Pfeil rechts

hallo

kennt jemand von euch die klinik in bad dürkheim

fahre im juli hin
das ist das erste mal das ich in eine psychosomatische fachklinik gehe und ich kann mir absolut nicht vorstellen wie es dort abläuft

wäre nett wenn jemand antwortet
grüße marni

21.04.2008 15:12 • 12.03.2009 #1


23 Antworten ↓


Christina
Hallo Marni,

kann Dir leider nicht weiterhelfen... .

So von der Homepage her macht die Klinik einen sehr guten Eindruck. Da ist auch der Ablauf der ersten Woche beschrieben, außerdem das Behandlungskonzept. Und ich könnte schwören, dass ich da einen Beispieltherapieplan eines Angstpatienten gesehen hatte - klar, dass ich den jetzt nicht wiederfinde. Aber keine Angst! Das scheint alles recht menschlich zuzugehen...

Von oben sieht's auch gut aus, habe mal bei Google Earth geschaut.

Liebe Grüße
Christina

21.04.2008 17:40 • #2



Kennt jemand die psychosomatische fachklinik bad dürkheim

x 3


ja falls ich vor dir da bin kann ich gerne einen bericht durchgeben
habe auch schon auf der seite gestöb ert und auserdem habe ich prospekte bekommen bin ja auch erst ab ende juli bis ende august dort
grüße marni

21.04.2008 19:01 • #3


Hallo marni,

schau mal unter -Erfolgserlebnisse, Ermutigung Psychosom.Klinik -
dort habe ich einen Beitrag über meinen Aufenthalt in einer
Psychosomatischen Klink geschrieben.

Von meiner Sicht her kann ich es dir nur empfehlen.

Sei offen für alles ... und ich drücke dir ganz feste die Daumen.

Herzlich
Michael

21.04.2008 19:02 • #4


Christina
Hallo Marni,

jetzt ist schon Juli... Bist Du bereits in Bad Dürkheim? Ich habe heute die Zusage der Krankenkasse bekommen und werde voraussichtlich Ende August dort auflaufen...

Liebe Grüße
Christina

22.07.2008 14:26 • #5


Zitat von Christina:
mmen und werde voraussichtlich Ende August dort auflaufen...


aufrichtig beste wünsche! wünsche, dass es dir gelingt, dich einzulassen.

22.07.2008 16:19 • #6


Christina
Zitat von no fear:
aufrichtig beste wünsche! wünsche, dass es dir gelingt, dich einzulassen.
Danke! Befürchtest Du ernsthaft, dass ausgerechnet ich damit auch nur das geringste Problem haben könnte?

22.07.2008 20:08 • #7


Hallo Marni!

Ja, ich kenne die Klinik, war dieses Jahr selbst schon dort (Jan-Mär). Ist wirklich toll da! Gute Therapieangebote, nettes Personal und man lernt viele tolle Menschen kennen. Ich erinnere mich immer wieder gern an die schön Zeit dort. Auch die Umgebung ist hübsch und ruhig.
Die ersten paar Tage sind zwar sehr schwer, weil da so viele Leute sind und alles so groß ist, aber wenn man sich mal eingelebt hat, ists super! Ach und die ersten 3 Wochen hab ich mich ständig in der Klinik verirrt, weil das Gebäude so komplex ist
Mir hat die Therapie insofern geholfen, dass ich viele Erkenntnisse hatte, warum meine Ängste da sind und was sich ändern muss in meinem Leben.
Und das wünsche ich dir auch!

Alles Gute LG, Pinxi

22.07.2008 20:33 • #8


Zitat von Christina:
Zitat von no fear:
aufrichtig beste wünsche! wünsche, dass es dir gelingt, dich einzulassen.
Danke! Befürchtest Du ernsthaft, dass ausgerechnet ich damit auch nur das geringste Problem haben könnte?


koffer schon gepackt ?
versuch nicht, die therapeuten mit der hand zu fangen......

20.08.2008 17:04 • #9


Christina
Zitat von no fear:
koffer schon gepackt ?
Noch nicht, aber ich kann wohl bald damit loslegen. Ende nächster Woche habe ich ein Vorgespräch. Hoffentlich nehmen die mich danach noch...

Zitat von no fear:
versuch nicht, die therapeuten mit der hand zu fangen......
Und wenn sie sich fangen lassen? Sind doch fast alles Anfänger in solchen Kliniken... Aber keine Sorge, es war meine Idee, in eine Klinik zu gehen und auch genau in diese Klinik - in der Hoffnung, dass sie mir dort weiterhelfen können, nicht um denen zu zeigen, wie es richtig geht. Obwohl, ein paar Tipps hätte ich vielleicht, aber lassen wir das .

Jedenfalls danke der Nachfrage.

Liebe Grüße
Christina

20.08.2008 18:03 • #10


Christina
Hallo Leute,

ich hatte heute mein Vorgespräch in der Klinik Bad Dürkheim. Angesetzt war eine Stunde, es wurden zwei draus, und der Arzt war erfreulicherweise gut vorbereitet. Meine mehrseitige Beschreibung von Krankheitsverlauf und Therapien hatte er offensichtlich gelesen, und eigentlich wollte er mir empfehlen, mich für den Rest meines Lebens überhaupt gar nicht mehr mit Psychotherapeuten abzugeben... Soll heißen: Meine umfangreiche Therapieerfahrung ist nicht unbedingt 'ne Hilfe, da wurde - bekanntermaßen - einiges verschlimmert und chronifiziert. Aber wir konnten uns auf vernünftige Therapieziele einigen, und ich habe den Eindruck, dass auf meine individuelle Lage eingegangen und keine 08/15-Therapie geplant wird. Die Klinik macht ebenfalls einen guten Eindruck, obwohl natürlich alles ein bisschen kleiner ist als es im Prospekt erscheint. Und gegenüber ein Weinlokal neben dem anderen...

Einchecken werde ich aber doch erst in frühestens 4-5 Wochen. Bis dann kann ich ja noch versuchen, an meiner Schilddrüseneinstellung zu drehen, die ist nämlich auch nicht wie sie sein soll.

Liebe Grüße
Christina

29.08.2008 19:49 • #11


Freakazoid
Hallo Christina,

das ist schön. Ich habe auch für den 24. Oktober einen festen Termin zum 'Einzug' erhalten den ich aber da ich nun kurzfristig eine Lehrstelle bekommen habe verschieben auf wohl nächstes Jahr im Sommer. Das ärgert mich sehr da ich lange mit der Krankenkasse kämpfen musste und nun mein Plan völlig durcheinander geworfen wird wegen der Probezeit.

Nunja hoffen wir mal das Beste... Viel Spaß wünsche ich dir! Ich war ja auch zum Vorgespräch schon da und es hat mir supergut gefallen!

LG Jan

29.08.2008 23:01 • #12


Christina
Hallo zusammen,

nachdem ich Anfang September von weiteren 4-5 Wochen Wartezeit ausgegangen bin, ist es jetzt soweit: Am Dienstag, also übermorgen, geht's nach Bad Dürkheim. Leider verspüre ich nicht die geringste Vorfreude, im Gegenteil, Erwartungsangst macht sich breit. Aber da man von der Threadstarterin hier im Forum nichts mehr liest, scheint bei ihr zumindest die Behandlung ein voller Erfolg gewesen zu sein.

Liebe Grüße
Christina

04.01.2009 23:02 • #13


Liebe Christina,

ich wünsche dir viel Glück. Erwartungsangst finde ich aber normal, da du ja weißt das es nicht immer einfach sein wird. Freue mich schon jetzt von deinen Erfolgen in naher Zukunft lesen zu dürfen.

Es grüßt dich herzlichst
Claudia

04.01.2009 23:07 • #14


Zitat von Christina:
er verspüre ich nicht die geringste Vorfreude, im Gegenteil, Erwartungsangst macht sich breit



wer, wenn nicht du, sollte es schaffen?
alles, was wir dir wünschen könnten, hast du selbst in der hand.....

04.01.2009 23:12 • #15


ZZerRburRuSs
Hallo Christina

Die Erwartungsangst die du spürst halte ich auch für normal .

Du wirst zwar dein Wissen über Therapie und deren Wirkweise nicht am Eingang abgeben können aber vielleicht gelingt es dir ja das checken der Therapeuten und ihrer Arbeit auf ein minimum zu begrenzen

Mir hat ja wie schon öfter beschrieben mein Therapeutenbonus sehr geholfen - erstmal ganz zuende zuhören und auch unbefangen die gemachten Vorschläge befolgen . Nicht drüber nachdenken was ich mir gewünscht hätte und was ich für besser halten würde. Erstmal machen lassen ! (Kontrolle gänzlich abgeben, hu i da wird einem schonmal mulmig aber es geht )
Ausserdem ist man dabei ja tropsdem nicht taub, stumm, dumm oder blind .
Wenn etwas so richtig gegen deinen Strich wirkt kannst du immernoch sagen nö das will ich anders

Machs denen nicht schwer und machs dir so nützlich und angenehm wie möglich .

Ich wünsch dir - was du dir wünscht

alles gute ZZ

edit : h u i ist in den Forum-badwords !
Es sieht nicht gut aus für Amerika

05.01.2009 01:47 • #16


Christina
Hallo und danke für die guten Wünsche!

Bin jetzt fast drei Wochen hier... Der Anfang war echt ätzend, aber inzwischen ist's okay. Meine Bezugstherapeutin ist ein ausgesprochener Glücksgriff, sie hat verstanden, worum es mir geht, und ist keine VT-Hardlinerin. Die Angstbewältigungsgruppe mit (sehr erfolgreichen) Expositionstrainings endet bald schon und hat mir viel gebracht - erstaunlicherweise in Anbetracht dessen, dass ich dort nichts wirklich Neues erfahren habe. Die Motivation und die Gruppe machten es... Aber die Symptome waren und sind nicht das eigentliche Problem, und an dem arbeiten wir jetzt. Die Klinik kann ich empfehlen, jedenfalls abgesehen von dem bescheidenen, eintönigen Abendessen.

Liebe Grüße
Christina

25.01.2009 19:16 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ZZerRburRuSs
Hallo Christina

Das liest sich doch spitze !

Es ist eben doch immer etwas anderes etwas zu wissen und alleine zu tun oder jemanden dabei zu haben ders auch weiß

Schlechtes Essen macht komunikativ . In der Tagesklinik hatte ich auch immer den Eindruck das gehört zum Plan .

Auf jeden Fall wünsch ich dir noch viele Erfolge und auch Spass dort und natürlich auch danach !


lg ZZ

25.01.2009 20:42 • #18


Zitat von Christina:
kann ich empfehlen, jedenfalls abgesehen von dem bescheidenen, eintönigen Abendessen


geniess es, sonst gibt es krokodilschwanzwürfel...

http://www.bad-duerkheim.de/html/Bildun ... ktuell.htm

29.01.2009 17:23 • #19


Hallo Christina,

es freut mich sehr für dich, dass es dir besser geht.
Es ist wohl Halbzeit? - und sei egoistisch: Denke nur
an dich.

Lieben Gruß aus dem Saarland
Michael

29.01.2009 18:50 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky