Pfeil rechts
6323

@Lanali das ist auch definitiv so...weil du die Vorgänge im Körper kennst...in meiner absoluten Hochphase der panikattacken war es auch so das ein wadenkrampf in meinem Kopf eine Thrombose ausgelöst hat und ich dachte jeden Moment erleide ich eine lungenembolie.

22.07.2021 06:55 • x 1 #12861


Hey Leute, konnte heute morgen nicht zur Arbeit gehen weil ich irgendwie total Panik habe ich gehe in zwei Wochen zwar in eine Klinik aber ich hab so ein schlechtes Gewissen dass ich auf der Arbeit in letzter Zeit öfter deswegen gefehlt habe

22.07.2021 07:39 • #12862



Hilfe-Thread bei Panikattacken

x 3


Lu-Ann
@Marylou24
Ich finde, du solltest dir nicht noch zusätzlich ein schlechtes Gewissen machen. Denn du bist krank. Da kann man eben ab und an nicht arbeiten. Du fühlst, spürst und empfindest ja all die Symptome. Physisch und psychisch. Und das wichtigste: du unternimmst etwas dagegen! Gut, dass du den Schritt gehst und dir in einer Klinik helfen lässt! Für mich waren damals die vier Wochen in einer psychosomatischen Akutklinik der absolut beste Weg und hat mir sehr viel geholfen! Viel gelernt! Viel herausgefunden!

22.07.2021 20:09 • #12863


@Lu-Ann jaa ich versuche jetzt auch das mit der Arbeit nicht so nah an mich ran zu lassen. Andere Leute brechen sich ein Bein und sind auch 6 Wochen in Reha da sagt auch keiner gegen was

22.07.2021 22:16 • x 1 #12864


Lu-Ann
@Marylou24
Genau so meine ich das auch! Das gebrochene Bein ist eben nur deutlich sichtbar und somit für alle klar, dass derjenige nicht zur Arbeit kann. Der Leidensdruck bei psychosomatischen Beschwerden ist genauso groß, wenn nicht sogar größer. Beim gebrochenen Bein, weiß man, in ein paar Wochen ist es wieder heile und es geht weiter.

Und wenn man sich hier im Forum so umschaut - es sind sooo viele, die genau wie du leiden und fühlen, von Ängsten überwältigt und eingeschränkt sind. Es verstehen dich mehr Menschen als du glaubst - die wenigsten gehen offen mit diesem Thema um.
Umso besser, stärker, größer, Hilfe zu suchen und vor allem auch anzunehmen!
Lass dich nicht unterkriegen!

23.07.2021 03:50 • #12865


Ich Verzweifel auch immer mehr bin seit 2 Wochen auf Escitalopram Tropfen die ich wöchentlich steigern soll um 1 Tropfen anfangs hatte ich was gemerkt dass ich runter komme und keine Luftnot fast hatte ganzen Tag das war 2 Tage der Fall mittlerweile habe ich auch wieder öfter am Tag Luftnot Gefühl und bin total unruhig Panik ich weiß auch nicht wirklich ob es noch erstverschlimmerung ist ob ich mich durch Panik verspanne und schmerzen habe oder ob es Nebenwirkungen von den Tropfen sind

23.07.2021 06:56 • #12866


@Lu-Ann Danke das tut mwga gut mal zu hören. So oft sagt einem das ja niemand Wenigstens hier im Forum kann man immer auf die Unterstützung zählen

23.07.2021 07:45 • x 2 #12867


Ich sitze schon seit 90 Minuten beim Arzt und werde immer nervöser. Ich hasse Arzt und warten und da ich mich überwinden will, über meine psychischen Probleme zu sprechen, bin ich noch nervöser als eh schon.

Stehe kurz vor einer Panikattacke und die Patienten vor mir sind schon seit 30 Minuten drin. Und vor mir sind noch vier weitere Patienten dran

23.07.2021 09:54 • #12868


@Delfin93 Ich kann mit dir fühlen, saß am Freitag zwei Stunden in einer Lungenarztpraxis und neben mir alle am rum röcheln, mein ganzer Körper hat gekribbelt und ich war total benommen... halte durch du schaffst das

23.07.2021 10:03 • #12869


Mir gehts auch grad mal wieder nicht so wirklich gut. Mein Mann ist mehrere Tage weg und unsere Tochter und ich sind alleine daheim. Heute hat mein Herz schon wieder 3mal gestolpert (mag für manchen nicht viel klingen, aber mich wirft es sofort aus der Bahn und ich habe Angst dass ich einen Herzinfarkt habe). Versuche mich irgendwie abzulenken, aber es funktioniert nicht. Habe auch nun neue Tabletten bekommen und denke dass es dadurch erstmal wieder schlimmer wurde. (neues Medikament: Sertralin) kann mir jemand damit Erfahrungen schreiben?

23.07.2021 13:21 • #12870


Lanali
Wieso stehe ich heute so häufig kurz vor einer Panikattacke? Was ist heute so anders als sonst?

Habe heute total oft dieses aufflammende Gefühl von "Ich ersticke, ich kriege keine Luft, mein Hals schnürt sich zu ". Woher kommt das?

23.07.2021 14:10 • #12871


Vielleicht das Wetter? Mir geht es heute auch nicht gut, ich weiß nicht, ob es von der Anspannung wegen des Arztbesuches kommt oder doch andere Ursachen hat.

Habe so eine komische Übelkeit, so ein flaues Gefühl und das macht mir riesige Angst, da ich unter Emetophobie leide. Eventuell war gestern auch die Ibuprofen zu viel für meinen Magen. Auf jeden Fall geht es mir nicht gut.

Die Psyche kann es eigentlich nicht mehr sein, der Arzttermin war recht erfolgreich und ich bin sogar länger krankgeschrieben worden, so dass die Belastung durch die Arbeit wegfällt.

Und trotzdem geht es mir wieder so mies, dass ich mich nicht aus dem Haus traue.

Hoffe, ihr habt einen besseren Start ins Wochenende

23.07.2021 14:24 • x 1 #12872


Lanali
Zitat von Delfin93:
Vielleicht das Wetter? Mir geht es heute auch nicht gut, ich weiß nicht, ob es von der Anspannung wegen des Arztbesuches kommt oder doch andere ...

Ich will dir nicht zu nahe treten , aber ich glaub schon dass es die Psyche sein kann..
Habe heute aber ähnliches Denken mit dem Gefühl im Hals , wo es mir schwer fällt zu sagen das ist die Psyche.

Freut mich auf jeden Fall für dich dass beim Arzt alles geklappt hat. Bin heute irgendwie total anti alle und will nur für mich sein.

23.07.2021 14:25 • #12873


Lanali
War jetzt nochmal draußen getreu nachdem - Nicht in die Vermeidung fallen - Motto.
Hatte diesesmal allerdings die Panikansätze noch stärker und eine komplette Panikattacke.

23.07.2021 18:32 • #12874


Lu-Ann
@Kath_l4
Oh Ich weiß so genau, wie du dich fühlst! Auch mein Mann ist unterwegs und ich bin mit unserer Tochter alleine. Das Nacht mit fürchterlich zu schaffen und löst Symptome aus. Herzstolpern, was gar nicht mehr aufhören will, und einen seltsamen Kribbeln-Schmerz mitten im Rücken. Ich schwanke zwischen Herzinfarkt und Lungenembolie.
Ich versuche mir zu sagen, dass ich diese Symptome schon soooooo oft hatte und nie etwas war. Leider funktioniert das zur Beruhigung nur sehr bedingt denn dann kommt wieder das leise flüstern: "was, wenn es diesmal doch was schlimmes ist?!?

23.07.2021 20:51 • #12875


Lu-Ann
@Lanali
Sei stolz auf dich, dass du dich überwunden hast, trotzdem rauszugehen! Auch, wenn panikattacken dich dabei begleitet haben! Immer noch besser als zu vermeiden!

Aber es gibt auch einfach diese Tage, an denen einfach nichts klappen will, die Gefühle samt Symptomen Achterbahn fahren.
Vergiss nicht - morgen ist ein neuer Tag und der hat dann auch wieder die Chance besser zu werden!

23.07.2021 20:55 • x 1 #12876


Coru
Ich möchte einfach nur mal drüber schreiben. Ich weiß nicht was los ist. Ich habe PTBS und viel mit Ängsten zu tun.

Die Woche wollte ich zu einer Beratung, da ich nach einer Wurzelbehandlung immer noch Schmerzen hatte. Ich dachte es wäre nichts Schlimmes vielleicht eine kleine Entzündung die wir schnell beheben könnten. Nach dem Rötgenbild kam raus, dass alles um die Zahn hochgradig entzündet war. Ich bekam direkt mehrere Tabletten und die Betäubungsspritzen und kam in den OP. Lag da mit den Lichtern, wurde angeschlossen und abgedeckt.

Es gibt alles so schnell. Da lag ich. Das schlimme. Die Betäubungsspritzen wirkten nicht. Es wurde nachgespritzt aber es wirkte einfach nicht. Ich wurde also aufgeschnitten, Wurzelkanäle und alles behandelt und zugenäht. Ich spürte alles.

Seit dem stehe ich wie neben mir. Ich dachte heute ich hätte eine Füllung verloren und wurde total panisch fing an zu weinen und bekam eine Panikattacke.... Ich bin seitdem so empfindlich und alles wird mir zu viel.. Bin gerade schon wieder kurz vor einer Panikattacke.

23.07.2021 23:56 • #12877

Sponsor-Mitgliedschaft

nikimiky
Zitat von Coru:
Ich möchte einfach nur mal drüber schreiben. Ich weiß nicht was los ist. Ich habe PTBS und viel mit Ängsten zu tun. Die Woche wollte ich zu einer Beratung, da ich nach einer Wurzelbehandlung immer noch Schmerzen hatte. Ich dachte es wäre nichts Schlimmes vielleicht eine kleine Entzündung die wir schnell beheben ...

Das die Betäubung nicht gewirkt hat ist ja furchtbar! Wie kann das sein? Danach würde ich auch neben mir stehen. Ich drücke dich mal ganz doll, wenn du magst.
Hast du nach der OP denn Schmerztabletten bekommen oder so? Wie geht's dir jetzt?

Gestern 00:13 • x 1 #12878


Coru
@nikimiky körperlich geht es mir ok. Ich habe Schmerztabletten bekommen aber psychisch geht es mir nicht gut.

Gestern dachte ich eine Füllung am Zahn ist raus. Ich wurde panisch. Dachte nur ich möchte keine Schmerzen. Bin losgefahren und hab einen Zahnarzt gesucht. Ich hab am Ende einen gefunden und es kam raus, dass die Füllung noch drin war. Nur eine Schicht oben abgegangen war. Dadurch fühlte es sich für mich so an. Ich hab mich sooo geschämt.

Ich bin seit dem so panisch und bekomme eine Panikattacke.

Gestern 06:14 • #12879


Zitat von Lu-Ann:
@Kath_l4 Oh Ich weiß so genau, wie du dich fühlst! Auch mein Mann ist unterwegs und ich bin mit unserer Tochter alleine. Das Nacht mit ...

Wie du das schreibst, habe ich genau das Gefühl du schreibst von mir. Meine Ängste sind auch meistens eine Lungenembolie zu bekommen oder einen Herzinfarkt.
Aber es tut gut zu hören, das es noch andere Menschen gibt, die genau so fühlen wie man selber oder denen es genauso geht

Gestern 08:04 • #12880



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler