Pfeil rechts

Hallo,

ich bin 44 Jahre alt, habe seit meiner ersten Schwangerschaft Angststörungen und Panikanfälle. Ich vermeide es, seit der Zeit mit Bus, Bahn und alles was sich fortbewegt zu fahren. Es wurde mit den Jahren immer schlimmer. Zur Zeit schaffe ich es nicht mal das Steuer loszulassen, d.h. ich kann nur selber Auto fahren. Mein größter Wunsch wäre es, einfach mal loszulassen und Verantwortung abzugeben. Ich bin seit 2 Jahren in Therapie, die mir auch sehr gut tut. Andererseits hilft sie mir nicht die Ängste loszuwerden.

Es fällt mir schwer Verantwortung abzugeben, ich verbinde es mit Schwäche zeigen. Ich wünsche mir sehr, daß ich mich hier ein wenig fallenlassen kann.

Viele Grüße

05.05.2014 09:07 • 05.05.2014 #1


3 Antworten ↓


Severina
Hallo (B)Engel2169,

Herzlich Willkommen im Forum!
Hier findest du sicher guten Austausch mit anderen,
und den ein oder anderen Beitrag der dir vielleicht sogar persönlich weiter hilft.

Das du in Therapie bist finde ich gut, wie oft bist du denn 1x wöchentlich? Gibt es denn einen bestimmten Grund warum es dir schwer fällt los zu lassen?

Alles Gute viele Grüße

05.05.2014 09:22 • #2



Loslassen lernen und Verantwortung abgeben - wie geht das?

x 3


Hallo Severina,

danke für Deine Willkommensantwort.
Ja, 1 x in der Woche bin ich in Therapie. Der Grund warum ich bisher nicht so gut loslassen kann, ist wohl, daß ich schon immer die Verantwortung für mich tragen mußte, schon seit ich denken kann. Es gab so gut wie keinen stabilen verlässlichen Rahmen der mich aufgefangen hat. Bin nur mit meiner Mutter groß geworden, die mehr mit sich beschäftigt war und mich selbst überlassen hat.

Gruß
(B)Engel

05.05.2014 10:02 • #3


Fee*72
Huhu (B)Engel2169 ,

willkommen hier und einen guten Austausch wünsch ich dir..

ich kenne das mit dem nich loslassen können und auch Ängste festhalten etc..
hat sicher viel mit der Kontrolle zu tun..warum das so is weis ich selber noch nicht ..

lg
Fee

05.05.2014 11:11 • #4




Dr. Reinhard Pichler