Meine Name ist Albert und ich bin 37 Jahre alt.
Seit etwa einem halben Jahr plage ich mich mit Panikattacken herum.Ich suche hier Gleichgesinnte oder Leute die Erfahrung mit der einen oder anderen Belastung diesbezüglich haben mit denen man sich austauschen kann.Alleine wird man ja mit dem Kram auch nicht fertig.
Ich habe dieses Forum über die Google-Suchfunktion gefunden!
Herzliche Grüsse!

09.09.2013 10:56 • 09.05.2017 #1


10 Antworten ↓


kalina
Willkommen hier, lieber Albert

Schön, dass Du hierher gefunden hast.

Ich hoffe, Du kannst hier Tipps und Anregungen finden, mit den Ängsten besser klarzukommen.

Liebe Grüße

kalina

09.09.2013 11:56 • #2


Ich grusse dich.
Da bist du genau richtig....
Wir sind alle mit Ängsten geplagt.
Machst Therapie -nimmst du Medikamente?
LG

09.09.2013 12:03 • #3


Zitat von lunamini:
Ich grusse dich.
Da bist du genau richtig....
Wir sind alle mit Ängsten geplagt.
Machst Therapie -nimmst du Medikamente?
LG


Hallo ! Ja ich nehme Medikamente,Opipramol zur Zeit 100mg über den Tag verteilt.
Im Moment plage ich mich mit irgendwelchen eigenartigen Symptomen rum die ich nicht so recht deuten kann und darum muss ich mich hier erstmal zurechtfinden und das passende Thema in welches ich mein Leid eintragen kann.

09.09.2013 12:39 • #4


Was hast du für Symptome?
Ich habe zwar keine Panik mehr aber bin immer so unruhig.....
Herzklopfen zittern usw....

09.09.2013 12:43 • #5


Herzlich Willkommen Albert,

Ich habe auch Panikattacken arbeite mit Heilpraktiker Hypnose Akupunktur und hömopathika
Versuche mich selbst den Konfrontation auszusetzen. ES gibt immer wiedr Rueckschlaege aber
Alles in allem geht es mir viel besser als vor2 Monaten.

VIEL GLÜCK
COOKY 45

09.09.2013 12:50 • #6


Zitat von lunamini:
Was hast du für Symptome?
Ich habe zwar keine Panik mehr aber bin immer so unruhig.....
Herzklopfen zittern usw....


Nein Panik hab ich seit den Pillen auch nicht mehr so sehr.Es will immer mal durchkommen aber der grosse Hammer bleibt aus.Mir ist den ganzen Tag schwindlig,denk ich bin leicht benommen und hab das gefühl ich laufe wie besoffen...also schwanke im gehen leicht.keine ahnung ob man das sieht!

09.09.2013 13:19 • #7


Fee*72
Hallo albert1976 ,
wünsch dir einen guten Austausch hier...
hab auch einige Symptome die ich nich wirklich erklären kann..schon komisch manchmal alles..

lg
Fee

09.09.2013 13:23 • #8


Fee*72
@cooky45

was ist hypnose akupunktur?machst du das selber?
hab oft gelesen das Mudras,so fingermudras gut sein sollen..

ich versuch mich auch zu konfrontieren aber rutsche oft in die vermeidung wieder..

lg
Fee

09.09.2013 13:54 • #9


hallöchen,na kannst du auch nicht schlafen?kenne das was du schreibst
lg bibi71

30.09.2013 00:08 • #10


Hallo Albert1976, willkommen.

Ich nehme ebenfalls Opipramol (mittlerweile 150mg) und kann Dir sagen, dass dieser Schwindel auch von dem Medikament kommen kann. Wird in den Nebenwirkungen erwähnt. Ich hatte diesen Schwindel auch schon vorher des Öfteren, aber der war anders.
Ich kann Dir auch sagen, dass es mir mit Opipramol immer noch nicht gut geht. Desweiteren mache ich eine Therapie, amnulant.
Vielleicht sind wir nicht richtig eingestellt, ich weiß es selbst nicht. Morgens ist es immer schlimm, und wird dann gegen Abend besser.
Geht es DIr ähnlich?

09.05.2017 11:04 • #11





Dr. Reinhard Pichler