Pfeil rechts
1

Toenchen_0407
hallo ihr lieben ich bin Antonia 27 und komme aus Hamm zur Zeit hab ich wieder sehr schwer mit Panikattacken zu kämpfen dazu kommt noch herzstechen ich meide mittlerweile auch wieder große menschen massen was macht ihr gegen eure Angst?

02.02.2017 03:40 • 09.12.2017 #1


7 Antworten ↓


cube_melon
Hi,
langfristig erhalte ich meine Ressourcen, kurzfristig helfen mit meine Skills. Zudem ist für mich ein angepasster Lebensstil und Umgang mit mir selber notwendig.

Was speziell willst Du davon wissen?

02.02.2017 09:14 • #2



Herzstechen & panikattacken

x 3


fellowes
Hi – Ich kann Dich absolut verstehen. Bei mir ist der Angstpegel auch immer schwankend. Wann treten bei Dir diese Attacken auf? Zuhause, oder dann wenn Du unterwegs bist? Ich habe mir mittlerweile eine sehr gute Strategie zurecht gelegt, die ich Dir gerne mitgeben würde. Klar, hilft es bei Dir vielleicht nicht, aber versuchen kann man es. Als erstes weiss ich, dass dieser Zustand - auch wenn es schwer zu Glauben ist - wieder verschwindet. Es ist wie wenn Du eine Grippe hast, da sehnst Du Dich auch wieder nach Gesundheit. Genau gleich ist es hier. Akzeptiere es und vertraue, dass es wieder vorbei geht. Ich habe mir zuhause sozusagen meine «Homebase» zurecht gelegt. Das heisst, ich weiss, dass ich am Abend dort völlig angstfrei entspannen kann und so meinen Angstpegel wieder runterfahren kann. Egal was am Tag alles passiert. Wenn ich vor einer Situation arg Angst habe, dann lege ich mich hin und spiele diese im Kopf durch. Ich versetze mich in die Situationen und male mir das Schlimmste aus. Die Panik kommt dann und ich lasse diese einfach zu, ohne Unterbruch und harre aus, bis diese vorbei ist. Plötzlich merkst Du, dass die Situationen eigentlich gar nicht schlimm sind und es wird erträglicher.

02.02.2017 11:07 • #3


Schlaflose
Zitat von Toenchen_0407:
dazu kommt noch herzstechen


Das werden wie bei mir und vielen anderen Stiche sein, die nicht vom Herzen kommen, sondern von eingeklemmten Nerven in der Brustmuskulatur, die wiederum von Verspannungen ausgelöst werden.

02.02.2017 12:08 • #4


fellowes
Genau, sehe ich auch so. Angstgefühle bringen mit sich, dass man sich sehr stark verkrampft und das zieht die Muskulatur in Mitleidenschaft.

02.02.2017 12:11 • #5


Hallo und guten Abend
Seid Monaten leide ich nun wieder extrem an Panikattacken. Ich bekomme dann Herzrasen, ich zittere ich habe ein Globusgefühl, schweissausbrüche und Atemnot. Vor allem nachts kurz vorm einschlafen, schrecke ich mit Herzrasen auf. Beim Arzt war ich auch schon. Blutdruck also Langzeit war etwas hoch der Doc meinte Aber das die Werte bei mir sowieso nicht stimmen könnten weil ich viel zu sehr Angst habe und mich da reinsteigere. Langzeit Ekg alles normal. Grosses Blut Bild Doc und kh alles gut. Abdomen Sono alles gut. Hals Sono alles gut. Habe aber trotzdem ständig mal Herzstiche oder denke das es solche sind ein komisches vibrieren nur auf der linken Seite der Brust und halt Herzrasen. Kennt das jemand und kann das wirklich Psychosomatische Ursache haben? Ich rauche auch bin leider übergewichtig und trinke gerne abends mal Wein einfach zum runter kommen. Escitalopram habe ich nach etwas durchringen versucht aber dann nach einem Tag nehmen doch nicht mehr geholt. Ich hole neurexan seid neuestem, das hilft ganz gut. Vllt geht es jemand ähnlich und kann mir ein paar Tips geben. LG und Danke

09.12.2017 03:11 • #6


Guten Morgen. Wichtig ist erstmal, das es nichts organisches ist. Und das wurde ja durch Untersuchungen bestätigt. Ich habe diese Angst und Panikattacken seit über 20 Jahren. Ich nehme Opipramol dagegen. Hilft ganz gut. Ausserdem habe ich Autogenes Training gelernt. Das hilft mir auch sehr gut gegen Panikattacken. Damit krieg ich meinen Blutdruck auch wieder runter, der bei Panik schon mal auf 170 zu 100 geht. Wichtig ist dir vor Augen zu halten, das dir nichts dabei passiert. LG Alfred

09.12.2017 06:36 • x 1 #7


Hey danke für deine Antwort. Schlimm ist auch das sich heute mein Partner nach fast 6 Jahren Beziehung von mir getrennt hat. Er hat einfach seine Sachen genommen und ist gegangen. Nun geht es mir noch beschissener. Ich weiss einfach nicht weiter.

09.12.2017 21:30 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann