Pfeil rechts

hallo,

ich habe ein problem,vielleicht kann mir jemand tipps geben.

ich habe mir einen nerv im rechten schulterblatt geklemmt,jetzt ist es vom schulterblatt bis unter die brust,auch in der seite taub.

meine hausärztin hat mir tetramdura tabletten zum muskelentspannen gegeben die ich aber nicht nehmen kann da ich starke nebenwirkungen bekam.

jetzt probier ichs grad mit finalgon creme und wärmeflasche.....

aber nix hilft,ich habs jetzt schon vier wochen,und is nicht besser geworden.

das macht mich noch wahnsinnig !! Ich bekomme schon richtig panik,weil ich ständig angst habe das es doch ein schlaganfall ist ?

einen chiropraktiker hab ich auch nirgends hier wo ich hin könnte.

wer hat denn auch so ein problem,oder tipps für mich ?
oder gibt es irgendwelche pflanzlichen tabletten dafür ?

vielen dank

lg

12.04.2010 19:13 • 14.04.2010 #1


12 Antworten ↓


Hallo

Ich habe das auch öfters mit eingeklemmten nerven mal hier mal da es kommt daher das wir immer so angespannt sind.
Ich verwende auch immer nur die Wärmflasche weil ich keine Medikamente gerne nehme ab und zu neheme ich mal eine IBU 600mg aber auch nur ne halbe dann geht es ein wenig mit dem schmerz.
Es geht aber mit der weile von alleine weg aber es dauert eine weile weil wir ja keine Medi.nehmen wollen.
Hatte letztens auch ein nerv eingeklemmt gehabt in der schulter mir war nur schwindelig und hatte auch angst es sei was schlimmeres aber es ist jetzt wieder weg,hat aber eine weile gedauert fast zwei wochen.
Wir dürfen uns nur nicht so stark darau konzentrieren.

LG

12.04.2010 19:21 • #2



HILFE - Panik durch eingeklemmten Nerv,kennt ihr sowas?

x 3


Deelight
Huhu,

ich kenn sowas. Man macht aus einer Mücke einen Elefanten und bildet sich die schlimmsten Krankheiten ein.

Ich würde es mal mit einem Muskelentspannenden Bad versuchen, einer Wärmflasche oder so.
Und geh doch nochmal zu Deiner Ärztin und sag Ihr das Du die Tabletten nicht verträgst, vlt. gibt es ja eine alternative.

Gute besserung

LG
Deelight

12.04.2010 23:22 • #3


jadi
kann man so ein nerv auch an der herzgegend eingeklemmt haben?und dann 3 wochen am stück?habe da dauerschmerzen....und bis jetzt wurde das herz ausgeschlossen warte aber noch auf mein herzechotermin...

13.04.2010 07:49 • #4


Deelight
Ja klar, kann man sich auch in der Brust nen Nerv einklemmen. Oder aber es ist die Muskulatur. Gerade wenn man eh immer angespannt ist (seelisch) ist automatisch auch die Muskulatur immer verkrampft auch wenn man es so eigentlich gar nicht wahrnimmt.
Versuch es ebenfalls mal mit wärme.
Ich denke wenn Du echt was am Herzen hättest und Deine Ärztin das auch vermuten würde, wären schon längst noch i-welche andere Untersuchungen gemacht worden.

LG

13.04.2010 16:32 • #5


jadi
ja denke ich auch...habe heute auch nochmal mit mein thera darüber geredet...er wusch mir erstmal mein köpfchen

13.04.2010 20:32 • #6


Deelight
Hihi, das ist doch gut
Geht´s denn jetzt n bissel besser?
Ich hab morgen wieder Termin..... Mal schauen was er dazu sagt

Ich war heute mittag übrigens so motiviert, das ich Großputz gemacht hab

13.04.2010 20:40 • #7


jadi
cool so wie ich gestern wo ich einfach mit den kids alleine zu meine eltern lief.....tut gut sowas ne.....

13.04.2010 20:45 • #8


Deelight
Jaaaaaaaaaaaaaaa, man fühlt sich aufeinmal so normal

13.04.2010 20:58 • #9


jadi
ja normal fühlen ist ein dolles gefühl

13.04.2010 21:07 • #10


Deelight
Stümmt, und die die normal sind, wissen das gar nicht zu schätzen

13.04.2010 21:21 • #11


jadi
nee das merke ich immer wieder


schade drum



13.04.2010 21:23 • #12


Hallo tocomani,

da hab' ich, durch angstbedingte Verspannung, jahrelange Erfahrung mit. - Ganz typisch der Schmerz neben dem linken Schulterblatt. Unter besonderer Anspannung zieht sich dann ein gefühltes "Band" über die linke Schulter hoch um die linke vordere Halsseite, was wiederum Beklemmung und Schluckbeschwerden nach sich zieht... uff... Wenn die Beschwerden tagelang anhalten (bei größeren Belastungen also) können Herzunreglmässigkeiten hinzukommen, die aber (in meinem Fall) tatsächlich wohl verspannungsbedingt sind - eine entsprechende internistische Untersuchung blieb befundlos.

Ich habe da recht gute Erfahrungen mit Seitenschlafen (auf der rechten Seite) gemacht, wobei ich mir einige Kissen unter den gesamten linken Arm schiebe, so daß dieser einerseits bequem "ruht" und ich mich andererseits ganz kuschelig-geborgen fühle.

1/2 - 1 Tabl. "Aspirin + C" hilft gegen Schmerzen und der darin enthaltene Wirkstoff Acetylsalicylsäure soll Muskelentspannend wirken.

Homöopatisch wirkt bei mir manchmal (wenn's nicht zu arg ist) ein Mix aus Cimicifuga, Rhus toxicodendron und Aconitum, um die Spannungen zu lindern.

Starke Verspannungen / Schmerzen lassen sich häufig durch Rückengymnastik günstig beeinflussen. Das mach' ich dann mit einer DVD (Telegym / Geunder Rücken / von Andy Fumola).

Auch lautes singen (langsame Sachen) hilft häufig.

Wärmflasche und elektrische Wärmekissen natürlich auch.

Ich bin jetzt auf der Suche nach einer guten Therapeutin, um endlich auch das Grundübel anzugehen.


Dir / Euch viel Glück + natürlich freu' ich mich auch noch über mehr Tips hier!


LG

14.04.2010 18:59 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky