Pfeil rechts
1

Immerhin hatte ich jetzt 10 lange Jahre Zeit mich zu fragen,warum sich
Angst und Panik so (unverhofft?) und vor allem so anhänglich in meinem
Leben breit gemacht haben.
Antwort hatte ich bisher nie so richtig darauf gefunden,obwohl ich mir
alleine,mit Familie,mit Hilfe Therapeutin wirklich das Hirn zermartert habe.

Über 1 Jahr bin ich jetzt in diesem Forum,habe viele Beiträge hier gelesen,
wo mir im Übrigen sehr Viele davon immens geholfen haben,
meine Angst gut in den Griff zu kriegen.

In den letzten Tagen hat sich ein Gedanke in mir festgesetzt,
der mir sagte,
kann es denn sein,dass irgendein Kontrollverlust im Leben dazu geführt hat,
dass Einem die Angst so hinterrücks überfällt und sich so lange
an Einem festklammert?
In meiner Therapie wurde aufgearbeitet,dass höchstwahrscheinlich meine
Krebserkrankung damals ein solches Trauma war,wodurch sich die Angst so
in mein Leben geschlichen hat.
Wenn ich das Ganze aber so richtig überdenke,war es eigentlich diese Hilflosigkeit,
wenn man an die ganzen Apparate und Schläuche angeschlossen ist,
sich nicht selber kämmen,nicht die Zähne putzen kann und all die anderen Dinge,
wo man plötzlich auf Andere angewiesen ist.
Das war für mich das Allerschlimmste.....und ist es noch!

Man hat keine Kontrolle mehr über sich selbst,
genauso ist es doch auch mit der Angst:
man hat keine Kontrolle mehr über sich selbst.

War bei Euch auch irgend etwas im Leben,wo Ihr die Kontrolle verloren habt,im Beruf,
in der Familie,in der Partnerschaft?
Vielleicht schleichen sich wirklich dadurch Ängste ins Leben,
kann das sein?

06.10.2013 20:50 • 06.10.2013 x 1 #1


3 Antworten ↓


Zur Info:
der Titel wurde vom Admin verändert.....

06.10.2013 21:04 • #2



Kontrollverlust in der Partnerschaft & Beruf als Auslöser?

x 3


Ja auf den Gedanken bin ich auch schon desöfteren gekommen,dass es mit Angst vor Kontrollverlust zu tun hat und bei mir gab es Ereignisse wo ich mich ohnmächtig,hilflos und nicht in der Kontrolle habend fühlte.....

06.10.2013 21:37 • #3


Hi,

ich kenne das Problem auch, als es in meiner Beziehung zu meiner Frau zu einem Punkt gekommen ist, an dem ich auch ratlos war....

Hatte es ja schon in einem anderen Thema angeschnitten...

Durch die Vergewaltigung, war mein damalige Freundin sehr mit sich selbst beschäftigt und ich hab da auch Angst gehabt sie zu verlieren.....

06.10.2013 23:02 • #4




Dr. Reinhard Pichler