Pfeil rechts
11

Hallo,bin neu hier und weiß grad nicht wo ich anfangen soll. Leide seit einiger Zeit ( seit ich alleine bin mein Mann ist für 3 Wochen nicht da) an panik und Angstzustände.
Vorab mein mann ist letztes Jahr schwer erkrankt ( Herz) seit dem habe ich leider den Fehler gemacht viel zu googlen.
Jetzt zu meinem Problem seit eben mein Mann weg ist und ich alleine bin habe ich Todesangst um mein Herz. War am Montag beim Arzt deswegen habe Schmerzen unter der linken Brust seitlich bei den Rippen und den man einer Rippen druck ausübt schmerzt es und zieht in den Rücken,hätte auch einen blutdruck von 150/90 normal habe ich 120/78 sie meinte es könnte eine Muskulaturverspannung sein. Jetzt ist es so das ich täglich angst habe einen Herzinfarkt zu bekommen messe ständig meinen blutdruck,bin sehr sensibel was weitere Symptome angeht und den ich dann einen Leichten druck im Brustkorb spüre wird mir anders bekomme ein komisches Gefühl im Körper bin sehr nervös zittere am ganzen Körper,der blutdruck hoch das dauert eine halbe Stunde ca dann geht es wieder bekomme in ein paar Tagen auch meine Periode leide seit ca 6Monate an PMS. Könnt ihr mir helfen zu meiner Person bin weiblich 33 Jahre 1,70groß und 78kg. Danke euch jetzt schon für eine Hilfe

10.01.2018 14:10 • 18.01.2018 #1


50 Antworten ↓


tommilu
Hallo und Willkommen im Forum. Das googeln und blutdruck messen würde ich lassen. Das macht alles nur schlimmer. Deine ärztin hat bestimmt Recht. Es sind nur verspannungen. Den schmerz den du verspürst habe ich auch. Und du kriegst bestimmt keinen Herzinfarkt.

10.01.2018 14:18 • #2



Panik und Angstzustände in den Griff bekommen

x 3


Danke für deine Nachricht, nur weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll ständig die Ohren offen haben und jedes Symptom gleich Goggle macht mich schon fertig kann einfach nicht mehr wenn ich unterwegs bin selbst da höre ich auf mein Herz wie es schlägt dann habe ich ab und zu das Gefühl von herzstolpern.

10.01.2018 14:22 • #3


Kann einem die Psyche so beeinflussen,bin es auch nicht gewohnt alleine zu sein den ganzen Tag und Nacht,oder so lange getrennt zu sein von meinen Mann,das man so eine Panik entwickelt kann,das komische ist wenn ich abends ins Bett gehe und morgens wieder erwache tut mir alles weh kann den Kopf kaum bewegen und vom Rücken ganz abgesehen,ich werde mittlerweile echt schon bekloppt

10.01.2018 14:43 • #4


tommilu
Die psyche kann das. Auch die schmerzen morgens werden Anspannung sein. Ich hab in der Therapie gelernt die angst anzunehmen und nicht verdrängen. Dein Kopf muss lernen das die angst dir nichts tun kann.. Rede mit der angst aber freundlich. Machst du eine Therapie?

10.01.2018 17:11 • x 2 #5


Hallo Nein momentan noch nicht habe am Montag einen Termin beim Psychologen ausgemacht die Angst frisst mich einfach auf aber bin sehr froh das du mir so gut zuredest habe einfach fürchterlich Angst vor einem Herzinfarkt weil die Symptome einfach passen

10.01.2018 18:05 • #6


tommilu
Zitat von Einsametina85:
Hallo Nein momentan noch nicht habe am Montag einen Termin beim Psychologen ausgemacht die Angst frisst mich einfach auf aber bin sehr froh das du mir so gut zuredest habe einfach fürchterlich Angst vor einem Herzinfarkt weil die Symptome einfach passen

Diese angst hatte ich auch. Das passiert nicht. Eine Therapie würde dir helfen. Alles GUTE

10.01.2018 18:36 • x 1 #7


Ich Danke dir,natürlich eine Therapie würde Sinn machen,werde es auch versuchen könntest du mir eventuell sagen woran man wirklich eindeutig merkt das man einen Herzinfarkt bekommen?LG aus Österreich

10.01.2018 18:39 • #8


caduceus
Zitat von Einsametina85:
Ich Danke dir,natürlich eine Therapie würde Sinn machen,werde es auch versuchen könntest du mir eventuell sagen woran man wirklich eindeutig merkt das man einen Herzinfarkt bekommen?LG aus Österreich


Hallo

Teil der Panik ist zu glauben, man sei schwer krank oder kriegt einen Infarkt.
Dem ist nicht so. Tipp: Lenk Dich ab, googel nicht, mach Sport - das schützt vorm Infarkt und baut Stress ab! Alles Gute, Du hast bestimmt nichts am Herz, sondern "nur" Angst. LG, C

10.01.2018 18:46 • #9


Danke für deine Antwort,wenn ich merke Jetzt kommt wieder eine Panikattake geh ich mit meinem Hund spazieren da ist dann nichts sobald ich wieder zuhause bin geht's wieder los jetzt zb Schau ich fern und kann mich nur schwer auf die linke Seite legen Schmerzen genau auf der Rippeunter der brust es das zieht in den Rücken Schulter Nacken furchtbar

10.01.2018 18:58 • #10


caduceus
Zitat von Einsametina85:
Danke für deine Antwort,wenn ich merke Jetzt kommt wieder eine Panikattake geh ich mit meinem Hund spazieren da ist dann nichts sobald ich wieder zuhause bin geht's wieder los jetzt zb Schau ich fern und kann mich nur schwer auf die linke Seite legen Schmerzen genau auf der Rippeunter der brust es das zieht in den Rücken Schulter Nacken furchtbar


Du Arme! Und super, dass Du raus gehst mit dem Hund! Genau das richtige - immer schön rumlaufen. Vielleicht sind es auch "nur" Verspannungen im Körper? Ich kenne jdf. keine bessere Methode sich zu verspannen, wenn nicht von Angst & Panik
Also, alles normal. Für den Körper ist es halt auch anstrengend mit der Angst. Schon mal versucht sanft zu stretchen? Oder den Körper tüchtig abklopfen, ein warmes Bad nehmen, Wärmflasche drauf?
Lieben Gruß nach A
Das geht vorbei - es muss vorbeigehen C.

10.01.2018 20:08 • x 1 #11


Ja stecken schon versucht nur wie soll man sagen es knackst dann überall fühlt sich komisch an. Bin kein Fan von Schmerzmittel habe welche verschieben bekommen nach langen hin und her hab mir eine Muskelentspannungstablette genommen finde es toll das es so liebenswerte Menschen gibt die einem zuhören. Dankeschön

10.01.2018 20:17 • #12


caduceus
Zitat von Einsametina85:
Ja stecken schon versucht nur wie soll man sagen es knackst dann überall fühlt sich komisch an. Bin kein Fan von Schmerzmittel habe welche verschieben bekommen nach langen hin und her hab mir eine Muskelentspannungstablette genommen finde es toll das es so liebenswerte Menschen gibt die einem zuhören. Dankeschön


Gerne doch, mir helfen die Antworten der anderen auch sehr, wenn ich über meine Sorgen poste. Und ich habe zudem festgestellt, es hilft mir auch, wenn ich anderen behilflich sein kann. Gruß, C.

10.01.2018 20:21 • #13


Das stimmt es beruhigt auch. Die ständige Angst ist fürchterlich obwohl es kommt fast jeden Tag zur Selben Zeit das finde ich merkwürdig. Aber Danke für deine lieben Worte

10.01.2018 20:31 • #14


tommilu
Bei mir knackt es auch überall. Deshalb mach ich rehasport. Die symptome für einen herzinfarkt kenne ich auch nicht. Aber du hast bestimmt keinen. Sonst lass mal ein Ekg machen

10.01.2018 20:32 • #15


Habe in 3-Wochen einen Termin beim Kadiolgen dann weiß ich Bescheid. Bin halt ein richtiger Angsthase was Krankheiten betrifft. Glg

10.01.2018 20:47 • #16


Kay912
Ich hatte auch eine lange Zeit diese Angst vor einem Infarkt, weil ich GLAUBTE, dass die symptome die söeben sind, wie bei einem Infarkt. Schriebe mal deine ganzen Symptome und Ängste davor und versuchse diese zu hinterfragen. Ich gebe dir mal ein Beispiel. ZB bei deinem Schmerz in der Brust denkst du, dass es ein Herzproblem ist, dabei kannst du es aber nicht zu 100% sagen, da es sehr unwahrscheinlich ist und du noch auf deinen Beinen stehst und lebst. Versuche um zudenken bis du den Termin beim Psychologen hast. Schreib sie auf und frage dich, ob du wirklich sicher sein kannst, dass es ein Infarkt ist und was dagegen spricht. Das geht nicht von heute auf morgen, aber dein Hirn lernt die Symptome dann nicht falsch zu Interpretieren, welches wohl das Problem ist.
Einen Infarkt hättest du mit Sicherheit schon gemerkt.
Lg

10.01.2018 21:00 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

tommilu
Das bin ich auch. Ich geh demnächst auch wieder in Therapie. Eben war ich einkaufen. An der Kasse hab ich so geschwitzt vor Angst das man mich auswringen konnte. Du bist nicht allein mit deiner Angst

10.01.2018 21:02 • x 1 #18


Woher kommt deine Angst?

10.01.2018 21:04 • #19


tommilu
Gute Frage. Ich hab mich immer nur nach anderen gerichtet und nie was für mich getan. Das heißt ich war nicht gut zu mmir. Jetzt hätte ich Zeit dazu und weiß nicht was ich mir gutes tun soll.

10.01.2018 21:26 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann