Pfeil rechts
17480

@Jericho dann will sie uns vielleicht sagen das wir aufhören sollen uns angst zu machen und endlich leben sollen

16.05.2022 23:57 • x 1 #25121


@mazda323 ja die podcasts sind nicht schlecht er hat auch zwei Bücher herausgebracht

Aber ich bin vorhin bei Facebook...weiß nicht ob du Facebook hast
Auf eine Gruppe gestoßen
Die heißt...Entspannte Panikattacken...da sind tolle Anregungen muss ich mich morgen nochmal damit beschäftigen

17.05.2022 00:00 • #25122



Herzneurose oder Anzeichen auf Herzinfarkt?

x 3


Katalin
Zitat von Jericho:
Nein den kenn ich nicht. Ist der gut? Ich glaube er meint damit, dass eine Panikattacke ja ein Ausdruck der Seele ist, die dir etwas sagen möchte. ...

Genau das will Bernhardt sagen - das Unterbewußtsein sendet Signale..immer und immer wieder. Die meisten davon hat man ignoriert und so werden die Signale heftiger und heftiger. Die Ursachen für die meisten PA liegen eher im Hier Jetzt als in der Vergangenheit und haben immer etwas mit Veränderung zu tun.

Ich arbeite das Buch von Bernhardt grade durch und ich muss sagen, es klingt anfangs völlig befremdlich aber je öfter ich den Podcast höre und das Buch lese um so sinniger wird es und neue Strategien gelingen. Ist auf jeden Fall eine Empfehlung das Buch finde ich.

17.05.2022 00:42 • x 1 #25123


Schleglsche
@Jericho Das ist bei mir eben so ! Ich bekomme solche Panikschübe immer im liegen oder im sitzen vor dem TV oder während dem essen... und bei mir künden die sich auch mit so einem Kribbeln an.. ach wie ich dieses gefühl hasse... dann noch diese wärme/hitze - dieses adrenalin, dieses nervöse tief in mir drinn... als würde ein schnellzug durch meinen Körper rauschen

17.05.2022 00:45 • x 1 #25124


Jericho
Zitat von Katalin:
Genau das will Bernhardt sagen - das Unterbewußtsein sendet Signale..immer und immer wieder. Die meisten davon hat man ignoriert und so werden die ...

Ja, das kann gut sein. Aber ich habe generell schon immer eine sehr große Skepsis gegenüber Esoterik etc gehabt und da komme ich nicht raus. Ich bin von Geburt an ein Logiker, möchte alles verstehen und hinterfrage prinzipiell alles. Das machst es immer schwieriger und daher arbeite ich gerne mehr mit dem hormonellen Verständnis. Was passiert in der Neurochemie und was folgt daraus. Solche Sachen eher. Mein Therapeut sagt dann immer, dass ich der geborene Psychiater wäre. Na klar sehe ich es auch so, dass wir eine Seele haben und dass die bei uns sehr leidet. Aber ich für meinen Teil tue mich schwer dann einfach zu denken, dass sie mir etwas sagen will. Oft sind Angststörungen nichts weiter als die Folge einer unglücklichen Verkettung psychologischer Unfälle, so meint es auch mein Therapeut. Da steckt nicht zwingend immer ein tieferer Sinn dahinter, auch wenn es gerne oft so ist. Sondern es ist ein fehlerhafter Lernprozess, den man wieder rückgängig machen muss und alles startet im Grunde mit einem fehlerhaften Gedanken bzw. Interpretation. In meinem Fall war es der Tot meines Vaters und die darauf folgenden Symptome der Trauer und des Stress, die ich falsch interpretiert hatte. Das führte zur ersten Panikattacke und dann durch meine Grundängstlichkeit zur Versteifung auf die Symptome und wiederum dadurch zur Geburt meines Angststörung. Und diesen Prozess rückgängig zu machen ist mein Ziel.
Versteht mich nicht falsch. Ich sage niemanden, dass sie oder er einen falschen Weg geht. Ganz im Gegenteil! Gerade was die Psyche angeht gibt es nicht nur die eine Wahrheit. Jeder muss den Weg finden, der Ihm hilft. Völlig egal wie dieser aussieht.

17.05.2022 08:59 • #25125


Vendetta1981
Da das Forum meinen Beitrag verschluckt hat, beschreibe ich ihn später nochmal. -.-

17.05.2022 12:02 • #25126


Katalin
@Jericho

Da bin ich völlig bei Dir und dieses Buch hat so wenig mit Esoterik zu tun wie eine Kuh mit Fahrradfahren Der Herausgeber ist Wissenschafts- und Medizinjournalist und das Buch basiert auf den neusten Forschungen der Neurobiologie.

Jeder muss seinen Weg finden und da gibt es kein richtig oder falsch, sehe ich auch so. Und früher oder später findet den auch jeder nur das Durchhalten bis dahin ist die Kunst.

Ich habe sowohl meinen besten Freund durch einen Motorradunfall verloren als auch meinen Vater bis zu seinem Tod Zuhause gepflegt - den Tod der beiden zu bearbeiten hat mir die größten Angst- und Panikbrocken genommen. Gelungen ist mir das mehr durch Akzeptanz als durch das Festhalten an körperlichen (Fehl)Reaktionen. Die habe ich nämlich lange unbewußt festgehalten um den Schmerz (Verlust/Trauer) nicht zu spüren.

17.05.2022 12:50 • x 1 #25127


Jericho
Zitat von Katalin:
@Jericho Da bin ich völlig bei Dir und dieses Buch hat so wenig mit Esoterik zu tun wie eine Kuh mit Fahrradfahren Der Herausgeber ist ...

Wow da hast du einiges hinter dir. Meinen allergrößten Respekt Ich bewundere Menschen mit solcher Stärke.

Das Buch kenne ich wie gesagt nicht und es klang esoterisch. Aber so wie du es jetzt sagst überlege ich mir, mir das vielleicht auch mal zu holen. Man sollte nichts unversucht lassen.

17.05.2022 13:19 • x 1 #25128


Katalin
@Jericho

Naja ich glaube manchmal zwingt einen das Leben zur Stärke...

Das sollte keine Überredung sein nur wollte ich Kopfmensch nicht in der Esoterikecke stecken Spaß..

17.05.2022 13:24 • x 1 #25129


Latitud
Hey Leute,

Wäre eine Herzschwäche bei einem Echo des Herzens, ekg sowie einem Stress ekg auf jeden Fall aufgefallen? Ich bin total kurzatmig im Liegen und mache mir wieder sorgen, dass es daran liegt da ich scheinbar auch etwas Wasser im rechten Bein habe, das lt Arzt aber durch das Lymphsystem ausgelöst wird :/ im Arztbericht steht auch spektral Ultraschall Herzinsuffizienz aber halt ohne Befund.

Ich danke euch und lg

17.05.2022 14:39 • #25130


Beebi
@Latitud hey ,

Also ein Herzultraschall gehört mit zu den besten Untersuchungen , die man am Herz machen kann .

Man kann eine Klappeninsuffizienzen,
Klappenstenosen, ein stark vergrößertes Herz oder verdickte Wände mit den Ultraschall hervorragend erkennen . Bei einer Klappenstenosen,
also eine Mitralklappenundichtigkeit, ist die Untersuchung sogar das Mittel der Wahl .

Es Gibt allerdings noch andere Untersuchungen , um herauszufinden ob das Hertz auch wirklich gesund ist .( Katheder -Untersuchungen und Cardio-MRT). Erst dann kann man wirklich fast alles ausschließen . Aber auch bei diesen Untersuchungen , hat man leider niemals eine 100% Sicherheit !

Wenn dein Arzt dir sagt , dein Herz ist gesund , dann wird das bestimmt auch so sein . Den Gedanken daran das doch etwas sein könnte , wird man allerdings wohl leider eher schwerer los .

17.05.2022 14:56 • x 2 #25131


Latitud
Zitat von Beebi:
@Latitud hey , Also ein Herzultraschall gehört mit zu den besten Untersuchungen , die man am Herz machen kann . Man kann eine Klappeninsuffizienzen, ...

Vielen Dank. Ja das stimmt, dieses Akzeptieren bei Symptomen ist das schwierige...und dann die Berichte lesen bei Leuten bei denen die Test auch negativ waren und dann doch was am Herzen hatten..sind meistens Einzelfälle aber es triggert natürlich.

LG

17.05.2022 16:41 • x 1 #25132


Beebi
@Latitud

Auf jeden Fall Triggert sowas ungemein .

Man hat ja im Prinzip nur zwei Möglichkeiten : Entweder man finden sich mit den Gedanken ab und akzeptiert , dass es trotz guter Diagnose anders sein KANN . Oder : Man macht sich verrückt und liest sich die schlimmen Berichte/Beiträge durch und geht daran kaputt . Beides ist nicht unbedingt befriedigend .


Probiere mal den Gedanke zu Ende zu führen ..
Also was passiert denn wenn …

Ich weiß wie schwer es alles ist und es ist wirklich alles andere als schön . Manchmal gehe ich auch an diesem Thema (Herz) kaputt.

Kopf hoch , mehr kann ich dir leider dazu garnicht groß schreiben !

17.05.2022 17:29 • x 2 #25133


Habe gerade ne Panikattacke...ich habe gemerkt wie sie sich aufgebaut hat konnte aber nicht gegensteuern
Hat jemand einen Tipp wie ich gegensteuern kann das es gar nicht erst zur Panik kommt?

17.05.2022 20:17 • #25134


kyra96
Leute, ich bin den ganzen Tag schon am sterben. Mir geht es seit Freitag richtig mies. Ich arbeite noch aber nur mit Brustschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen.
Ich schlafe seit Freitag nicht mehr richtig und drehe bald durch.
Himmelfahrt will ich in Urlaub fliegen aber diese Angst lässt mir keine Ruhe.
Ich bin am überlegen ob ich morgen Zum doc gehe und mich bis zum Urlaub aus dem Verkehr ziehen lasse. Diese Herzneurose zieht mich grad so runter dass ich zu nichts mehr lust habe.

17.05.2022 20:25 • #25135


Anonym99
Zitat von mazda323:
Habe gerade ne Panikattacke...ich habe gemerkt wie sie sich aufgebaut hat konnte aber nicht gegensteuern Hat jemand einen Tipp wie ich gegensteuern ...

Du musst sie akzeptieren und über dich ergehen lassen. Akzeptanz ist das einzige Mittel, womit du dir die Angst auf Dauer vom Leib halten kannst. Wenn du versuchst gegenzusteuern, gießt du nur noch mehr Benzin ins Feuer und ziehst das Ganze ungewollt und künstlich in die Länge. Das soll nicht heißen, dass die Panikattacken mit Akzeptanz "toller" werden. Aber irgendwann werden sie weniger und du weißt die Panik kann dir nichts ab. Kleiner Buchtipp von mir: Wenn plötzlich die Angst kommt.
Hat mir persönlich sehr geholfen.

17.05.2022 20:26 • x 2 #25136


@Anonym99 danke für deine Antwort
Also quasi in dem Moment wo sie anrollt...innerlich sagen...ok Panik du bist da aber du gehst auch wieder
Meinst du das so?

17.05.2022 20:33 • x 1 #25137

Sponsor-Mitgliedschaft

@Anonym99 habe mir das Buch eben bestellt

17.05.2022 20:42 • x 1 #25138


Anonym99
Zitat von mazda323:
@Anonym99 danke für deine Antwort Also quasi in dem Moment wo sie anrollt...innerlich sagen...ok Panik du bist da aber du gehst auch wieder Meinst ...

Genau. Ich denke mir immer okay dann stirbst du jetzt halt oder okay dann kippst du jetzt um. Was ja im Endeffekt nicht passiert. Aber in dem Moment wo die Angst aufkommt, denke ich mir ändern kann ich es eh nicht. Durch das andere Denken sind sie auf jeden Fall weniger und erträglicher, sowie kürzer als davor. Davor hab ich immer versucht auf meine Atmung zu achten, mich abzulenken oder sonstiges. Das kann bestimmt auch einigen helfen, mir persönlich aber nicht. Meines Erachtens nach versucht man so nämlich das Ganze zu beenden. Mir hilft es sehr mich damit zu konfrontieren. Und sie mit bewussten Situationen teilweise auch zu provozieren. Sie quasi immer wieder und wieder durchleben, bis der Drops einfach gelutscht ist.

17.05.2022 20:48 • x 2 #25139


@Anonym99 ja mir hilft ablenken...atmen usw auch nicht

17.05.2022 21:19 • #25140



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler