Pfeil rechts

Saskls
Hallo ihr Lieben,

Ich habe mal eine Frage. Vielleicht kann mir jemand seine Erfahrungen berichten.
Ich nehme seit Montag abend eine halbe Tablette Opipramol. Die Wirkungszeit lässt ja relativ schnell nach. Nur fällt es mir grad ziemlich schwer die Wohnung zu verlassen. Ich habe mich vorhin mal überwunden und bin mit raus und mit der Bahn gefahren. Dort hatte ich dann ziemliche Ubruhezustände und Angst. Nun bin ich wieder zu Hause und mir ist etwas schlecht und habe Bauchschmerzen. Kann das von den Tabletten kommen ? Die Wirkung muss ja längst weg sein und ich habe das Gefühl dass es schlimmer ist als vorher. Nach der Einnahme abends, bin ich ziemlich ruhig und entspannt und die Ärztin meint, ich kann ruhig schon ne ganze Tablette abends nehmen also 50 mg.

Würde mich über antworten freuen.
Liebe Grüße

26.07.2017 12:45 • 26.07.2017 #1


4 Antworten ↓


L
Ich hab auch ne zeitlang Opipramol genommen (ca 8 Wochen) mir hat es nur ein bisschen geholfen. Hab 1 Tablette am Tag genommen, musste dann aber aufhören weil mein EKG so schlecht war. Versuch es doch mal mit Cbd Öl. Ist legal und macht auch nicht high. Und hilft sehr gut bei sozialen Ängsten und generell bei Angst und Unruhe. Ist eben nicht billig und es gibt große Unterschiede, nicht jedes Cbd Öl wirkt gleich gut.

26.07.2017 12:52 • #2


A


Opipramol bei Angst

x 3


Riccardo 1978
Hallo.deine Übelkeit und so kommt nicht von Tabletten Sonden deine pysche ist das. nehme ruhig 50 mg.wenn es Arzt sagt.manche nehmen viel opipramol.

26.07.2017 12:53 • #3


Schlaflose
Opipramol ist ein sehr schwaches Medikament und 50mg sind gerade mal die Einstiegsdosis beim Einschleichen. Die dauerhaft wirksame Dosis sind 150-200mg, man kann ambulant bis 300 nehmen.
Am Anfang, d.h. die ersten 2-3 Wochen kann es zu unangenehmen Nebenwirkungen kommen wie z.B. Müdikgkeit, Schwummrigkeit, Übelkeit, Schwindel u.ä. Das lässt aber nach, wenn der Körper sich an den Wikstoff gewöhnt hat.

Zitat von Saskls:
Die Wirkung muss ja längst weg sein und ich habe das Gefühl dass es schlimmer ist als vorher.

Die Wirkungsweise von Antidepressiva ist so, dass sich durch die regelmäßige Einnahme ein Wirkspiegel im Blut aufbaut, so dass die Wirkung nie weg ist. Weg geht die Wirkung nur dann, wenn man die Einnahme für ein paar Tage weglässt.

26.07.2017 14:02 • #4


Riccardo 1978
gut geschrieben schlaflose

26.07.2017 14:13 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann