Pfeil rechts
6

T
Hallo,

mein Kater hat seid ein paar Wochen Atemnotanfälle sind wahrscheinlich Asthmaanfälle durch Pollen.
Hatter er letztes Jahr schon einmal, da hieß es noch es wäre eine Rachenentzündung, dann war es ja auch weg und für mich abgehakt.

Nur vor 6 Wochen kam er wieder abends von draußen rein und atmete schwer und keuchte. Mäulchen stand offen. Wir hatten ihm das Pulver vom letzten Jahr gegeben und es ging vorbei. Der TA am nächsten Tag meinte es sind die Pollen und der Saharastaub. Die letzten Wochen war es bis auf 3 mal Husten gut. Das Wetter war ja auch schlecht, keine Pollen, dann wurde es ja wieder warm und ich dachte mal sehen, ich gab ihm schonmal das Mittel. Am letzten Montag fand ich ihn dan wieder keuchend mit offenen Mäulchen auf der Terrasse. Bis wir eine Stunde später beim TA waren, war es wieder in ok. Sie schlug eine Desensibilieserung vor, natürlich vorher Bluttest. Der Termin verlief völlig chaotisch und ich war mehr panisch als mein Kater. Gut dass mein Mann mit war. Die Ärztin rannte ständig rein und raus, weil so viele Tiere da waren. Meine Beine waren total weich. Sie schrieb ein Spray auf das der Kater dann über eine Maske inhalieren soll. Daran muss man ihn aber erst mal gewöhnen. Nur das Spray Substantanol ist schon für Menschen kaum zu kriegen, Mangelware, anscheinend darf es für Tiere nicht mehr genommen werden.

Sie bestellen am Dienstag was anderes. Nur jetzt er er am Freitag und heute je einen kleinen Anfall gehabt nur leicht und ohne die zwei großen Anfälle wäre mir das auch nicht aufgefallen. Nur jetzt ist Feiertag, der Nottierarzt weit weg und es fliegen wieder mehr Pollen, werde ihm sein altes Pulver zweimal geben. Ich kenne mich mit der Krankheit noch nicht aus.

Aber mich macht das ganze total nervös bis panisch bekommen Bauchweh, Schwindel, und ein paar wenige ESö Ich kann einfach mit so Stresssituationen nicht umgehen. Vor einem Jahr ist erst sein Schwester verschwunden, das belastet mich heute noch. Habe Angst ihn auch zu verlieren. Ich habe schon immer Katzen und musste die lezten Jahre von 2 wegen Krebs verabschieden.

Es heißt ja immer Tiere seien gut für die Seele. Aber sie leben nicht so lange wie Menschen. Mich macht das immer total fertig wenn sie Krank sind. Bin wirklich am überlegen, ob das meine 2 letzten Katzen sind. Aber das wäre auch ein Verlust keine Fellknäuel mehr zu haben. Ach mann

Danke fürs Lesen, vielleicht hat jemand auch Tipps wie damit umgehen.

Toni

19.05.2024 15:56 • 16.06.2024 x 4 #1


10 Antworten ↓


Kermit
Zitat von Toni:
Hallo, mein Kater hat seid ein paar Wochen Atemnotanfälle sind wahrscheinlich Asthmaanfälle durch Pollen. Hatter er letztes Jahr schon einmal, da ...

Oh mein Gott das tut mir aber leid. Wie wäre es mit einem Tiernotdienst ? Vieleicht war der Tierarzt auch überfordert. Das Salbutamol weitet ja lediglich die Bronchien.Nwhr nicht.Es wirkt weder Entzündungshemmend noch schützt es vor einem allergischen Schick wenn er si empfindlich auf Pollen reagiert.

Hat er mal das Herz untersucht ? Schweres Atmen kann viele Gründe haben auch diesen.
.Soll der tierärztliche Notdienst mal drüber gucken.Due hören auch das Herz die Lunge usw ab.

Ist er Freigänger ? Ich wünsche dem kleinen Mann alles Gute.

Meine Kleine liegt jede Nacht bei mir im Bett seit ich sue gerettet habe als sie 12 Wochen alt war und ist jetzt etwas über ein Jahr alt. Guck mal. ...

19.05.2024 22:58 • x 1 #2


A


Kater hat Asthmaanfälle und ich Panikanfälle

x 3


T
Danke für die Antwort.
Also ohne Anfall ist er fit wie ein Turnschuh und beleidigt dass er am Tag jetzt nicht raus darf Herz halte ich daher für wenig wahrscheinlich bis jetzt hat auch keiner beim Anhören was gehört
Ich habe ihm wie gesagt sein altes Mittel das Clebuterol jetzt morgens und abends gegeben das Salbutamol wäre für den Notfall gewesen
Kortison ist für Katzen nicht einfach besteht eine große Gefahr für Diabetes
Die Nummer für den mobilen Tiernotdirndr habe ich mir rausgesucht
Mal sehen was das Gespräch mit der Tain nächste Woche ergibt. Hätte ja gerne schon ein Mittel das einen Anfall vorbeugt
Mich spannt das ganze so an weil ich dauernd denke hoffentlich kommt kein Anfall und ich ein Angstproblrm mit Ärzten hab ‍️

20.05.2024 12:52 • x 1 #3


Kermit
Zitat von Toni:
Danke für die Antwort. Also ohne Anfall ist er fit wie ein Turnschuh und beleidigt dass er am Tag jetzt nicht raus darf Herz halte ich daher für wenig wahrscheinlich bis jetzt hat auch keiner beim Anhören was gehört Ich habe ihm wie gesagt sein altes Mittel das Clebuterol jetzt morgens und abends gegeben das ...

Kann ich mir gut vorstelen. Ich hoffe es gibt was passendes. Wir waren gerade letze Woche wieder impfen. Gerade 1 Stunde im katzenrucksack mit dem Mountenbike gesportelt. Langsam merk ich das mein baby imer schwerer wird. Sie wächst ja noch

Wünsche Dir das es Deinem katerchen ganz schnell wieder besser geht.

20.05.2024 13:47 • #4


T
Die Bilder sind wirklich süß, meine dürfen auch ins Bett

20.05.2024 20:40 • #5


T
So der Kater bekommt nächste Woche einen Blut Allergietest und Mann bringt ihn zum TA

Es geht ihm gut mit dem Medikament und seiner Ausgangssperre am Tag er darf nur nocg Abends und in der Nachricht raus bis zum nächsten Morgen wenn weniger Pollen fliegen

Er und ich haben uns an die Situation gewöhnt und due andere Tierärztin hat uns nochmal an den Hand des Videos erklärt dass es noch kein Nottfall ist erst wenn die Schleimhäute blau werden

28.05.2024 15:57 • #6


ChrisG
Mein Kater Hugo (16) wird seit 2018 wegen felinem Asthma und den damit verbundenen Hustenanfällen behandelt. Er bekommt morgends unds abends den Wirkstoff Salmeterol über die Maske verabreicht. Am Anfang hat er natürlich gezappelt, aber irgendwann wurde das Inhalieren zur Routine. Vielleicht merkt er selbst, dass es ihm damit besser geht.

06.06.2024 19:05 • #7


T
Danke für die Info, er hustet nicht oft ganz wenig alle paar Wochen, er bekommt leider richtige Atemnotanfälle, da zwischen ist er völlig fit.
Er bekommt jetzt ein Notfallspray, und wir lassen ihn wegen den Pollen testen, muss er aber noch 4 Wochen warten wegen der letzten Cortisonspritze.....wenn er wirklich gegen irgenwas pollenmäßig allergisch ist können wir ihn desibilisiren lassen....

mich macht das halt wahnsinng, da ich dauernt denke hoffentlich bekommt er nicht wieder Atemnot,

mich triggert das halt so weil es mich an die Pflege meiner Mutter erinnert, wo ich auch immer auf die Atmung achten musste, ob sie wieder Wasser in der Lunge hat............

06.06.2024 19:18 • #8


T
@ChrisG sag mal bekommst du den Wirkstoff ohne Probleme vom TA ? Ist es ein reines Tierarzmittel ? Mein TA will ihm ein Nottfallspray verordnen, dass es aber nur für Menschen gibt ging früher immer sei aber jetzt nicht mehr zulässig, ‍️

11.06.2024 13:58 • #9


ChrisG
Guten Morgen! Ja, ich bekomme das Spray immer direkt von der TA. Das Medikament ist eigentlich für Menschen.

16.06.2024 09:24 • #10


T
Ja das habe ich alles jetzte selber herausbekommen, ich habe den TA gewechselt, habe Termin am Dienstag. Die ganze Geschichte mit der alten Praxis ein Drame, würde das hier jetzte sprengen.

16.06.2024 15:25 • #11


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann