Pfeil rechts

Momentan gehts mir wieder ganz schlecht....denke mal es hat damit was zu tun das am 30.November mein Opa verstorben ist und nu kommt wieder alles hoch.
Aber manchmal überkommt es mich und ich denke jetzt ist es nicht psychisch jetzt ist s wirklich was echtes.
Ich kann es nicht erklären aber ich hab schon vor längerer Zeit ein komisches Gefühl im Hals Bereich gehabt beim einatmen ist es kalt im Hals,Rachen...hört sich banane an aber ist so...am Anfang dacht ich es geht gleich weg aber ist nicht.Manchmal hab ich es fast den ganzen Tag und dann wieder Tage nicht.Jetzt hab ich es seit Tagen wieder komischerweise in der NAcht nicht.
Dann steigere ich mich rein und denk wieder an meinen Mitralklappenprolaps den ich hab und denk ok jetzt haste ne Mitralklappeninssuffizienz....hab da mal was gelesen das man dann immer Huasten muß....das muß ich jetzt nun auch.....weiß nicht liegt das jetzt daran weil ich es gelesen hab oder hab ich es wirklich?
Jedenfalls bekommt mich die Angst wieder so stark das ich extreme Panik hab ich kippe gleich um.....immer wieder muß ich tief einatmen weil ich auch dieses komisches Gefühl im Hals habe.
Den Puls merke ich auch wieeder mehr war mal ne zeitlang gut aber jetzt spüre ich es wieder heftig.
Ich hab einfach schiss verdammte schiss......

10.12.2008 13:42 • 10.12.2008 #1


11 Antworten ↓


kenn ich nur zu gut dein gefühl, hab sogar die gleiche krankheit am herzen, bin im moment auch voll down, nix geht mehr weiter, ich denke aber mal an der krankheit liegt es nicht, alles nur psyhostress, wir machen uns selber verrückt
ich sende mal nen lieben gruss rüber

10.12.2008 14:01 • #2



Ist wieder ganz schlimm

x 3


laut meinem Kardio sei es NIX SCHLIMMES aber eigentlich ist es doch ne Krankheit oder??
Er meinte auch das könne sich wieder verwachsen......man mich kotzt das so an...iss echt wieder ganz schlimm momemtan!
Und das mit demHals das nervt ungemein was ist das bloß vielleicht ne leichte Halsenztündung die sich diesmal so bemerkbar macht??So beim schlucken hab ich schon das gefühl ich merk was ein gaaaaaaaaaaaanz leichtes kratzen...aber ich kenn doch eingentlich die Schmerzen bei ne Halsentzündung ach ich weiß auch nciht mein Arzt wird wieder nur alles auf dei Psyche schieben,das ist einfach und wenn doch was ist??

10.12.2008 14:08 • #3


ich mag auch nicht mehr zu arzt, alle meine schmerzen nur vom kopf her, aber die schmerzen sind da und da bringt es wenig mir zu sagen alles nur die psyche, mag ja stimmen..... aber dadurch bekomm ich immer kopfkarussell und kann nix machen, um dein herzproblem mach dir nicht so viele sorgen, ich weisss seit 20 jahren das ich das habe, damals total herzstiche und konnte nicht tief luft holen, das kam aber vom rücken, das einzige problem das ich durch diese krankheit habe sind meine eweig kalten hände und füsse
ich wünsch dir alles liebe und immer kopf hoch, fällt mir ja auch gerade wieder total schwer

hartmut

10.12.2008 14:31 • #4


speedy
drück dich auh mal von einer die gerade echt dahängt...hoffe ich kann dich etwas trösten...ach iss doch sch...oder?
Wie alt bist du wenn ich fragen darf?Und vor 20 Jahren ist das festgestellt worden?Hast du denn diese Insuffiziens an der Mitralklappe??

10.12.2008 14:46 • #5


mal zurück drücke
insuffiziens hab ich (hoffe ich) nicht
ich bin jetzt 42, mit 21 jahren hab ich mal einen dollen stromschlag bekommen und musste ins krankenhaus, da wurde dann festgestellt das ich schon von klein auf was mit der mitralklappe habe.
ich hatte dann so mit 25 26 jahren arge probleme, ewig schmerzen in der brust und herzklopfen, bin dann irgendwann mal bei einem herzspezialisten gelandet der auch sportarzt war, meine probleme kamen echt vom rücken, er hat das dann auch gut wegbekommen, im moment hab ich lieder wieder dolle schmerzen im rücken, das kommt aber sicher von meiner seeleischen anspannung zur zeit, ist echt ein doofer kreislauf, weiss nicht wo ich weitermachen oder anfangen soll
wegen deinem herzen lass dich mal richtig von einen kardiologen durschecken, hat mir damals sehr geholfen, er hat mir beim ulraschall alles genau erklärt
das einzige wo mir das herz zu schaffen macht is diese blöde kälte, ewig kalte hände, alles was unter 20 grad ist ist doof
im sommer mache ich sehr viel sport mit dem fahrad, das hilft ungemein und fehlt mir im moment total

lg hartmut

10.12.2008 16:53 • #6


Hallo sisusu,

ich kann dich wirklich sehr gut verstehen wie du dich zzt. fühlst. Bei mir wurde Ende letzen Jahres Mitralklappeninsuffizienz festgestellt. Das komische daran ist, dass ich das überhaupt nicht schlimm fand, als ich die Diagnose bekam. Ich habe das so hingenommen, als hätte er gesagt, dass ich eine kleine Erkältung hätte.

Seit Oktober habe ich wieder mit Panikattacken zu kämpfen. Als das wieder anfing, war ich natürlich der Meinung, dass es was körperliches ist. Kam dann für 4 Tage ins KH. Dort wurde die Mitralklappeninsuffizienz beim Ultraschall nochmal gesehen. Die Ärztin sagt zu mir, dass man sehr genau hinsehen muss um es überhaupt zu sehen. Es sei völlig harmlos, und damit kann man alt werden. Als ich dann nach 1 Woche mal gegoogelt habe, was diese Insuffizienz ist, wurde mir ganz anders. Natürlich ist googeln absolut verkehrt, aber zu dem Zeitpunkt war mir das egal. Schließlich wollte ich wissen was das genau ist. Als ich die ganzen Beiträge gelesen habe, wurde mir schon ganz anders. Mittlerweile denke ich mir aber, dass 2 Ärzte das wissen, und beide haben mir versichert, dass es nichts schlimmes ist. Ich soll es 1x im Jahr kontrollieren lassen.

An manchen Tagen mache ich mir trotzdem einen Kopf und habe Angst, dass die ganzen Symptome wie Ohnmachtsgefühlt, Herzrasen usw. doch vom Herz kommen. Aber ich rede mir dann immer wieder ein, dass es nur die Angst ist, und ich mir keine Sorgen machen muss. Die letzten Wochen waren manchmal echt die Hölle, aber bisher habe ich mich immer zurück gehalten und bin nicht zum Arzt gegangen. Es sind ja alle Untersuchungen gemacht worden, und ich denke nicht, dass sich in der kurzen Zeit was an meinem Herzen verändert hat.

Dass mit dem Husten kenne ich auch. Ich bekomme dann im Schlaf ein fürchterlichen Hustenanfall und habe ständig ein Kratzen meistens am Kehlkopf. Dann sind meine ersten Gedanken, dass das was mit dem Herzen zu tun haben könnte.

Ich hoffe, dass es dir bald besser geht, drücke dir auf alle Fälle die Daumen. Und wenn du das alles nicht mehr aushälst, dann gehst du einfach nochmal zum Arzt und sprichst mit ihm darüber.


LG Pueppy

10.12.2008 17:34 • #7


speedy
war ja beim KArdio dieses Jahr im März der hat mir alles gaaaanz genau erklärt und gemeint das es nix schlimmes sei...wie gesagt dieses Insuffizienz ist nicht festgestellt worden sondern dieser mitralklappenprolapps sind nur meine Gedanken ich könnte das schon haben.
Ja dann wurde EKG und BelastungsEKG gemacht ALLES ok....Blutuntersuchung auch alles ok.....
Naja ich weiß halt auch nicht,war jetzt den Mittag weg bei ner Freundin dar war garnix kaum bin ich wieder hier und mach mir Gedanken kommt das wieder mit dem Hals und diese komische Kälte wie gesagt ich kannesnciht richtig beschreiben.

Pueppy
danke du hast mich schon sehr aufgebaut,ja du hast recht dieses googelnist echt ne Katastrophe deswegen mach ich es nimmer macht mich verrrückt!

10.12.2008 20:03 • #8


siehst du, wenn du doch schon alles hinter dir hast.... aber ich weiss wie das ist wenn man nur noch in sich hineinhört, versuch mal dich auszupowern, einfach mal schnell treppen steigen oder sowas, wenn dein herz schlimm wäre würdest du über ein par stuffen nicht hinauskommen, ich schaff ohne probleme 4 stockwerke

10.12.2008 20:34 • #9


Sehr gute Einstellung mit Google, weiter so!!! Es ist aber manchmal echt nicht leicht, sich davon fernzuhalten, mal nach irgendwelchen Symptomen zu suchen.

Mit dem Prolaps und der Insuffizienz habe ich den Unterschied auch noch nicht so ganz verstanden. Habe den Begriff Prolaps hier im Forum auch vor paar Wochen zum ersten Mal gehört. Bei mir wurde halt festgestellt, dass das Blut nicht in voller Menge gepumpt wird, das dort eine gaaaaanz kleine Restmenge zurückbleibt. Der Arzt sagt dann es wäre diese Mitralklappeninsuffizienz. Naja ich versuche jetzt damit irgendwie zu leben und hoffe natürlich auch, dass das nicht schlimmer wird.

Es ist doch schon mal ganz gut, dass du dich bei deiner Freundin ablenken konntest. Das du dann zu Hause gleich wieder an deinen Hals gedacht hast, ist ja auch wieder typisch für uns Angsthasen. Kaum haben wir mal ein bisschen Ruhe und Zeit zum nachdenken, machen wir uns gleich Sorgen wie es um unsere Gesundheit steht, und achten auf das kleinste ziepen im Körper.

LG Pueppy

10.12.2008 20:36 • #10


Gell bin auf dem besten Wege mit dem googeln:-)
Ja das hat mich auch gewundert eigentlich naja nicht wirklich gewundert ist typisch ich.Erst hab ich was dann bin ich wo und weg iss es und bin wieder alleine und schwups iss es wieder da.
Wasich nur nicht verstehen kann war früher sooo robust was diese Dinge anging nix hat mir was ausgemacht war echt hart im nehmen und jeeetzt bin sowas von ne Piiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeennnnnnnnnnnnssssssssseeeeeeeeee

10.12.2008 21:40 • #11


Das ist schon doof, wenn man in diesem Kreislauf drinsteckt. Manchmal frage ich mich dann auch, warum man dann noch nichtmal die leichtesten Sachen schafft. Ich fahre zB. seit paar Wochen wieder überall mit dem Auto hin, weil ich mich nicht traue irgendwo zu Fuß hinzugehen. Falls es mir schlecht gehen sollte unterwegs, kann ich dann schnell mit dem Auto nach Hause fahren. Bis vor ein paar Wochen wäre mir das alles egal gewesen aber jetzt bin ich auch wieder mittendrin und hoffe, dass es genauso schnell vorbei geht, wie es gekommen ist.

10.12.2008 21:54 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky