Pfeil rechts
5

SchwereGedanken
Hallo Leute,

zu meiner Panikstörung und Dauersymptomen habe ich vor allem morgens fast jeden Tag eine unerträgliche innere Unruhe die kaum auszuhalten ist und mir schwer zu schaffen macht.

Habt ihr sowas auch gehabt und ein paar Tipps die in den Griff zu bekommen?

LG

02.04.2021 20:20 • 04.04.2021 x 3 #1


8 Antworten ↓


Hallo, ich wollte gerade auch einen Beitrag verfassen..
ich habe seit zwei Tagen auch Dauer-Adrenalinschübe und Angst... Ich bekomme es kaum weg, es sei denn, ich kann mich richtig ablenken.
Aber es ist schwierig.
Ich versuche, Entspannungsübungen zu machen oder Atmentechnik.
Alles Gute

02.04.2021 22:43 • x 1 #2



Innere Unruhe in den Griff bekommen

x 3


Ich habs auch. Wache um fünf auf, um sechs. Innere Unruhe, nervig, anstrengend. Wenn ich aufstehe und aktiv werde, wird es besser.

02.04.2021 22:47 • #3


Habe Sie auch diese Adrenalinschübe ?
Meine Angst ist, wieder starke Panikattacken, wie damals zu bekommen... deswegen habe ich auch Sorge, nachts aufzuwachen und welche zu bekommen.
Zur Not habe ich auch Bedarfsarznei.... aber es soll ja nicht so weit kommen.
Ich glaube, man muss schauen, wo der Auslöser ist. Was einen so beschäftigt, dass der Körper gestresst ist. Und das Problem lösen. Manchmal muss man mehrmals in sich hineinhorchen, was der Auslöser sein könnte.

02.04.2021 22:51 • #4


Ablenken ist sehr gut, tätig sein. Und ruhig und tief atmen. Man kann sich selbst beruhigen. Auch schöne Musik, also eine ruhige und harmonische, am besten im Kopfhörer, kann sehr gut helfen, ruhig zu werden. Es sind nur die Gedanken ...
Liebe Grüße

02.04.2021 23:08 • #5


Lottaluft
Wenn ich innere Unruhe habe hilft es mit eigentlich nur diesen Überschuss an Adrenalin raus zu lassen
Ich tanze und springe bis ich müde werde
Da aber nicht jeder mensch so gestrickt ist wie ich kann es für andere auch schon sehr gut sein progressive Muskelentspannung zu machen (gibt viele Anleitungen im Internet) oder sich mit Musik oder lesen zu entspannen

02.04.2021 23:15 • x 1 #6


moo
Schon richtig: Der Eine muss nach innen gehen, die Andere nach "draußen" in die Körperlichkeit.
Mir hilft bei Unruhe fast immer formelle Meditation. Die Freude, am "schlichten Wunder Körper-Geist und Herz" teilzuhaben, egal wie der Geist gerade mal wieder glaubt, diese und jene Empfindung bewerten zu müssen.

Gestern 07:48 • #7


SchwereGedanken
Mit Entspannungsübungen und Atemübungen wird es bei mir nur schlimmer. Konnte immer zu Bodyscan und Atemübungen abschalten, aber zurzeit geht das gar nicht.

Gestern 08:52 • #8


autumleaf
Einiges wurde schon genannt, wie Atemübungen usw. was helfen kann. Mir persönlich hilft es am besten wenn ich mich bewege, heisst ich laufe wann immer möglich um irgendwas zu erledigen,oder ich fahre mit dem Rad. Sport und Bewegung hilft um aufgestaute Energie abzubauen, oder auch zum Stress und Ärger "abreagieren".

Vor 6 Minuten • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann