Pfeil rechts
4

hallo ihr lieben heute ist mal wieder so ein tag an dem ich meine panik nicht kontrollieren kann. heute morgen nach dem schneefegen wurde mir auf einmal ganz komisch habe dann meinen puls gefühlt und er war ganz flach und nicht zählbar. nach einer stunde bin ich dann zum arzt er sadt mein puls ist jetzt ganz normal. der arzt hat mir dann betablocker verordnet, die ich aber nicht nehme, denn auch davor habe ich panische angst. nun stolpert mein herz laufend und ich muß mich zusammenreißen nicht verrückt zu werden. was soll ich nur machen? vlg steffi

20.12.2010 18:00 • 01.04.2017 #1


63 Antworten ↓


Hey du!

Ja kenn ich gut dieses Gefühl ich hatte heut Nacht auch wieder ständig mein Herzstolpern! Die Angst macht es dann nur noch schlimmer! Also mein Puls war auch immer so schrecklich hoch zeitweise sogar bei 180 Schläge die Minute! Kannst dir ja vorstellen wies einem da geht! Aber wahrscheinlich war dein Puls nach dem Schneeschippen eh schon hoch weil ist ja immerhin anstrengend und dann hast dir an Kopf gemacht und ... Ich nehme ez auch Betablocker und ich muss sagen mir geht es damit besser! Aber wenn dein Puls eigentlich sonst okay ist und der blutdruck dann würd ich sie auch nicht einfach so nehmen! Macht eigentlich nur sinn wenn es immer oder oft zu hoch ist!

Viele Liebe Grüße

20.12.2010 18:58 • #2



Panik ohne Ende

x 3


hallo nightchild86, danke für die schnelle antwort, mein puls ist desöfteren schneller als normal. das macht mir im grunde auch keine so große angst (jedenfalls meistens) aber heute war der puls ganz flach und nicht zu zählen, es fühlte sich ganz seltsam an. ich hatte mir werend des schneefegens auch keine gedanken gemacht, wenn dann habe ich nur positiv gedacht. jetzt hat mein arzt mir diese tableten verschrieben und wenn ich mir den beipack zettel so betrachte und lese gegen welche herzkrankheiten dieses medi verabreicht wird mache ich mir so meine gedanken. ich hoffe nur ich muß meinen mann heute nicht noch bitten mit mir in die notaufnahme zu fahren. habe dieses stolpern heute mal wieder sehr stark. vlg

20.12.2010 19:13 • #3


hey du

also ich hab dieses stolpern auch oft habs auch schon abklären lassen und das ist ungefährlich einfach nur lästig man muss es einfach ignorieren! ich weis es ist leichter gesagt als getan aber naja! welche betablocker hast du denn verschrieben bekommen? also ich nehme beloc zoc mite und vertrage die sehr gut! gehen dieses stolpern könnte ich dir auch auch tromcardin complex empfehlen das ist natürlich und rezeptfrei in jeder apotheke zu bekommen und ist extra für solche rythmusstörungen gemacht! vielleicht helfen dir die ja!Probier sie doch einfach mal aus da ist nur kalium magnesium und so drin!!

VLG

20.12.2010 22:18 • #4


hallo, vielen dank für die lieben worte. der arzt hat mit betab. mit dem namen metoprololsuccinat verordnet. war gerade ebend noch einmal bei ihm, denn gestern wurde bei mir blut abgenommen und die ergebnisse sind eingetroffen. alles io. außer meine blutsenkung war nicht io, aber das macht mir keine sorgen, denn ich war gerade erst erkältet und führe es darauf zurück. außerdem habe ich keine angst vor anderen ernsthaften krankheite. mein arzt sagte mir heute wieder ich solle die betab. nehmen, sie täten mir gut, aber ich habe angst mir könnte das herz stehen bleiben, oder der blutdruck in den keller gehen. vlg wünsche dir schöne weihnachten.

21.12.2010 17:33 • #5


Hallo


nehe den betablocker , du wirst hundertpro eine ganz leichte Dosis haben so 25 .40 milligramm .
senkt nur den Puls und ganz leicht den Blutdruck wirklich minimal. Dein arzt weiss was er tut

21.12.2010 17:39 • #6


Hey du!

also ich würde dir auch raten die betablocker zu nehmen! wenn es gesund ist wovon ich jetzt mal schwer ausgehe, wird dein herz ganz sicher nicht stehen bleiben deswegen und der blutdruck wird auch nicht so sehr sinken dass du dir gedanken machen musst! Ich denke auch das du ohnehin nur eine niedrige dosierung bekommen hast! Ich kann nur sagen ich war auch skeptisch wegen den dingern aber ich nehme sie jetzt seid ca 3 wochen und es geht mir um so vieles besser damit wirklich! nimms sie einfach und du wirst sehen das es hilft und das dir gar nix passiert! sonst würde dir der doc net geben! mach dir keine sorgen!

VLG

21.12.2010 20:03 • #7


wissbegierig
Hallo weight!

Da du Schnee geschaufelt hast, ist klar das der Puls dann höher ist.
Das gleiche wie wenn ich eine Treppe hoch renne und wieder runter.
"Nicht zählbar"? Was meinst du damit? Vielleicht warst du so aufgeregt, dass du dich verzählt hast oder vielleicht hast du die Stelle nicht gefunden bei der Hand?
Die Beta-Blocker würde ich schon nehmen. Siehe die Antworten ober mir, die Leute sind zufrieden damit. Und ich bin mir sicher das dir der Arzt eine niedrige Dosis verschrieben hat.
Sicherheitshalber kannst du ja Erfahrungsberichte im Internet drüber lesen, über Leute die dieses Medikament nehmen. Obs allgemein verträglich ist und so oder du fragst in der Apotheke nach! Die kennen sich am besten mit Medikamenten aus.
Falls du wirklich Angst hast, würd ich das aber auch deinem Hausarzt sagen.
Vielleicht verschreibt er dir was anderes.
Aber das du irgendwas schlimmes hast, glaub ich nicht.
Der Arzt hat dir die Medikamente verschrieben, weil du mit den Symptomen gekommen bist. Weiß er denn das du Ängste oder Panikattacken hast?
Mach dir da mal keine Sorgen!
Aber nach dem was die anderen hier so schreiben, würd ich's schon nehmen!

Alles Gute!

Alles liebe becky

21.12.2010 20:12 • #8


hallo,
die verabreichung wären 25mg, ich werde noch einmal darüber nachdenken, aber ich frage mich warum soll ich die tablette nehmen wenn ich doch gesund bin. gegen was sollen sie denn helfen. ich möchte nicht das ihr verzweifelt, weil ich noch nicht vertrauen kann. vlg

21.12.2010 20:16 • #9


also ich bin auch gesund und hab die bekommen einfach weil ich durch meine ständige angst und anspannung und aufregung einen zu hohen puls hatte und ich das fertig gemacht hat weil ich dann immer nur noch mehr angst bekommen hab! also nehm ich die jetzt und seit dem ist es viel besser! und ich denke bei dir soll das genau das selbe bewirken nämlich dich beruigen und das du bisschen runterkommst! und 25 mg ist echt net viel ich hab 47,5 mg und nehme 1 1/2 Tabletten am tag und das ist auch schon niedrig dosiert! also keine angst rein mit dem zeug dann gehts dir besser!

21.12.2010 21:25 • #10


Hallo Weight

Wo hast du denn deinen Puls kontrolliert? Am Handgelenk? Da habe ich auch oft Probleme mit flachen Puls, wenn dann am Hals und noch besser ist wirklich, kurz das Blutdruckmessgerät dranhängen, dann hast du auch den richtigen Wert.
Ich denke als daß durch die Verspannungen im Nacken der Puls am Handgelenk oft nicht richtig ist, ist meine Theorie obs stimmt? Bin leider kein Mediziner.


LG Tatjana

21.12.2010 21:38 • #11


hallo tati,
ich hatte meinen puls am handgelenk gemessen. habe so ein blutdruckmessgerät zu hause, aber wenn ich es anlege fängt mein herz automatisch an zu stolpern, also lass ich es lieber.
das der puls raste, lag bestimmt an der Zig. die ich geraucht habe. habe neuerdings oft kreislaufbeschwerden wenn ich meine erste Zig. rauche. also werde ich das rauchen wohl aufgeben. ich hatte heute eine therapiestunde, da wurde mir gesagt, es war eindeutig der kreislauf, denn dann ist der puls ganz flach und kaum messbar. man wird ebend älter ich solle aufhören zu rauchen. mit dem aufhöhren hat er recht, denn mir tut das rauchen schon längere zeit nicht mehr gut. schade ja meinem herzen damit. obwohl ich seit 20 jahren rauche.(was man sich ebend alles einredet wenn man angst hat).vlg

21.12.2010 21:48 • #12


Hi

Ja da würde ich auch aufhören. Beim Messen habe ich keine Stolperer, ich gehe eher mit dem Gedanken ans Blutdruckmessen heran, schön ruhig damit es nichts hohes anzeigt. Aber da ist wohl jeder anderst.



LG Tatjana

22.12.2010 09:05 • #13


16.01.2011 22:38 • #14


Nataraja
Hallo lucy,

erst einmal sei stolz auf dich, dass du dich zu iner Therapie aufraffen kannst. Ich hab's bis heute noch nicht geschafft xD

Direkte Brustenge kenne ich nur wenn ich zu heiß bade.. Schmerzen aber im Brustbereich, die hab ich oft. Bei mir ist alles am Rücken verspannt..bei einem Orthopäden war ich noch nicht, aber eine Freundin von mir ist Masseurin und hat da schon ein paar entzündete Stellen gefunden.. vor allem hiter dem Schulterblatt. Das wirkt sich dann so aus, dass ich manchmal von der Schulter bis zu den Fingern Taubheitsgefühle hab und ziemlich übles Stechen in der Brust. Merkst du, ob es besser oder schlechter wird, wenn du deine Schulter mal bewegst? Also bei mir wird's oft im Liegen ganz schlimm und wenn ich mich dann aufrecht setze, wird's besser..

Generell hat man ja aber wenn man, wie du schon sagst unter Panik leidet, schnell überall im Körper Anspannungen. Also da brauchst du dich nicht zu wundern, wenn sich alles unangenehm anfühlt. Ich wollte das anfangst auch nicht glauben, als ich das hier im Forum gelesen hab, aber dann hab ich mal ganz bewusst auf meine Haltung geachtet und mir fällt z.B. oft auf, dass ich vorm PC meine Schultern zusammen ziehe.. man ist einfach nicht locker und entspannt. Diese ständige Anspannung ist anstrengend für deinen Körper.

Du solltest den Ärzten schon trauen.. was soll denn sein, was der Arzt übersehen haben sollte?

17.01.2011 04:07 • #15


Hallo Nataraja,
danke erst mal das du geantwortet hast.... Ja danke... ich bin auch stolz das Ich das mit der Therapie jetzt machen kann... morgen gehts los... ein bisschen komisches Gefühl ist das schon weil man nicht weiß was auf einen zu kommt... aber ich hab mir vorgenommen mich auf alles einzulassen damit es mir endlich besser geht. Denn ich denke man lebt nur einmal und ich habe in meinem Leben keinen Platz für ständige Angst und Panik.... Man muss positiv in die Zukunft schauen können und schöne Dinge erleben sonst wird einem irgendwann wenn man alt und klapperig ist bewusst das man nichts vom leben hatte. Ich denke diese Gedanken muss man sich einfach machen und so habe ich mich für die Therapie entschieden. Ich kann ja evtl. mal berichten wie es so ist und wie es mir hilft... vielleicht schaffst du es ja auch dich dazu durch zu ringen....

Das mit den schmerzen und dem Engegefühl in der Brust habe ich eigebdlich ständig... Ich vermute auch das es vom Rücke kommt.... Aber während meiner Panikattaken male ich mir eh nur Horrorcenarien aus.... aber ich denke das wirst du evtl. auch kennen.

Wie gehts dir denn.... hast du auch diese ständigen Attaken?.... oder äußert es sich bei dir irgendwie anders?

Liebe grüße

17.01.2011 14:20 • #16


Nataraja
Hey Lucy,

ich konnte mich heute dazu aufraffen auch mal ein Termin auszumachen.. das ist extra bei einer Anlaufstell für Studenten. Die haben schon gut Erfahrung und ich denke das wird mir auch helfen. Bin mal gespannt ob ich dann ne Therapie bekomme oder Autogenes Training oder so machen soll..

Dass man nicht weiß wa sauf einem zu kommt, war das was mich abgehalten hat, aber ich sehe das genauso wie du. Man muss da mal aktiv werden und dagegen ankämpfen. Es geht nicht, dass man sich selbst sein Leben so verdorben.

Also ich weiß nicht ob ich direkt PA's hab..vielleicht in abgeschwächter Form, ja. Aber vor allem hab ich ständig was andres und es scheint alels vom Stress zu kommen. Ich hab oft Probleme mit Stress klar zu kommen und bekomm schnell was am Magen oder so. Aber Seit Frühling letzten Jahres war's dann ganz schlimm. Ich hatte mal wieder ein Kreislaufabkacker und dann war plötzlich ein Tinnitus da, den ich jetzt chronisch hab. Weiter ging's mit Herzrasen, Herzruckeln, erschöft sein, Sehstörungen wie Flimmern oder verschwommen sehen oder nichts mehr richtig erkennen können. Dann bekam ich Gleichgewichtsstörungen und das war das Schlimmste für mich.. die hab ich heute noch teils, aber nicht mehr so krass wie im Sommer. Ich konnte fast nicht mehr laufen.. alles hat sich bewegt, der Boden, die Wände kamen mir entgegen und alles hat geruckelt. Ich war dann mit den Nerfen auch so fertig, dass ich dann auch Nervenzucken bekam und anfing mit meinem Kopf irgendwie leicht zu zucken. Das Gefühl keinen Sauerstoff zu bekommen hatte ich auch zwischenzeitlich, aber das kannte ich schon.

Ich hab fast alles überwunden, weil mir bewusst wurde, dass alles seine Gründe hatte, nachdem ich die Ärzte abklapperte. Dass das einfach der Stress ist.. der Tinnitus stört mich auch nicht mehr so arg, aber die Gleichgewichtsstörungen sind einfach nerfig -.-

Ich dachte ich schaff das irgendwie alleine, aber irgendwann sollte man sich eingestehen, dass man professionelle Hilfe braucht

17.01.2011 22:49 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo Nataraja...

Das ist ja super das du einen Termin gemacht hast.... da kannst du auch stolz auf dich sein. Ich habe jetzt den 2. Tag der Therapie hinter mir... und ich muss sagen das ich es ein fach nur super finde. Klar ist das alles noch ungewohnt sich fremden gegenüber so zu öffnen und auch ein Paar Therapien wie Tanzen usw. sind gewöhnungsbedürftig.... aber auch super lustig. Man muss sich einfach für so was öffnen denke ich dann geht das schon. Und ich habe dazu noch den für mich besten Arzt der Welt abbekommen... er ist super sympatisch und einfach nur toll. Also ich sehe positiv in die nächste Zeit mit der Therapie und versuche alles positive für mich mit zu nehmen... ich bin jetzt schon froh das ich das gemacht habe....



Von den Sympthomen her ist es bei mir eigebtlich nicht viel anders.... das allles hab ich auch schon erlebt... Ich habe auch immer sehr viel stress... gerade im Beruf und irgendwann ist das Maß halt voll.... und wenn man dann so eine Art Bourne-Out bekommt was bei mir auch zusätzlich vermutet wird schafft man es einfach nicht mehr selber da heraus... und das muss man sich eingestehen sonst ist das ein unendlicher Teufelskreis. Also wenn du einen Termin hast versuch es durch zu ziehen.... es wird dir bestimmt besser gehen.


Glg

19.01.2011 19:15 • #18


hi du,,,

ich hatte anfangs auch brustenge und "atemnot" war dann beim lungenspezialisten,der nix gefunden hat. danach war ich noch voll oft im notdienst in der klinik. das war der anfang. heute weiß ma, dass sich meine panikattacken anfangs so geäusert haben.ich hab dann extrem auf meine lunge geachtet und schwups, hab ich keine luft mehr bekomen.war aber nix, waren nur panikattacken. heute melden die sich anders bei mir, aber angefangen hats auch so. therapie ist wohl ein muss.hoffe die bringt dir was

20.01.2011 18:16 • #19


hi Mixi,

Ja... ich glaube auch das dass mkit der Therapie ein muss ist... Hab jetzt schon die erste wo. hinter mir.... und ich finds bis jetzt super.... Nur jetzt ist we. und ich muss ohne Therapeut auskommen.... ich hoffe ich schaffs ohne Panikattaken....


Glg

21.01.2011 18:14 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann