Pfeil rechts

zauberblume
Hallo ihr Lieben,

nun habe ich hier mal ein ganz anderes Problem, da es aber auch viel mit meiner Angst und Panik zu tu hat, wollte ich mal hier um Rat fragen:

Mein Freund und ich sind jetzt knapp 3 Jahre zusammen. Ich habe zwei Kinder aus erster Ehe und er hat keine.
Wünscht sich aber immer eigene. Habe ihm gesagt, dass ich gerne mit ihm ein Kind möchte, aber dann blockt er doch etwas ab und meint jetzt noch nicht....

Hmmm.. nun muss ich dazu sagen, hat er mir mal vor ein paar Monaten gesagt, dass er schwierigkeiten hat , wg. der Kinder. Es sind nicht seine eigenen etc...
Also jedenfalls glaub ich, dass er meine KInder nicht akzeptieren kann. Er hätte doch gerne eigene...Alles sehr schwierig!Aber wie kann ich ihm helfen? Wir wollen doch glücklich sein und ich möchte, dass er endlich bei mir einzieht. Ich liebe ihn und er liebt mich....

Was kann ich tun? wie kann ich ihm die Situation erleichtern?
Hat jemand Tipps und / oder eine Idee, bzw. Vorschlag für mich ?

Lieben Dank im Voraus.

05.04.2015 22:48 • 06.04.2015 #1


3 Antworten ↓


Hotin
Hallo zauberblume,
Zitat:
Was kann ich tun? Wie kann ich ihm die Situation erleichtern?


Wenn ihr sehr ehrlich miteinander umgeht, frage ihn bitte,
wie seine Vorstellungen sind. Und bitte dabei gut zuhören.
Nur er kann Dir sagen, wie er sich eine Zukunft mit Dir vorstellt.

Viele Grüße

Hotin

05.04.2015 23:37 • #2



Kinder in der Beziehung aus erster Ehe, schwierig?

x 3


zauberblume
er blockt immer ab. hab ich alles schon versucht....
bin verzweifelt! Dadurch ist meine angst auch immer recht schlimm....
Angst einen Menschen zu verlieren, den man liebt....

06.04.2015 10:11 • #3


Hotin
Hallo zauberblume,

vielleicht liege ich falsch.
Nur, wer abblockt und seine Meinung nicht sagen will, hat doch Angst
davor, das seine Meinung nicht verstanden und akzeptiert wird.

Du bist doch Expertin in Sachen Angst. Also müsstest Du das doch sehr gut verstehen.
Versucht bitte möglichst ehrlich miteinander umzugehen.
Baue Dir mit Deinem Partner ein echtes Vertrauensverhältnis auf. Und drücke nicht auf die Zeit.
Schaffst Du das?

Zitat:
Angst einen Menschen zu verlieren, den man liebt....


Genau die gleiche Angst wird er auch haben. Sonst könnte er ja sagen, was er denkt.

Viel Erfolg wünsche ich Euch

Hotin

06.04.2015 12:03 • #4




Dr. Reinhard Pichler