Pfeil rechts

EddardStark
Ich kann mir etwas nicht erklären.

Habe ich Angst oder bin Aufgeregt bekomme ich ein Druck in der Halsgrube der nicht weggehen will. Außerdem Druck und Beklemmung auf der Brust und im Oberbauch.
Wenn ich dann Aufstossen kann ist es eine Erleichterung und der Druck im Hals verschwindet oder wird besser.

Ist die "Gefahrensituation" vorbei stoß ich mehrere male Auf und mir geht es wieder gut.

Wer kennt das noch?

Warum ist das denn so?

23.01.2018 16:24 • 23.01.2018 #1


2 Antworten ↓


MJHSV424
Ich nehme mal an dass dieser Druck im Hals durch deine Muskeln - welche sich anspannen bei Angstzuständen - verursacht wird. Ist ja ein typisches Symptom, der bekannte Teufelskreis, man steigert sich immer weiter rein und es wird immer schlimmer und schlimmer.
Geh doch am besten mal zu einem HNO Arzt und schildere ihm deine Situation um sicher zu sein dass es psychosomatisch ist.

Liebe Grüße

23.01.2018 16:30 • #2


Schlaflose
Zitat von EddardStark:
Habe ich Angst oder bin Aufgeregt bekomme ich ein Druck in der Halsgrube der nicht weggehen will.


Das ist wohl das, was man Globusgefühl bzw. Gefühl von Koß im Hals nennt. Das ist ein ganz häufiges Symptom bei Ängsten.
Dass du danach aufstoßen musst, kann daran liegen, dass du während der Angstphase zu viel Luft schluckst. Die will natürlich wieder raus.

23.01.2018 16:56 • #3




Dr. Christina Wiesemann