Pfeil rechts
13

A
Ich habe solche Attacken, die habe ich lange Zeit als Schwindelanfall bezeichnet, aber ich glaube es ist gar kein wirklicher Schwindel. Ich versuche es mal zu beschreiben:

Ich fühle mich körperlich normal, bin irgendwie gerade abgelenkt oder auf etwas konzentriert.
Dann kommt von einer Sekunde auf die andere eine heftige Welle, die mir regelrecht in den Kopf schießt. So ein bisschen, wie wenn man sich heftig erschrickt. Ich nehme die Umgebung dann plötzlich ganz anders wahr, mein Herz klopft und ich atme zu schnell (das merke ich richtig). Ich fühle mich extrem unsicher und werde fahrig. Mein Oberkörper wankt dann manchmal regelrecht mit, ich vermute zur Ablenkung/Beruhigung. Ich muss dann unterbrechen, was ich gerade mache, und ruhig bleiben, bewusst langsamer Atmen etc.
Ich habe das wie gesagt immer als Schwindel eingeordnet, aber eigentlich ist es eher eine wellenartige Derealisation oder sowas?

Besonders oft tritt es beim Arbeiten am Schreibtisch auf. Deshalb dachte ich, dass ich da vielleicht irgendwie blöd verspanne und der Nacken/Halsmuskel auf irgendwelche Nerven oder Blutgefäße drückt. Aber vorhin trat es auch einfach so beim Putzen auf, wo ich echt nicht angespannt auf den Monitor geschaut habe.

So eine Welle klingt meistens nach ein paar Sekudnen wieder ab, seltener wenige Minuten. Dann ist erstmal wieder alles gut für ein paar Tage (bis auf die Angst vor der Angst). An manchen Tagen kommt so eine Welle aber auch binnen einiger Stunden ein paar Mal hintereinander.

Kennt das jemand und welche Mechanismen es auslösen? z.B. ob ich schnell atme, weil so eine Welle mich überkommt, oder ob die Welle vielleicht unterbewusstes Hyperventiliern als Ursache hat? (Kribbelgefühle habe ich aber nicht, komischerweise auch nicht wenn ich defitinitiv hyperventiliert habe)

06.11.2023 00:56 • 08.11.2023 x 2 #1


13 Antworten ↓


WayOut
@Alligato ist typisch für Ängste. Ich nenne sie „stoplermomente“. Es fühlt sich so an, als wäre man gerade gestolpert und hat sich dabei krass „erschreckt“.
Ist aber typisch bei Angst, dass dieses Gefühl urplötzlich auftritt. Nennt sich dann „Blitz-Angst“.
Danach fängt das Gedankenkreisen an „oh Gott was war das denn?“ Oder „was ist, wenn das nie mehr weg geht…“ etc.
Und so dreht die Spirale dann los. Wohl dem, der „nur“ diese Blitz-Angst hat und kein wildes Gedankenkreisen danach, so sind es dann nur kurze Momente und nicht stundenlange Attacken.
Das es bei dir hauptsächlich am Schreibtisch auftritt, kann mehrere Gründe haben.
1. ganz klar Verspannungen.
2. Erwartungsangst. Dadurch, dass du das für dich schon ganz genau analysiert hast und die Kombination „Schreibtisch = Attacke“ gezogen hast, bist du am Schreibtisch Automatisch angespannter als sonst wo.
3. wenn du putzt, ist nicht nur dein Kopf, sondern auch dein Körper beschäftigt.

Aber das kennt jeder Angstpatient, was du da beschreibst. Versuche es entspannt zu sehen. Du kennt das mittlerweile, es ist nie was schlimmes passiert, versuche es entspannt zu sehen. Ich weis, ist nicht einfach, aber es hilft. Aber ist viel Übung.

06.11.2023 05:25 • x 2 #2


A


Panik Wellen, oft nur Sekunden / wer kennt es?

x 3


Cathy79
@Alligato ich hab das fast ganz genau so. Mir wird nicht schwindelig aber es kommt auch wie so eine Welle der Angst. Fängt langsam an, weil ich unterbewisst merke irgendwas stimmt gerade nicht, ich kann aber nicht beschreiben was, wird stärker und ebbt wieder ab. Manchmal zittern ich dabei auch oder bekomme Lichtblitze vor den Augen. Dauer höchstens 1,2 Minuten. Aber danach bin ich auch immer total fertig.

06.11.2023 09:26 • x 2 #3


A
Zitat von WayOut:
Oder „was ist, wenn das nie mehr weg geht…“

Volltreffer. Das denke ich dann oft. Ich weiß ja, dass es maximal einige Minuten andauert. Aber naja, wir wissen was die Angst angeht ja vieles, man hält sich trotzdem nicht dran in so einem Moment. Aber ich versuche zu üben.
Zitat von Cathy79:
ich hab das fast ganz genau Mir wird nicht schwindelig aber es kommt auch wie so eine Welle der Fängt langsam an, weil ich unterbewisst merke irgend...

Nimmst du diese Welle der Angst auch als Angst wahr? Oder eher als Unwirklichkeit, die Angst macht?
Ach man, das ist alles so blöd zu beschreiben, sorry

06.11.2023 17:50 • x 1 #4


Cathy79
Zitat von Alligato:
Nimmst du diese Welle der Angst auch als Angst wahr? Oder eher als Unwirklichkeit, die Angst macht?

Eher als Angst.
Du musst dich nicht entschuldigen. Ich kann es selber nur extrem schwer beschreiben.

06.11.2023 18:05 • #5


A
Wie oft kommt das bei dir denn so vor? Und hast du das Gefühl, es irgendwie beeinflussen zu können?
Ich probier noch rum.

07.11.2023 00:30 • #6


Zwergeule
Ich habe das auch sehr oft, da das aber so plötzlich kommt habe ich noch nichts finden können was es verhindert. Wenn ich in so einem Moment stecke denke ich immer du schon wieder, jetzt nicht und versuche normal weiterzumachen, denn wenn ich diesem Gefühl Raum lasse und das grübeln beginne endet es in einer ausgewachsenen PA

07.11.2023 07:19 • x 1 #7


nadine100185
Guten Morgen.
Das kenne ich auch...es ist anstrengend.
Bei mir ist es so, das ich mir dann nichts mehr getraue. Diese Angst ist einfach nur schlimm.

07.11.2023 07:24 • x 2 #8


N
Ja, ich kenne das. Versuche dann, mich nicht reinzusteigern, dann ist es damit auch erledigt.

07.11.2023 07:35 • #9


Afraid1992
Ich kenne das auch. Bei mir fühlt es sich so an, als hätte mir jemand mal eben eine Adrenalin Spritze in den Bauch gerammt.. dort fängt dieser Angstschub meistens an. Manchmal dauert er ein paar Minuten, mal auch nur ein paar Sekunden und manchmal zieht es sich über den ganzen Tag

07.11.2023 07:46 • x 3 #10


Cathy79
@Alligato unterschiedlich. Manchmal mehrmals am Tag, manchmal mehrere Wochen gar nicht.

Wenn es z.b. im Sitzen kommt hilft es manchmal wenn ich aufstehe und rumlaufe. Aber auch nicht immer.
Blöderweise hatte ich es auch schon oft beim Duschen. Denn da kann ich ja nicht eben mal nackig raus springen. Oder beim Einkaufen an der Kasse. Wo man nicht einfach so schnell weg kommt.

07.11.2023 09:43 • #11


Dadida
@Afraid1992
Genau im Bauch!
Hab immer das Gefühl gehabt!

07.11.2023 10:10 • #12


Cathy79
Nehmt ihr eigentlich Medikamente ein? Ich ja, aber ganz weg habe ich es nie bekommen.

07.11.2023 11:32 • #13


A
Nein ich nehme keine Medikamente. Ich denke da wegen diesen Wellen auch nicht darüber nach, das würde ich dann doch eher unverhältnismäßig finden.

Der Vergleich zur Adrenalin-Spritze passt auch ganz gut.

Heute habe ich diese Momente mal bewusst als Ach da kommt es wieder behandelt und siehe da, die Welle wurde gar nicht erst so hoch. Extrem nervig, aber auch nicht schlimm. Ich war heute aber auch nur Zuhause, ich weiß nicht, ob ich das in der Öffentlichkeit so halbwegs rational hinbekommen hätte. Wahrscheinlich nicht.
Mal sehen ob das Zufall war oder ob ich es wirklich beeinflussen kann, das wäre ja echt toll.

08.11.2023 00:30 • #14


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann