Pfeil rechts
19

Moon2
Mein Mann fährt morgen für 4 Tage weg und ich habe jetzt schon Angst. Angst alleine zu sein. Angst, dass es mir genau dann schlecht geht, ich wieder Kreislauf, oder Herzrasen bekomme. Habe noch meine 2 Kinder hier. 8 und 4 Jahre alt.

Tagsüber ist er ja auch bei der Arbeit, aber jetzt wo ich weiß, dass er auch abends und Nachts weg ist bekomme ich Angst.

Dieser Mist kotzt nicht nur noch an

05.07.2022 08:29 • 05.07.2022 x 4 #1


4 Antworten ↓


Icefalki
Du hast hier das Forum, du hast Telefon, du kannst immer und jederzeit Hilfe holen und sie bekommen. Und schlimmstenfalls muss er eben wieder heimkommen.

Aus Erfahrung weiss ich, dass unser Kopfkino immer das Schlimmste ist, die Wirklichkeit aber anders aussieht.

Kannst dir heute noch Notfalltropfen (Bachblüten) in der Apotheke besorgen, die sind ohne Nebenwirkungen und für den Notfall super.

05.07.2022 08:34 • x 5 #2


A


Mann fährt 4 Tage weg/ habe Angst

x 3


N
Hallo,

mach dir am besten einen Plan. Bei mir sah das so aus

Zb. Leichte Angst = Ablenkung
Bei stärkerer Angst = Melissentee
Nächste Stufe = Mutter anrufen und reden
Nächste Stufe = Medikament

Soweit kam es aber nie.

Zur Not muss er eben nach Hause kommen.

05.07.2022 08:48 • x 4 #3


Afraid1992
@Moon2 kann ich gut verstehen. Mir ging es ähnlich.. Manchmal bleibt einem aber auch nichts anderes übrig, als alleine zu sein. z.B im Falle einer Trennung (was ich dir natürlich nicht wünsche). Aber es ist ganz wichtig, dass du diese 4 Tage jetzt ohne ihn verbringst. Dass du merkst, dass es notfalls auch irgendwie alleine geht. Es hört sich gemein an, aber man kann sich nicht sein Leben lang abhängig von seinem Partner machen, denn wenn dann mal irgendwas sein sollte, muss man da auch alleine durch. Du wirst das ganz sicher schaffen und dann kannst du stolz auf dich sein und wirst auch ein Stück weit die Angst verlieren. Diese Konfrontationen mit der Angst sind heftig, natürlich. Aber wenn wir sie immer wieder umgehen, geben wir der Angst mehr Platz und sie wird immer schwerer zu bekämpfen sein. Ich bin mir sicher, dass du das schaffst und die Tage werden schneller vorbei sein, als du denkst. Lenk dich ab, schau, was du in der Zeit machen kannst, damit du nicht zu viel nachdenkst. Vielleicht tut es dir am Ende sogar gut. Ich drücke dir die Daumen

05.07.2022 08:56 • x 4 #4


Lina60
@Moon2, ich schliesse mich den Ermunterungen meiner Vorschreiber voll an. Du hast ja noch die Kinder in einem intensiven Alter im Sinne von Dich-Ablenken-Können. Als ich noch verheiratet war, bereitete es mir auch Mühe, wenn der Mann manchmal länger weg war. Doch die Kinder nahmen mich in Anspruch, so dass diese Zeit besser verging. Hoffe, das ist auch bei Dir der Fall, und die Kinder bedeuten nicht zu viel Mehrbelastung. Mit 4 und 8 sind sie ja aus dem Gröbsten draussen.

Drücke Dir die Daumen, Du schaffst das !

05.07.2022 09:06 • x 2 #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann