Pfeil rechts

Flousen
Guten Abend, meine Frage Liegt darin!
Ich selbst habe meine Agoraphobie ziemlich gut im Griff seit ein Paar Monaten, ich merke aber oft das ich mich wieder Schlechter Fühle das bedeutet ich hab wieder Symtome bei dingen wo alles anfing und das macht mir Sorgen, ich will nicht das die Agoraphobie wieder stärker wird, ist das den die sache? oder ist es einfach nur eine Phase? Meine Therapeutin meinte das es nur Phasen sei (Rückschläge)?

16.11.2013 22:09 • 17.11.2013 #1


4 Antworten ↓


Ängste sind ein Ventil, wenn in deinem Umfeld der Druck auf dich wächst (Job, Partnerschaft, Gesundheit, Familie) können dein Körper und deine Seele dir signalisieren wollen, dass du mehr auf dich aufpassen musst. Dann stimmt in deinem Leben etwas noch nicht so und belastet dich, was du in Angriff nehmen musst. Also kurz: JA, im Leben sind Phasen, in denen es einem mal schlechter, mal besser geht normal. Hat man Ängste oder Phobien spürt man das stärker und intensiver als andere Menschen.

17.11.2013 10:55 • #2



Kann die Angststörung wieder wachsen?

x 3


Flousen
Also sobald was neues zu kommt, wachsen sie wieder? Ich bin momentan kaum mit Konfros beschäftigt lebe momentan mehr ruhig und habe das Gefühl sie werden wieder wie anfangs, also nur eine Phase? Weiter durchziehen das legt sich ja?

17.11.2013 11:05 • #3


Bei mir zumindest. Es muss nicht sein, dass bei neuem Stress wieder Ängste hochkommen, aber es kann sein. Wenn deine Bewältigungsstrategien für Streß sich gefestigt haben und du nicht in alte Muster verfällst kann es auch gut sein, das nichts weiter passiert.
Oder dass du schneller wieder ins Gleichgewicht kommst, sollte doch noch mal was sein.
Ängste sind kein Schalter, den man An- und Ausknipsen kann, sondern eher eine Regentonne: irgendwann läuft sie voll und auch beim Abschöpfen scheint erstmal alles daneben zu gehen. Wenn man dabei bleibt, wird sie irgendwann leerer und kann auch wieder was aufnehmen. Wenn man in Zukunft lernt aufzupassen zu bemerken, wann der Tank kritisch voll wird und rechtzeitig daran arbeitet, ihn zu leeren kann es auch sein, dass man damit keinen Ärger mehr hat.
Schönes Prinzip aus der Biologie 8Hydraulisches Instinktmodell, gibts auch bei Fischen )

17.11.2013 16:48 • #4


Also ich muss dir was sagen das hat mir mein Psychologe gesagt das baut vlt nicht im ersten Moment auf wenn man es hört aber es hat doch was interessantes : seine Worte waren .. Wer in der Hoffnung lebt das die Angst ( panikattacken )nicht mehr wieder kommt hat verloren und sie wird immer wieder kommen bis ans Ende des Lebens.. Lernt man aber die Angst zu akzeptieren und mir ihr zu leben hat man eine Chance das sie nie wieder kommt.. Komisch oder ? Das hab ich mir auch gedacht aber es hat schon Sinn diese Aussage .. Die kommt von meinem Therapeuten persönlich ..

17.11.2013 18:17 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler