Pfeil rechts

Schokokeks
Hey
ich wohne nun seit Oktober in einer neuen Stadt und hab mich auch verdammt gut eingelebt, kenne tolle leute, habe eine tolle WG und einen Freund, also alles passt... Studium macht Spass, doch seit der Prüfungszeit hab ich wieder Panikattacken und diesmal verbunden mit extremen Herzrasen /zumindest fühlt er sich wie 150-160.. ich habe jedes mal Todesangst und nun meine 2 Fragen an euch!!

1. Sprecht ihr dann auch einfach jemanden an?? Wenn ich eine extreme Attacke habe sprech ich einfach jemanden an der nett aussieht, erklär es kurz und warte bis es vorbei is... Ich komm mir jedesmal verdammt doof danach vor

2. Ich habe nun schon 1 Verhaltenstherapie und 1 stationäre Therapie die mir auch enorm geholfen haben... muss ich denn schon wieder eine machen?

Mein problem ist das allein sein, (was ich vorher nie als Problem hatte) Whg is kein ding und nachts is auch besser geworden aber am tag draußen allein unterwegs zu sein oder allein an der uni unterwegs... AHHH

Warum schon wieder??Ich kann doch nicht schon wieder wegen dem gleichen Problem eine Therapie machen....oder?

Danke fürs lesen
euer Keks

15.04.2010 11:57 • 19.04.2010 #1


3 Antworten ↓


Hey, ich glaube das deine Attacken durch die Prüfungsangst ausgelöst werden. Versuche dabei erstmal ruhiger zu bleiben.War bei meinen letzen Abiarbeiten genauso.

Zu deinen Fragen:
ALso ich spreche selten Leute an bis jetzt erst einmal. Ich habe nciht den Mut dazu aber manchmal würde ich es gerne tun. Ich denke wenn ma ndie richtigen Leute erwischt helfen sie einem auch.....

2.Ich glaube nicht das du schon wieder eine Therapie machen musst würde dir raten nur zu versuchen als kleine Übung Dinge zu tun um nicht abhängig oder zu stark in die Agoraphobie zu fallen. Also schreibe dir Orte auf vor denen du angst hast alleine hin zu gehen. Gehe dort hin wo du denkst die Aufgabe ist am einfachsten.....Verweile da für mindestens 20 min und solltest du Panik bekommen laufe nicht weg und halte sie aus....das ich verdammt schwer und hart aber wenn du da die panik aushälst weißt du das dir nichts passiert und wiederhole diese Übung wenns geht täglich bis du keine ANgst mehr vor dem Ort hast.....danach schnappst du dir eine weitere oder schwerere strecke usw. Das nimmt dir die Angst vor den Orten und dem allein sein....wenn eine hürde mla zu schwer ist nimm erst jemanden mit und beim nächsten mal bleibt die person weiter weg von dir stehen und irgednwann gehts alleine.

15.04.2010 12:14 • #2



Neue Stadt, schlimmere Panikattacken :( brauch euch bitte!

x 3


Prüfungsangst, ist das schlimmste, man hat Angst zu versagen, man denkt das man dann Schande über sich, seinen Betrieb, die Familie und Freunde bringt.
Man macht sich selber verrückt, das man am Ende Krank wird, als ich ein Kind war und noch an Schwimmmeisterschaften, teilgenommen habe. Da war mir immer schlecht vor dem Kämpfen und ich habe mich übergeben, dabei hatte ich Spass am schwimmen.
Auch bei meinen Prüfungen für meinen Beruf hatte ich Panik, dabei habe ich einen Beruf ausgesucht, der nicht so hohe Ansprüche hatte, gemocht habe ich ihn nicht.
Doch Hauptsache eine Ausbildung, egal welche.
Bei der Prüfung sind mir Fehler unterlaufen und ich habe mich schrecklich Blamiert, doch niemand Lachte, sonst haben sie sich tot gelacht, doch an dem Tag nicht, da wusste ich, es geht ihnen heute mal genau so wie mir und wir haben alle Angst.
Das machte mir plötzlich Mut und auch wenn am Ende 4 auf der Prüfung stand so war es doch keine 5 oder 6 und ich habe meinen Gesellenbrief erhalten.
Also denk daran die anderen haben genau so viel Angst wie du, auch wenn sie die Mutigen spielen, innerlich zittern sie genau so wie du.

15.04.2010 13:13 • #3


Schokokeks
Danke für eure Antworten!
Naja die Prüfungen sind jetz aber vorbei, und es war nicht unbedingt die Prüfung sondern eher das drumherum glaube bzw die angst eine panikattacke genau in einer prüfung zu bekommen.. etc...

Mich macht es nur fertig, dass ich sogar jetzt hier sitz und eig schon in der uni sein müsste.. ich wollte los und hab gemerkt mein puls ist bei 120 (war blos bissl aufgeregt) und nun hab ich angst warum er so schnell ist...
ist das morgens normal??
Ich denk immer mit nem schnellen Puls muss ich mich schonen und ertsmal beruhigen..

Lg

19.04.2010 09:00 • #4




Dr. Hans Morschitzky