Pfeil rechts

Ja, ja die Hormone spinnen manchmal:

Ich bin jetz bald 47 und bin wahrscheinlich in den Anfängen der Wechseljahre.

Habe vielseitige Beschwerden, u. a. auch nervöse Unruhe, Herzstolpern, massive Schlafstörungen und inneres Unwohlsein.
Das alles habe ich auch meiner - neuen - Frauenärztin erzählt und die hat mir REFEMIN PLUS empfohlen, da sie mir aufgrund eines Herzinfarkts und der sich darauf ergebenden Problematik nur sehr ungern Hormone verschreiben möchte, da sich diese sehr wahrscheinlich sehr ungünstig auf mein Herz aufwirken könnten. Also habe ich diese Tablatten (rein natürlich) gekauft und nehme diese nun seit 11 Tagen 2 mal täglich, und ich muß Euch sagen, daß es von Tag zu Tag besser wird. Ist zwar nicht alles komplett verschwunden, aber doch so viel besser, daß ich mit dem momentanen Zustand ganz gut leben kann.
Die Tabletten sind nicht gerade billig, aber bei dem Druck, den man irgendwann hat wegen dieser ganzen Unannehmlichkeiten probiert man dann alles aus. Und bei mir hat sich die Ausgabe gelohnt.

Das wollte ich nur mal loswerden für die sicherlich vielen Frauen hier im Forum, die vielleicht die gleichen oder ähnliche Probleme haben.

22.01.2013 13:32 • 07.02.2015 #1


5 Antworten ↓


Hallo , Bin neu hier.
Das thema Wechseljahre bin jetzt auch mitten drinn, seit ca ein halben Jahr sehr extrem, habe remifemin plus von meiner Frauenärztin bekommen. Meine Frage nehme auch Neurexan ... Verträgt sich es mit remifemin ? danke im voraus....

07.02.2015 16:26 • #2



Nervöse Unruhe / Panik-Attacken während der Wechseljahre

x 3


Hallo Da Silva Oliveira,

es ist gar kein Problem, wenn du Neurexan dazu nimmst.
Aber ich kann dir gegen der Wechselbeschwerden was ganz Gutes empfehlen, es nimmt meine Frau und ist begeistert, da es ihre Symptome sehr lindert.
Mönchspfeffer Urtinktur, ich stelle dir einen Link rein, dass du das Mittel durchlesen kannst. Dieses Mittel hat sicher deine Apotheke.

http://www.moenchspfeffer.co/

LG

Gerd

07.02.2015 16:36 • #3


Danke dir .... schaue mal in den link rein..Gesichtsödeme ? habe Angst davor , stand im Beipackzettel ...

07.02.2015 16:53 • #4


In einem Beipackzettel muss alles stehen, auch wenn das nur einmal aufgetreten ist, obwohl es nicht sicher ist, ob wirklich das Medikament schuld war, oder ein anderer Umstand.

07.02.2015 16:55 • #5


Vielen Lieben Dank Gerd.. Lg hoffe ich werde etwas finden, was mein Leben leichter macht

07.02.2015 17:01 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler