage. Unangenehmes Thema Stuhlgang. Habe seit Anfang der Krankheit öfters Stuhlgang, mal Durchfall, Bleistiftstulhgang, mal halb halb. Besonders an den Tagen wo ich Angst im Körper habe.

Die Angst ist manchmal schon beim Aufstehen da, also ohne Auslöser

11.08.2019 15:18 • x 1 #42


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6268
10
5965
Mein Gott,findet ihr eigentlich in allem etwas schlimmes?ich habe seit Jahren Durchfall und was solls

11.08.2019 15:20 • x 1 #43


Tabe77


77
3
32
Zitat von Ewigeangst:
Mein Gott,findet ihr eigentlich in allem etwas schlimmes?ich habe seit Jahren Durchfall und was solls


Ja leider ja, seit 4 Wochen nach PA. Davor kannte Ärzte fast noch vom Hörensagen.

11.08.2019 15:23 • #44


Blueblack

Blueblack


568
23
232
Zitat von Tabe77:
Ja leider ja, seit 4 Wochen nach PA. Davor kannte Ärzte fast noch vom Hörensagen.


Ich kenne das nur zu gut, hab auch andauernd beim Arzt gesitzt wegen irgendwas man kann gegen den Kopf nichts machen.

11.08.2019 15:26 • #45


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6268
10
5965
Ja aber versucht doch wieder runterzukommen....mir ist seit vielen Jahren noch nie in den Sinn gekommen nach zu forschen wieso ich immer Durchfall habe...es ist halt so...

11.08.2019 15:26 • #46


Blueblack

Blueblack


568
23
232
Zitat von Ewigeangst:
Ja aber versucht doch wieder runterzukommen....mir ist seit vielen Jahren noch nie in den Sinn gekommen nach zu forschen wieso ich immer Durchfall habe...es ist halt so...


Ist nur nicht so einfach wenn der Kopf dir andauernd was anderes sagt!

11.08.2019 15:28 • #47


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6268
10
5965
Zitat von Blueblack:
Ich kenne das nur zu gut, hab auch andauernd beim Arzt gesitzt wegen irgendwas man kann gegen den Kopf nichts machen.

Doch das kann man.....es ist sehr schwer aber machbar

11.08.2019 15:28 • #48


Blueblack

Blueblack


568
23
232
Zitat von Ewigeangst:
Doch das kann man.....es ist sehr schwer aber machbar


Klar kann man das, hat bei mir ja auch geklappt dauert halt nur seine Zeit.

11.08.2019 15:29 • x 1 #49


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6268
10
5965
Es klappt auch nicht immer,aber immer öfters....
Wir selbst haben unsere Angst dermassen gefüttert das sie so mächtig geworden ist...es ist unser Ziel das jetzt wieder abzutrainieren das geht auch in diese Richtung

11.08.2019 15:31 • x 2 #50


Angor

Angor


9670
7
14697
Hallo

Angst und Stress wirken sich auch auf den Darm aus, hab hier mal was interessantes gefunden
https://www.welt.de/gesundheit/article1...aesst.html

In meinen akuten Angstphasen konnte ich ständig zum Klo rennen, hatte Magenprobleme und konnte kaum was essen, der Hals war wie zugeschnürt.

Außerdem war ich oft erschöpft, besonders nach Panikattacken.

Seit ich ein Medi nehme, ist alles gut, es hilft mir wirklich sehr, und ich rate Dir auch dazu, um aus dieser Angstspirale rauszukommen. Auch eine begleitende Therapie ist anzuraten.

Zitat von Ewigeangst:
Mein Gott,findet ihr eigentlich in allem etwas schlimmes?ich habe seit Jahren Durchfall und was solls

Dieser Durchfall ist das Symptom einer Angsterkrankung, dagegen kann man was machen. Was bei Dir der Auslöser ist weiß ich nicht, gesund ist das aber auf keinen Fall, wenn man länger Durchfall hat und der gehört behandelt.
Ich finde es nicht gut, dass Du so abfällig schreibst, hier hat jeder sein Päckchen zu tragen und ist nicht umsonst hier.

LG Angor

11.08.2019 15:32 • x 3 #51


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6268
10
5965
Zitat von Angor:
HalloAngst und Stress wirken sich auch auf den Darm aus, hab hier mal was interessantes gefunden In meinen akuten Angstphasen konnte ich ständig zum Klo rennen, hatte Magenprobleme und konnte kaum was essen, der Hals war wie zugeschnürt.Außerdem war ich oft erschöpft, besonders nach Panikattacken.Seit ich ein Medi nehme, ist alles gut, es hilft mir wirklich sehr, und ich rate Dir auch dazu, um aus dieser Angstspirale rauszukommen. Auch eine begleitende Therapie ist anzuraten.Dieser Durchfall ist das Symptom einer Angsterkrankung, dagegen kann man was machen. Was bei Dir der Auslöser ist weiß ich nicht, gesund ist das aber auf keinen Fall, wenn man länger Durchfall hat und gehört behandelt.LG Angor

Nein da hast du leider unrecht...mein Durchfall hatt nichts mit der Angst Erkrankung zu tun...die Angst Erkrankung habe ich erst seit Januar 2018...den Durchfall seit immer schon...
Was sollte man behandeln?einen Durchfall der seit Jahrzehnten da ist?nein stört mich nicht und hatt mir nie sorgen gemacht oder weitere Einschränkungen gehabt deswegen

11.08.2019 15:36 • #52


Angor

Angor


9670
7
14697
Zitat von Ewigeangst:
mein Durchfall hatt nichts mit der Angst Erkrankung zu tun.

Vielleicht nicht bei Dir, bei anderen schon.

11.08.2019 15:42 • x 1 #53


Blueblack

Blueblack


568
23
232
Zitat von Angor:
Vielleicht nicht bei Dir, bei anderen schon.


Ich hatte auch oft Durchfall wenn ich eine Panikattacke bekommen habe oder wieder in meine Angstzustände gefallen bin, hat mir auch immer direkt auf den Magen geschlagen.

11.08.2019 15:44 • x 2 #54


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6268
10
5965
Zitat von Angor:
Vielleicht nicht bei Dir, bei anderen schon.

Ich hab gemeint du hast mir geantwortet

11.08.2019 15:45 • #55


Tabe77


77
3
32
Das Problem ist das man jetzt Tag für Tag was schlimmes hat im Gedanken. Vor ein paar Tage MS, epilepsie,... gestern Gehirntumor, heute Darmkrebs weil Bleistiftstuhlgang oder Durchfall. Jedes Symptom ist gleich was schlimmes laut google. Ich weiß man soll nicht googeln. Ich kann doch nicht zu jeden Arzt gehen, dann werde ich ja nie wieder gesund, weil immer was anderes kommt.

Habe manchmal schon gedacht das man einfach sagt mir doch egal, ich sch. auf die Angst und wenn es das letzte ist was ich mache. Mir doch egal wenn ich umkippe oder so. Vielleicht geht es dann wieder weg

11.08.2019 15:56 • #56


Blueblack

Blueblack


568
23
232
Zitat von Tabe77:
Das Problem ist das man jetzt Tag für Tag was schlimmes hat im Gedanken. Vor ein paar Tage MS, epilepsie,... gestern Gehirntumor, heute Darmkrebs weil Bleistiftstuhlgang oder Durchfall. Jedes Symptom ist gleich was schlimmes laut google. Ich weiß man soll nicht googeln. Ich kann doch nicht zu jeden Arzt gehen, dann werde ich ja nie wieder gesund, weil immer was anderes kommt. Habe manchmal schon gedacht das man einfach sagt mir doch egal, ich sch. auf die Angst und wenn es das letzte ist was ich mache. Mir doch egal wenn ich umkippe oder so. Vielleicht geht es dann wieder weg



Bitte nicht googeln das ist wirklich einer der größten Fehler den man bei einer Angsterkrankung machen kann das war auch mein Fehler und mein Therapeut meinte auch ich soll damit aufhören und wo ich dann damit aufgehört habe ist es mir immer Stück für Stück besser gegangen.

11.08.2019 15:58 • x 2 #57


Bernie1970

Bernie1970


281
4
230
@ewigeangst

Unterschätze niemals den Einfluss eines ernsthaften Colondysbalance auf die Psyche. Es ist OK, dass Du Dir offenbar nichts aus einem jahrelangen Durchfall machst, aber vielleicht wäre es für Dich trotzdem interessant, Dich mal über diesen Bezug zu informieren.
LG Bernd

11.08.2019 16:37 • x 2 #58


Lara1204

Lara1204


1216
1
876
Zitat von Tabe77:
Habe noch mal eine andere Frage. Unangenehmes Thema Stuhlgang. Habe seit Anfang der Krankheit öfters Stuhlgang, mal Durchfall, Bleistiftstulhgang, mal halb halb. Besonders an den Tagen wo ich Angst im Körper habe. Die Angst ist manchmal schon beim Aufstehen da, also ohne Auslöser

Bestimmt ein Reizdarm.

11.08.2019 17:05 • x 1 #59


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6268
10
5965
Zitat von Bernie1970:
@ewigeangst Unterschätze niemals den Einfluss eines ernsthaften Colondysbalance auf die Psyche. Es ist OK, dass Du Dir offenbar nichts aus einem jahrelangen Durchfall machst, aber vielleicht wäre es für Dich trotzdem interessant, Dich mal über diesen Bezug zu informieren. LG Bernd

Weisst du,es hatt mir nie Probleme gemacht...ich habe ja nicht übermässigen Durchfall sondern 1 bis 2mal täglich...ansonsten nie Beschwerden im Bauch Bereich bis vor kurzem... Gastroenterologe sagte einmal täglich sei kein Problem...Blut Urin Stuhl waren immer ok...Ultraschall des abdomens mehrmals immer super... Magenspiegelung ausser reflux alles ok.....vielleicht leide ich ja unter einem reizdarm...da ich Jahrzehnte lang an einer starken zwangsstörung gelitten habe....

11.08.2019 18:06 • x 1 #60




Dr. Christina Wiesemann

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag