Pfeil rechts

Hallo seit ungefähr 3 tagen habe ich baldrian & hopfen dragees helfen diese gegen pa´s bzw herzneurose ich hoffe doch ja da es sehr unangenehm ist wenn man "anzeichen" eines herzinfarktes hat mich würde es aber eher interressieren ob bei nem herzinfarkt diese anzeichen wie rücken schmerzen linken arm ziehen/schmerzen usw nur zB. 1tag davor erscheibnt oder schon 1 jahr davor auch kommen kann und ist es möglich mit 20 an einem herzinfarkt zu sterben bzw einen zu bekommen!!

30.06.2008 19:38 • 02.07.2008 #1


16 Antworten ↓


also mit 20 sehr unwahrscheinlich, also ein infarkt ich weiss das von meinem vater der mit 52 einen hatte das er wochen vorher magenschmerzen hatte als er akkut war da kam das mit linker arm usw.
bei herzneurosen empfindet man diese symtome extrem spreche aus erfahrung . man hat das gefühl einen ballon zu haben dann rumpelt es.baldrian beruhigt du kannst mal vivinox versuchen weissdrorn präperate helfen auch auch klosterfrau mellissengeist

30.06.2008 20:21 • #2



Hilft baldrian & Hopfen dragees gegen PA´s?

x 3


huhu
ich hab da ein buch von stiftung warentest wo tausende medis bewertet werden , und da steht überall bei den präperaten das es
wenig geeignet oder
garnicht geeignet

hab dann auch "blöd geguckt"
weil ich hab mir auch sämtliche Baldrian und Hopfen medis geholt (leider vor dem buch) und nehm se jetzt nicht weils nicht helfen soll,
aber bei einigen johanniskrau´t tabletten steht geeignet !

Lg

30.06.2008 20:43 • #3


ich habe ein buch darüber, wie solche patienten-infos zu stande kommen. oftmals wird halt der aspekt, dass Alk. drin ist, schon negativ bewertet. zudem werden ein paar wenige tests durchgeführt. was bei einem hilft, hilft beim anderen gar nicht. ich denke, das ist so individuell wie die person selber. ich würde daher sagen, selber ausprobieren und gucken, was man für sich als hilfreich empfindet.

30.06.2008 20:47 • #4


haste davon schon was probiert vielleicht kann ich ja doch noch was davon ausprobieren...

30.06.2008 20:51 • #5


joa hab schon probiert ich sag mal tavor oder wie des heisst ist natürlich besser aber es hilft immer wenn ich es nehme hab ich für mindestens 4 std gar nix und es beruhigt auch ziemlich gut finde ich zumindest!

auf mich wartet wieder eine nacht wo ich ned pennen kann (


Ps: ich will das es mir besser geht also mache ich alles dafür ! ALLES!

30.06.2008 23:09 • #6


Lysira
Hallo Mölchen,

ich nehme überhaupt keine Medikamente. Nur die Baldrianpillen stehen im Schrank. Aber um mich nicht zu doll an sie zu gewöhnen (weil ich denke, wenn man sie zu oft nimmt, dann wirken sie nicht mehr) nehme ich sie nur im Notfall. Also wenn ich morgens schon merke, dass wird kein guter Tag, weil die schlechten Gefühle schon wieder hochkriechen z.B. oder wenn ich weiss, dass ich einer möglichen PA damit aus dem Weg gehen kann, wie z.b. bei den EM -Spielen.
Da wusste ich ja vorher, dass ich Herzklopfen haben würde und wollte mir denn Spass daran trotzdem nicht nehmen lassen.

Bei mir helfen sie seid Monaten so sehr gut. Wenn ich die schlucke, kommt die Angst gar nicht hoch.

Ich hoffe, Du kannst doch irgendwann schlafen.

Lieben Gruss
Lysira

30.06.2008 23:24 • #7


welche nimmst du denn?
hab auch mehrere sorten aber trau mich da nich ran... wenn du da was ausprobiert hast was gut tut würd ich es evtl. auch mal wagen..

lg

30.06.2008 23:28 • #8


Lysira
Diese nehm ich:




meist reicht schon eine, aber wenn es schlimmer wird, schluck ich auch mal Zwei.
Also ich hab da wirklich nur gute Erfahrungen mit gemacht.

30.06.2008 23:32 • #9


Ich habe eine Zeit lang Hopfen und Baldrian Dragees genommen um besser einschlafen zu können. Hat meine ich auch geholfen. Ich habe die Packung dann allerdings auslaufen lassen und keine neuen geholt, weil ich eigentlich von den "Ankern" und "Hilfsmitteln" wegkommen will. Ich versuche mich der Angst zu stellen. Heute wäre ich allerdings froh, wenn ich welche da hätte. Mir gehts mal wieder nicht so toll, nachdem die letzten Tage recht gut waren. Ich bekomme schlecht Luft und habe mal wieder Angst einzuschlafen. Warum kann ich das Gefühl und den Mut der letzten Tage nicht heute wieder aufrufen. Das ist etwas, was mir immer noch nicht in den Kopf geht. Einen Tag läßt mich das alles kalt und am nächsten bin ich wieder voll drin. Also werde ich mich jetzt mal wieder versuchen abzulenken und hoffen, dass ich irgendwann einschlafe ...

Wünsche allen eine gute Nacht und hoffentlich Schlaf.

kaba

30.06.2008 23:32 • #10


bei alluna nacht steht drauf keine nebenwirkungen bekannt
das mal ausprobiert jemand??



Also wenn ich garnicht einschlafen kann dann les ich zeitung oder ein buch dann werden meine augen immer schnell klein , aber dafür muss ich im ruhezustand sein.

lg

30.06.2008 23:38 • #11


also diese baldrain und hopfen dragees haben 0 nebenwirkungen außer vieleicht mal juckreiz an der haut oder so ein hautausschlag oder so aber wirklich nix wovor man angst haben sollte finde sie trozdem gut und nehme sie auch nur wenn es ECHT notwendig ist aber meistens am abend da es mir da am schlechtesten geht finde ich zu mindest!

Mölchen


Ps: Wie unterscheidet man den ein herzinfarkt und eine herzneurose haben die vieleicht andere symtome bzw anderes vorgehnsweise ? bekommt man auch angst bei nem herzinfarkt oder klappt man einfach zusammen!? wäre dankbar wenn mir jemand diese fragen beantworten könnte!

01.07.2008 00:47 • #12


Die Schmerzen sollen "anders" sein, also man soll es schon merken den Unterschied (hab ich Mal gelesen)
Aber Angst ist angeblich auch bei einem "echten" im Spiel

01.07.2008 00:54 • #13


ich denke mal aber das da die angst eher im hintergrund bleibt weil die schmerzen etwas heftiger sind!! bzw ich weiß nicht mal wie ein herzinfarkt zu stande kommt also daher weiss ich es ned aber so denke ich mir des mal!!

01.07.2008 01:29 • #14


also
bei einem herinfarkt das weiss ich sind die symptome nicht so krass.
frauen haben mehr rückenschmerzen männer ehr das gefühl ein mageneschwür zu haben brechen usw.
bei einer herzneurose die habe ich seit lasst mich nicht lügen seit 16 jahren seit ich 17 bin heute 33 .
das herzrasen ist deutlich zu merken genauso wie die rytmusstörungen man hat das gefühl mann läuft marathon und am häufigsten kommt es abend vor oder wenn man ruhephase hat.also auch gerade nachts.
wenn du dir sehr unsicher bist lasse ein langzeit ekg machen ob eine gefahr besteht ein herzecho kannste auch machen alles bei einem kardiologen, wenn nichts dabei rauskommt was ich denke hast du auch du keinen grund mehr sich zu sorgen. den ein infakrt entsteht bei verkalkung der adern was mit 20 sehr unwahrscheinlich ist verkalkung kommt durch rauchen trinken fettes essen

01.07.2008 19:17 • #15


naja ich rauche schon fettiges esse ich nicht immer also ab und zu vieleicht mal mc donalds oder so aber meistens frischen salat brötchen usw . aber symtome bleiben gleich also ich war erst gestern ein ekg machn (langzeit) da hat der doc. nur gesagt ich hätte herz ryhtmuss störung weil ich herzneurose hätte und die aber echt sehr sehr niedrig sein diese herz ryhtmus störungen und ich solle mich nicht damit befassen was mein herz tut und solle es vertrauen habe ihn dannach gefragt ob er schätzen kann wie lang ein mensch leben kann bzw ich leben würde meinte er bis du deinen ersten infarkt kriegen würdest wäre er schon lange nimmer am leben oO !! -.- bin mir da bissel blöd vorgekommen aber werde mal zur sicherheit ein herzecho machn lassen und hoffe das da nix raus kommt

Ps: was der unterschied zwischen Herzinfarkt und Herztot weiss des jemand und kann man des irgentwie ärtztlich nach weisen lassen ob das herz sehr schlecht ist oder so??

01.07.2008 20:17 • #16


Ich nehme Kytta , Kennt Ihr das?

02.07.2008 20:13 • #17



x 4





Dr. Hans Morschitzky