Pfeil rechts
5

A
Hallo ihr Lieben.
Ich wollte mal wissen,ob es jemanden genauso geht wie mir: Und zwar trinke ich gerne koffeinhaltigen Kaffee ,eine Tasse morgens und eine am späten Nachmittag. In einem anderen Beitrag vor 2 Wochen habe ich schon mal geschrieben, denn ich dachte schon,ich hätte eine Unterzuckerung . Nachdem ich Kaffee getrunken habe und dann nach 1.5 Stunden Hunger bekomme , werde ich unruhig, bekomme weiche Knie, innerliche Schwäche und innerliche s Zittern. Wenn ich esse, wirds besser. Ich habe jetzt aufgehört Kaffee zu trinken und meine Symptome sind weg. Und dass , obwohl ich früher immer Kaffee trinken konnte. Habt ihr auch nach dem Kaffee ,vor allem wenn ihr Hunger bekommt , diese Symptome und eine Unverträglichkeit? Habt ihr Alternativen zum Kaffeekonsum? Ich trinke momentan Grünen Tee und habe versucht entkoffeinierten Kaffee zu trinken. Dann habe ich gelesen,dass darin krebserregende Stoffe enthalten sind, weil chemische Substanzen zum Entkoffeinieren verwendet werden.
Liebe Grüße

14.10.2020 19:41 • 15.10.2020 #1


7 Antworten ↓


Lottaluft
Zitat von Alina26:
Hallo ihr Lieben. Ich wollte mal wissen,ob es jemanden genauso geht wie mir: Und zwar trinke ich gerne koffeinhaltigen Kaffee ,eine Tasse morgens und eine am späten Nachmittag. In einem anderen Beitrag vor 2 Wochen habe ich schon mal geschrieben, denn ich dachte schon,ich hätte eine Unterzuckerung . Nachdem ich Kaffee getrunken habe und dann nach 1.5 Stunden Hunger bekomme , werde ich unruhig, bekomme weiche Knie, innerliche Schwäche und innerliche s Zittern. Wenn ich esse, wirds besser. Ich habe jetzt aufgehört Kaffee zu trinken und meine Symptome sind weg. Und dass , obwohl ich früher immer Kaffee trinken konnte. Habt ihr auch nach dem Kaffee ,vor allem wenn ihr Hunger bekommt , diese Symptome und eine Unverträglichkeit? Habt ihr Alternativen zum Kaffeekonsum? Ich trinke momentan Grünen Tee und habe versucht entkoffeinierten Kaffee zu trinken. Dann habe ich gelesen,dass darin krebserregende Stoffe enthalten sind, weil chemische Substanzen zum Entkoffeinieren verwendet werden. Liebe Grüße



Ich reagiere leider auch sehr stark auf Koffein
Auch mit den selben Symptomen die du beschreibst
Das ist aber erst so seit meine angststörung zurück ist
Früher konnte ich literweise Kaffee in mich rein schütten
Das mit den chemischen Substanzen in entkoffeiniertem kaffee ignoriere ich einfach weil ich auf den Geschmack nicht verzichten will
Aber komisch das du das bei grünem Tee nicht hast der hat soweit ich weiß auch einen Koffein Gehalt

14.10.2020 19:46 • x 1 #2


A


Keinen Koffeinhaltigen Kaffee vertragen

x 3


A
Genau ich leide seit einem Jahr an einer Panikstörung aber konnte trotzdem Kaffee trinken und jetzt aufeinmal reagiere ich so. Bei Grünem Tee merke ich fast keine Wirkung.
Hattest du das mit dem Kaffee auch so krass ,vor allem vorm essen bzw beim Hungergefühl? Ich dachte schon ich hätte Diabetes ,weil ich so krass gezittert habe plus Hungergefühl hatte ,dass ich dachte ,wenn ich nicht sofort etwas esse, kollabiere ich.
Blutzuckermessgerät hat aber in dem Moment ergeben ,dass alles top ist. Ich hab jetzt echt Angst nochmal zu versuchen Kaffee mit Koffein zu trinken,weil ich wie gesagt beim letzten Mal fast kollabiert bin (vom Gefühl her)

14.10.2020 20:54 • #3


Lottaluft
Zitat von Alina26:
Genau ich leide seit einem Jahr an einer Panikstörung aber konnte trotzdem Kaffee trinken und jetzt aufeinmal reagiere ich so. Bei Grünem Tee merke ich fast keine Wirkung. Hattest du das mit dem Kaffee auch so krass ,vor allem vorm essen bzw beim Hungergefühl? Ich dachte schon ich hätte Diabetes ,weil ich so krass gezittert habe plus Hungergefühl hatte ,dass ich dachte ,wenn ich nicht sofort etwas esse, kollabiere ich. Blutzuckermessgerät hat aber in dem Moment ergeben ,dass alles top ist. Ich hab jetzt echt Angst nochmal zu versuchen Kaffee mit Koffein zu trinken,weil ich wie gesagt beim letzten Mal fast kollabiert bin (vom Gefühl her)



Ja leider
Morgens der Kaffee war immer der schlimmste bevor ich etwas gegessen habe

14.10.2020 20:56 • x 1 #4


Calima
Zitat von Alina26:
und jetzt aufeinmal reagiere ich so.


Ich hab das auch ab und zu. Im Normalfall vertrage ich Kaffee prima, aber hin und wieder reagiere ich ähnlich, wie du es beschreibst darauf. Einen Grund dafür habe ich nicht gefunden und eigentlich auch nicht wirklich gesucht.

Wenns mal wieder so ist, trinke ich viel Wasser, das schafft meist recht schnell Abhilfe. Auch etwas essen hilft.

Ich finde es nicht weiter beachtenswert. Der Körper reagiert halt unterschiedlich. Kaffee ist weiterhin lecker und ganz oben auf der Genussliste.

14.10.2020 21:06 • x 1 #5


A
So habe ich das auch gemacht. Viel trinken und essen und dann geht's besser. Kaffee ist schon ein Genußmittel wie Schokolade , worauf ich schwer verzichten kann. Ich denke mein vegetatives Nervensystem ist momentan sowieso labil und dann kommt Kaffee hinzu und deswegen reagiert es so krass

15.10.2020 08:19 • #6


petrus57
Vielleicht hast du ja deswegen Probleme:

Neue Studie: Kaffee am Morgen kann den Stoffwechsel stören

https://www.rtl.de/cms/neue-kaffee-stud...26696.html

15.10.2020 08:32 • x 1 #7


Schlaflose
Bei Bohnenkaffee auf leeren Magen bekomme ich auch solche Zustände. Deswegen trinke ich morgens immer Nescafé mit viel Milch. Da macht mir das Koffein auch nichts aus. Nachmittags trinke ich grundsätzlich keinen koffeinhaltigen Kaffee, weil ich davon nicht schlafen kann.

15.10.2020 08:38 • x 1 #8






Dr. Christina Wiesemann