1

summer1

15
4
Guten Morgen an alle

Bin nun seit 1 Woche wieder beim arbeiten und ich pack das nicht mein ganzer Körper ist angespannt habe das Gefühl das mein Nacken steif kennt das jemand? Oder das ich so schwere Arme habe und das Gefühl ich hab keine Kraft?

Nehme seit 6 tagen 10 mg Cipralex und es wirkt noch garnicht ich weiß es dauert aber ich brauche irgendein Notfallmedikament kennt jemand eins?

Werde heute bei meiner Psychologin anrufen die soll mir nochmal was verschreiben.


Morgen auf einen Geburtstag mit 60 Leuten oh man hab jetzt schon Angst morgens nur würgen kein Appetit übelkeit und Durchfall.


Grüße

02.02.2012 06:55 • 02.02.2012 #1


4 Antworten ↓


o_schaetzchen_o


Zitat von summer1:
morgens nur würgen kein Appetit übelkeit und Durchfall.





hey.. das kenne ich auch mit dem würgen.. morgens am stärksten.. kam immer dann wenn ich mich fertig für die arbeit gemacht habe..

lasse dem citalopram zeit zum wirken.. mindestens 2 wochen... meist länger... hol dir evt. johanniskraut (aber vorsicht wg. der anti-baby-pille) oder baldrian.. um etwas ruhiger zu werden

02.02.2012 11:01 • x 1 #2


summer1


15
4
Danke für deine Antwort nimmst du auch Cipralex? Wenn ja welche Dosis?


Grüße

02.02.2012 14:07 • #3


o_schaetzchen_o


habe mal citalopram 20 mg genommen und cipralex 5 mg.. zu letzterem.. das hab ich anfang letztes jahr genommen.. das war auch auf eigenen wunsch das es so wenig war.. was aber auch net geholfen hat.. und deswegen habe ich es auch abgesetzt..

aber citalopram hat echt super geholfen.. bloß nach ein paar jahren kam nicht mehr die gewünschte wirkung .. da hatte mir dann auch mein psychologe paroxetin verschrieben.. was, so meitne er, besser bei panikattacken ist..

02.02.2012 14:44 • #4


Misch

Misch


252
2
Naja Cipralex hat ja den Wirkstoff Escitalopram und der ist nichts anderes als eine besondere Variante des Wirkstoffes Citalopram, quasi ne Weiterentwicklung. Bessere Wirkung, geringere Dosis, weniger Nebenwirkungen. Eine erste Wirkung von Cipralex kann man nach ca 2 Wochen spüren, die volle Wirkung kann dann nach 3-4 Wochen richtig beurteilt werden. Also gibt dem Medikament ne Chance und versuche durchzuhalten. Ich habe es abgesetzt da ich nach Wochen noch keine Wirkung spüren konnte ,bei vielen anderen wirkt es jedoch gut. Über Elontril, was meine Ängst sehr gepusht hat und ich unausstehlich war, bin ich nun auf Moclobemid eingestellt, nen MAO-Hemmer und mit der Wirkung bin ich sehr zufrieden. Das passende Medikament und die passende Dosis finden kann teilweise zu nem Try&Error führen.

Was dein Notfallmedikament angeht kann man ohne große Bedenken Baldrian empfehlen. Bei Johanniskraut wäre sich sehr sehr vorsichtig, die Wechselwirkung zu sehr vielen SSRI also auch Cipralex kann gefährlich werden, Stichwort Serotonin-Sydroms, was ein Lebensgefährlicher Zustand sein kann. Ansonsten ist die Entscheidung das mit deinem Arzt zu besprechen vernünftig ... vieleicht wird sich eine Lösung für die nächsten Tage finden.

Gruß

02.02.2012 15:38 • #5



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag