Pfeil rechts
5596

Mondschein86
jetzt bin ich schon wieder hier und habe mit würgattacken zu kämpfen, mein puls schiesst dadurch in die höhe. ich habe eine frage an euch!
ich bekam das antibiotika elobact 500 gegen eine entzündung in der lunge. ich habe schon 9 von 12 tabletten geschluckt. d.h. der heutige tag und morgen früh fehlen noch. da Samstag ist kann ich keinen arzt erreichen.
kann ich mit dem antibiotika aufhören? ich habe so schmerzen im magen und muss immer würgen. ich krieg das ding einfach nicht runter

17.01.2015 08:22 • #81


anna24
Hallo Mondschein,

Kannst du vl in einem Krankenhaus anrufen oder bei einem Arzt der wochenenddienst hat?

Lg anna

17.01.2015 08:54 • #82



Hilfe-Thread bei Panikattacken

x 3


Guten Morgen

Schwierig da wir alle keine Ärzte sind , habt ihr eine Notfallambulanz in der Stadt ? anonsten die übliche Notfallaufnahme

17.01.2015 08:58 • #83


Mondschein86
leider können die mir keine auskunft geben im krankenhaus und mein arzt ist nicht erreichbar. in der apotheke wurde mir gesagt dass ich nicht absetzen soll wegen des resistenzen...

17.01.2015 09:00 • #84


Wenn du es wirklich garnig mehr aushälst lass dich in die Notfallambulanz fahren , da wirst du auch mit einen Arzt sprechen können , was wahrscheinlich auch nochmal für die eigen Beruhigung gut wäre

17.01.2015 09:02 • #85


Heute ist einer dieser Tage, kennt ihr das, an dem einfach alles schieße ist. Man nur mit sich selbst zu kämpfen hat? Ich bin total schlapp hab Nackenschmerzen und bin innerlich total nervös! Es hilft einfach nichts... hab schon progressive muskelentspannung gemacht, Buch gelesen, war an der frischen Luft und ablenken... Habt ihr Ideen wie ich oder was ich noch machen kann?

17.01.2015 17:20 • #86


Immer sehr schwierig weil man selber zu gut weist das wenig hilft , bzw in der akuten Situation
Vielleicht warm Duschen ? , ich finde auch immer wichtig eine Geräuschkulisse zu haben sei es der Fernseher oder Musik
Und für Frauen der Ultimative Tip , die Wohnung putzen hilft sogar mir als Mann zum ablenken

17.01.2015 17:41 • #87


Danke dir ja fernseher läuft schon und putzen ist blöd wenn einem alles wehtut :/ aber warm baden wäre eine idee

17.01.2015 17:50 • #88


Principia_Hoffnung
die geräuschkulisse nutze ich auch, hilft schon etwas. aber auf dauer ist das auch keine lösung. bevor ich in die angst, panik, depression kam, genoss ich noch die ruhe... da will ich wieder hin. naja, es ist halt ein kampf. dafür wünsche euch allen viel kraft!

18.01.2015 09:02 • #89


MrsAngst
Ich habe gerade eine Panikattacke! aber so eine richtige muss weinen und zitter...

Ich hoffe mir kann jemand helfen, ich habe vor 2 Jahren mal ne auramigräne gehabt bin damals ins krankenhaus und da wurde mir gesagt was ich habe.
Jetzt hatte ich letzte Woche auch eine kleine aber nur so lichtkugeln vor dem auge und danach leichte kopfweh. Gerade find es wieder an als hätte ich in grelles licht gesehen und dann begann der gesamte Rand meiner optik zu reißen und zu zittern!
Ganz schlimm
Ich habe sogar einen Arzt gerufen der jetzt dann irgendwann kommt! ich habe so angst wieso hab ich 2 jahre ruhe und jetzt innerhalb einer woche so schlimm? Ich hab angst vielleicht was schlimmeres zu haben, wer sagt denn das es eine migräne ist?!
Jetzt tut mir der kopf leicht weh, aber beiseitig glaube aber die linke seite ist stärker und die aura hatte ich eher rechts orienentiert.
Nackenschmerzen habe ich jetzt auch ziemliche!

Bitte bitte kann mir jemand helfen?

19.01.2015 23:11 • #90


HomeGirl89
Huhu Mrs Angst wir sind da. Du bist nicht alleine. Versuch tief durchzuatmen. Du kennst die auramigraene und die kann dich natuerlich diesmal anders geben als das letzte mal. Mach dir ein Fenster auf und setz dich hin. Alles wird gut und du schaffst das ganz ganz sicher. Nackenschmerzen hast du sicher durch die Anspannung oder du bist einfach verspannt. Sowas beguenstigt eine Migraene das ist auch normal.

19.01.2015 23:21 • #91


MrsAngst
Die ärztin war jetzt da und ich hab mich richtig falsch behandelt gefühlt, die hat nichts gemacht nicht den kopf abgefühlt oder mal die pupillen gecheckt!

Ich bin kein stück ruhiger, auch wenn ich fast wieder normal sehe! Hab recht beidseitig kopfweh, hab aber mal gelesen das eine migräne beidseitg sein kann. Ich hab angst das es eben keine migräne ist, sondern ein tumor eine thrombose im hirn, ne hirnblutung und so weiter
Ich fühl mich gerade so schlecht und ängstlich dazu kommt noch das ich seit dem ich feierabend hab nasenschmerzen hab als würde ich schnupfen bekommen

19.01.2015 23:34 • #92


HomeGirl89
Auch wenn die Ärztin doof war haette sie es bestimmt erkannt wenn es was ernsthaftes waere. Du hast ganz sicher keinen Tumor oder eine Hirnblutung oder anderes. Am besten versuchst du dich hinzulegen. Leg dir einen kalten Waschlappen auf die Stirn. Wenn du hast dann tropf etwss Lavendeloel auf ein Tempo und leg es neben das Kopfkissen. Oder du reibst deine Schläfen mit Pfefferminzoel ein. Du schaffst das

19.01.2015 23:44 • #93


Ale
Hallo zusammen,

ich wollte mich auch mal kurz vorstellen. Bin 27 Jahre alt und habe einen 2 Jährigen Sohn.
Alles fing vor ca. 9 Monaten an, saß bei meinem Kumpel in der Bar und trank einen Cocktail, plötzlich ein stechender Schmerz im Hinterkopf. Da dachte ich mir Ohh Kopfschmerzen nichts weltbewegendes. Nach dem Tag war alles anders. Hatte täglich einen Druck auf dem Kopf für ca. 6 Monate. Dann kam der blut im Stuhl der mich nochmehr beunruhigte. Daraufhin zur Magen und Darmspieglung. Wo man nichts auffälliges finden konnte. 4 mal zu der Zeit in die Notaufnahme. 3 mal wegen Verdacht auf Herzinfarkt und einmal wegen starken Magenschmerzen. Alles ohne Befund. Dann zu einer Freundin nach Düsseldorf in die Klinik, die meine ganzen Organe per Ultraschall untersucht haben, inkl großes Blutbild, Urinprobe und Magenspieglung -wo man Helicobacter pylori- feststellte. Antibiotika kur bekommen, trotzdem die selben beschwerden. Schilddrüsenunterfunktion wurde vor 6 Monaten festgestellt und nehme deswegen jodid 100, aber hat sich kein Arzt mehr zu geäußert.

Meine täglichen körperlichen Symptome sind Magenschmerzen, schwindel,
ziehen im Kiefer, ziehen im rechten Schulterblatt, waden ziehen und muskelzucken. So wie gelegentlich Arm Schmerzen und stechen in der Brust mit engegefühl. Habe in den letzten Monaten ungewollt 24 kg abgenommen. Was mich auch beunruhigt.

Habe die ganze Zeit fleißig mitgelesen, aber gestern Nacht bin ich wach geworden und musste erstmal nach Luft schnappen, da mir die Luft weg geblieben ist.

Kann mir jmd helfen? Oder hat Ideen? Weiß nicht mehr was ich machen soll oder was es ist.

LG Ale und danke schonmal

19.01.2015 23:48 • #94


MrsAngst
Zitat von HomeGirl89:
Auch wenn die Ärztin doof war haette sie es bestimmt erkannt wenn es was ernsthaftes waere. Du hast ganz sicher keinen Tumor oder eine Hirnblutung oder anderes. Am besten versuchst du dich hinzulegen. Leg dir einen kalten Waschlappen auf die Stirn. Wenn du hast dann tropf etwss Lavendeloel auf ein Tempo und leg es neben das Kopfkissen. Oder du reibst deine Schläfen mit Pfefferminzoel ein. Du schaffst das


Ich reibe mir schon die stirn brav mit tigerbalsam ein, lavendelöl habe ich leider keines mehr da hab gerade mit dem teledoctor meiner krankenkasse gespochen, sie meinte das sie nicht denkt das es war ernsthaftes ist und das dass alles sehr für ne migräne spricht und ich das untersuchen lassen soll um was aktiv dagegen zu machen

19.01.2015 23:59 • #95


Hotin
Hallo Mrs.Angst,

ich hoffe, Deine Schmerzen haben schon etwas nachgelassen. Selbst habe ich
solche Symptome noch nicht gehabt. Eine Bekannte von mir beschreibt mir hin und wieder etwas ähnliches.
Erst vor Wochen wurde sie in der Neurologie einer großen Klinik umfangreich untersucht. Dabei konnte
nichts negatives festgestellt werden.

Bestimmt werden Deine Symptome nicht durch eine Hirnblutung oder einen Tumor
verursacht. Dies würde andere Probleme machen.

Sende Dir mein ehrliches Mitgefühl. Versuche bitte in der Nacht wieder etwas Ruhe zu finden. Dir wird nichts schlimmes geschehen.
Freue mich schon auf Deine Antwort, wenn es wieder besser geht.

Eine gute und ruhige Nacht.

Hotin

20.01.2015 00:03 • #96


MrsAngst
Danke für die lieben Worte hotin. Die Aura ist soweit wieder in weg die Kopfweh sind nach einer dusche und einem Fußwechselbad auch besser.
Die Angst, naja gut schlafen werde ich wohl nicht aber meine Angst selbst merkt wohl das es nichts akutes ist.

Ich hatte das jetzt das dritte mal und jedes mal wirft es mich Ängste technisch wirklich aus der Bahn weil diese sehstörungen so beängstigend sind.

20.01.2015 01:10 • #97


Nadi-Jan26
Hallo ihr lieben hab erst jetzt dieses Thema endekt..

Ich hatte gestern Mittag nach der Arbeit Panik musste weinen und ich musste wieder um 16 Uhr Arbeiten also wahr die Zeit knapp um mich zu beruhigen...
Ich hatte noch Glück und konnte mich wieder in normale zustand führen und trotzdem hatte ich noch Panik auch,
Danach musste ich mich einfach zusazusammen reisen.
Und Arbeiten! Hoffe das ich heute etwas ruhiger bin.

20.01.2015 06:01 • #98


Bride
Zitat von MrsAngst:
Danke für die lieben Worte hotin. Die Aura ist soweit wieder in weg die Kopfweh sind nach einer dusche und einem Fußwechselbad auch besser.
Die Angst, naja gut schlafen werde ich wohl nicht aber meine Angst selbst merkt wohl das es nichts akutes ist.

Ich hatte das jetzt das dritte mal und jedes mal wirft es mich Ängste technisch wirklich aus der Bahn weil diese sehstörungen so beängstigend sind.


Hallo

wie gehts dir heute?

20.01.2015 14:52 • #99


Nadi-Jan26
Hallo ich hab auch Grad Panik seit gestern und heute immer noch:-( :'(.... muss um 16 auch noch zu Arbeit....

Kann mich nicht ganz beruhigen innerlich...so geht es mir ganze Tag. Sonst bin ich ganz normal versuche mich auf meine Arbeit zu konzentrieren... würde gerne Tabletten nehmen oder TropTropfen die müsste ich in Apotheke holholen ... zum Notfall....Ich weiß nicht ganz ob ich die nehme soll weil ich Angst habe und die mache nur die Symptome weg. Leider

20.01.2015 15:27 • #100



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler