Pfeil rechts
9

TiffanyCupcake
Hallo

Ich wache seit 3 Nächten jede Nacht nach nur 10 min Schlaf auf mit Herzrasen. Und kurz drauf zittern meine Oberschenkel und meine Waden. Wie bei einer Panikattacke.
Gestern war es wieder mal so extrem, dass der rtw kommen musste und mich Mitnahme mal wieder mein Kalium im Keller. Alle anderen Werte waren soweit in Ordnung.
Wurde nach einer schlaflosen Nacht entlassen und hab mich um 9 Uhr ins Bett gelegt. Selbes spiel wie immer.
Eingeschlafen und nach vielleicht nicht mal 10 min wieder wach geworden mit so einem Gefühl als würde es mir in den Magen fahren und Herzrasen beginnt. Nicht so extrem schnell und lange, aber das passiert nun die dritte Nacht.
Eben wieder. Ich bin dieses Mal mit TV eingeschlafen und wurde direkt wieder wach mit den oben genannten Symptomen
Was ist das ? Ist das mein Unterbewusstsein ?!
Meine Blutwerte sind alle top. Mein Kalium wurde beglichen. Mein ekg weißt nicht schlimmes auf.
Was also ist das ? Ich werde langsam panisch und drehe durch. Ich möchte doch nur schlafen.
Ich habe noch zopiclon daheim. Hab sie jedoch nie genommen. Aber ich frage mich ob das nun helfen würde ?
Ich brauch doch Schlaf… Schlafentzug ist doch ebenso schädlich und tödlich ….
Kennt das irgendjemand hier ?
:,,(
Ich bin am Ende

07.05.2022 23:25 • 09.05.2022 #1


12 Antworten ↓


Wahrscheinlich ist dein Cortisolspiegel zu hoch um ruhig zu schlafen. Cortisol ist ein Stresshormon und wirkt ähnlich wie Adrenalin. Cortisol wird normalerweise nicht gemessen. Probiere abends Sport und dann wird das wieder.

07.05.2022 23:31 • x 1 #2



Hochschrecken aus dem Schlaf

x 3


Hallo,
Mir erging es teilweise auch so...
Bei mir war es so,als mich hingelegt hab,vibrierte mein ganzer Oberkörper,bekam keine Luft mehr,blutdruck stieg an usw...
Wurd auch von Notarzt abgeholt.

Das was du beschreibst sind Panikattacken,gibt viele verschiedene.
Dein Körper steht innerlich unter Stress und sobald du ruhen willst , sagt dein Kopf zu den Nerven :Nein du kriegst nun keine Ruhe.

Versuch mal abends vor dem hinlegen Atemtherapie zu machen oder andere Dinge die entspannen.
Mir helfen derzeit 30 mins ein Buch lesen.
Nehme aber auch seit 2 Monsten Amitryptin 10mg zum schlafen.

07.05.2022 23:57 • x 1 #3


Zitat von TiffanyCupcake:
Hallo Ich wache seit 3 Nächten jede Nacht nach nur 10 min Schlaf auf mit Herzrasen. Und kurz drauf zittern meine Oberschenkel und meine Waden. Wie bei einer Panikattacke. Gestern war es wieder mal so extrem, dass der rtw kommen musste und mich Mitnahme mal wieder mein Kalium im Keller. Alle anderen Werte waren soweit ...



Du schreckst panisch hoch , denke dein inneres Stresslevel ,ist sehr hoch
Versuche mal bitte Sport ,Bewegung allgemein , Entspannungsübungen
Und hol dir Magnesium ,das senkt den Stress

08.05.2022 00:33 • x 1 #4


Schlaflose
Zitat von TiffanyCupcake:
Ich brauch doch Schlaf… Schlafentzug ist doch ebenso schädlich und tödlich ….

Dann wäre ich schon längst tot, so oft wie ich in den letzten 30 Jahren Schlafmangel hatte Dem Körper reichen 2-3 Stunden Schlaf, auch minutenweise eindösen über den Tag verteilt, um die Lebensfunktionen aufrechtzuerhalten. Und den holt er sich von selbst. Unter Schlafentzug versteht man, wenn jemand anders aktiv verhindert, dass man schläft, indem er einen immer sofort wachrüttelt, wenn man wegdöst. Laut meiner Therapeutin in der Reha vor 13 Jahren wurde das früher als Foltermethode angewendet und es dauert über 10 Tage komplett ohne Schlaf, bis das zum Tod führt.
Ich empfehle dir, dir für den Akutfall Schlaftabletten verschreiben zu lassen und für dauerhaft ein schlafanstoßendes AD wie schon oben gesagt wurde. Ich nehme seit 23 Jahren welche.

08.05.2022 07:25 • x 1 #5


TiffanyCupcake
Ich danke euch für euren Zuspruch und eure zahlreichen Tipps !

08.05.2022 23:41 • x 1 #6


TiffanyCupcake
@MathiasT kann man cortisol messen lassen ? Und wenn ja, muss dies der endokrinologe sein

08.05.2022 23:42 • #7


Ja, kann man. Im Labor. Es gibt aber auch Heimtests. Diese muss man dann per Post ins Labor senden.

Eigentlich bringt diesbezüglich nur eine mehrmalige Messung am Tag was. Morgens, mittags, abends. Um einen Verlauf zu bekommen.

08.05.2022 23:54 • x 1 #8


Hier findest du eine Grafik mit 2 Gruppen. Stress und nicht Stress. Erstere zeigt eine viel höhere Kurve als letztere. Wenn man grad zur Stressgruppe gehört, dann schläft man wohl nicht so bald ein.
https://www.researchgate.net/figure/Cha..._262026559

09.05.2022 00:13 • x 1 #9


Svenni1985
Das ist mit Sicherheit dein Stresslevel. Hatte das auch eine ganze Zeit. Dachte immer meine Muskeln sind verspannt. Nachdem ich aber mich zu Ausdauersport durchgerungen habe ist es besser. Das Zittern ist noch leicht aber es ist bei weitem nicht mehr so schlimm wie vor einem halben Jahr. Auch ich litt unter wenig Schlaf da mein Körper beim hinlegen gleich gezittert hatte. 30 Minuten dreimal die Woche laufen reicht aus und du wirst Erfolge sehen.

09.05.2022 02:02 • x 1 #10


TiffanyCupcake
Vielen Dank für die Hilfe !

09.05.2022 15:11 • #11


Zitat von TiffanyCupcake:
Vielen Dank für die Hilfe !




Verlass dich nicht auf Messungen , sondern werde aktiv

09.05.2022 19:17 • #12


Sport am Nachmittag ist okay! Nicht vor den schlafen gehen auspowern, der Körper läuft da sonst noch zusätzlich auf Hochtouren. Bevor man direkt Psychopharmaka nimmt erst mal schauen ob man seinen Körper und Geist nicht mit einfachen Übungen runterfahren kann. 4/7/8 Atemtechnik oder PMR. Gelegentlich! ein Schlafmittel würde ich den meist nur off label verordneten alten Antidepressiva vorziehen, welche nicht selten in die Schlafarchitektur eingreifen.
Z- Substanzen wie Zopiclon machen das weniger und wirken auch leicht muskelrelaxierend.

09.05.2022 21:23 • x 1 #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann