Pfeil rechts

Hallo erstmal,

Ich bin neu hier (es wird ja immer geraten sich in einem Forum auszutauschen, wenn man an einer Angstörung leidet) also hab ich das mal gemacht Und da hab ich gleich die erste Frage:

Ich weiß mittlerweile ja ziemlich genau welche Symptome (körperliche) mit einer Angststörung auftreten. Bei mir fing das ja mitten in der Nacht an mit Herzrasen etc. Ich bin mittlerweile auch wieder in Therapie (vorher Persönlichkeitsstörung bla bla), war auch schon beim kardiologen, weil ich eben auch erst dachte es stimmt etwas mit meinem Herz nicht etc.

Und zwar würde mich mal Interessieren Wie lange halten eigentlich die physischen Symptome an? Meine Therapeutin hat mir mittlerweile nur erklärt was eine Panikstörung ist und wie die abläuft und was es noch so für Symptome gibt etc. Aber bis jetzt weiß ich immer noch nicht (ich konnte es auch nirgends herausfinden) wie lange die physischen Symptome eigentlich anhalten. Sind die dauerhaft aktiv? Oder hören die einfach auf oder wie ist das?
Mittlerweile zucken meine Muskeln ziemlich oft, vor allem im Augenlid und im Oberarm, auch mal am Oberschenkel. Mittlerweile bin ich auch ziemlich müde. Außerdem hab ich oft so eine Art ''grauen Film'' auf den Augen, zumindest sieht es so aus. Verspannungen bin ich zwar auch schon gewohnt, aber die (also die symptome) sind auch da, wenn ich - sagen wir so - ruhige Phasen habe in denen ich keine Angst spüre oder wo es mir eigentlich relativ gut geht und ich keine Panikattacke habe (denn dann leide ich meistens an Herzrasen und Kopfdruck). Es fühlte sich auch schon so an als würden meine Beine jeden Moment den ''Geist'' aufgeben und ich sie würden lahmen. Ich würde auch gern noch mal zum Neurologen ein EEG und EMG machen lassen, wegen diesen komischen zuckungen :/

Könnt ihr mir vielleicht helfen?

Danke das wäre wirklich lieb!!

02.12.2012 22:57 • 03.12.2012 #1


3 Antworten ↓


Hey,

ich kann nur von mir sprechen. Physische Symptome sind ziemlich breit gefächert. Ich für meinen Teil habe schlichtweg Angstphasen die mal eine Woche dauern können, in der Zeit habe ich fast durchgehend Herzrasen, fühle mich benommen ect. Wenn ich mal eine Panikattacke bekomme, Gott sei Dank sehr selten, dann dauert das ganze schon mal 2 Stunden an. Die Panik verlässt mich zwar nach einigen Minuten, aber mein Körper spielt danach noch völlig verrückt.

Das mit dem Nervenzucken hatte ich damals auch häufig, besonders in Stresssituationen, aber lass das unbedingt mal abklären.

Lieben Gruß

03.12.2012 01:03 • #2



Panikstörung/Angstörung - Physische Symptome?

x 3


Danke für die Antwort. Puh. Ich kenn das mit dem zucken ja eigentlich schon von früher, hab auch irgendwo gelesen, dass das eigentlich Harmlos ist (aber die Wissenschaft ja noch nicht genau weiß woher das kommt, die Vermuten Stress, selten halt auch Nervenkrankheiten) aber ich bin da nicht vorbelastet (Familie weil das ja meist ne Erbkrankheit ist, also Genetisch bedingt oder?) Naja. Das kommt halt jetzt seit knapp einer Woche und laut Internet, dauert das zucken ja meist nur Minuten oder 1 - 2 Tage :/

03.12.2012 14:01 • #3


Wenn es keine Vorerkrankungen in der Familie gibt, kannst du ja schon mal beruhigter sein.
Wie gesagt, mach ruhig mal ein EEG, kann jedenfalls nicht schaden. Ich gehe trotzdem erstmal davon aus, dass es mit deiner Angsterkrankung zu tun hat, denn auch Nervenzucken kommen da häufig vor. Ich hab es heute auch noch ab und an, das kann schon ein paar Tage so gehen, aber mit der Zeit legt sich das wieder von ganz allein.

Alles Gute. (:

03.12.2012 22:42 • #4




Dr. Reinhard Pichler