Pfeil rechts
1

Lucky08
Hi alle zusammen,

ich leide ja schon seit Jahren unter Angst und Panikattacken, mit Höhen und Tiefen.

Naja, nun zu meinem eigentlichen Anlass zu schreiben. Ich messe seit Jahren auch mal mehr manchmal auch weniger (zur Zeit wieder mehr )
meinen Blutdruck. So soweit alles in Ordnung, haben einen normalen so zwischen 60-85/90-130
Puls ist im Durchschnitt so 70.
Nun kann mein Gerät Herzrhythmus Störungen anzeigen, was es auch hin und wieder macht. Nun hab ich aber wie vielleicht jeder von uns eingehende Untersuchungen am Herzen mehrmals, erst letzte Woche Herz Echo und bel ekg hinter mir.
Und mein Gerät zeigt mir mal wieder Herzrhythmus Störungen an, wobei ich schon vorher herzrasen und Angstgefühle wieder hatte.
Hat jemand auch so ein Gerät mit dieser Funktion und wie sicher sind die. Mein Arzt meinte, die Geräte könnte man getrost wegschmeißen.

In Angstphasen beunruhigt es mich immer wieder.
Ich weiß nicht so oft messen, leichter gesagt als getan.......

30.12.2016 16:38 • 30.12.2016 #1


4 Antworten ↓


la2la2
Hey,
Sofern du beim Messen alles richtig gemacht hast (Arm nicht bewegt, Manschette richtig angelegt, etc.), sollte die Anzeige stimmen. Das Gerät kann jedoch nicht Anzeigen, ob es sich um ein paar Harmlose Extrasystolen handelt oder um gefährliche Rhythmusstörungen.
hattest du mal ein 24h EKG?

30.12.2016 16:52 • x 1 #2



Häufiges Blutdruck messen zur Beruhigung

x 3


Icefalki
Zitat von Lucky08:
Mein Arzt meinte, die Geräte könnte man getrost wegschmeißen


Und warum tust du das nicht? Du gehst zu Arzt, um abklären zu lassen. Dort ist alles ok, und dann sagt er dir als Arzt, schmeiss das Gerät weg.

Hör doch auf ihn. Ist doch total unlogisch, Beruhigung zu bekommen, aber dann den Rat nicht annehmen.

30.12.2016 16:54 • #3


Lucky08
Das ist ja mein Problem, ich brauche irgendwie immer Bestätigung, ob vom Arzt oder dem Gerät. Naja, Fänge in ein paar Tagen eine Therapie an, vielleicht gibt das Abhilfe.....

30.12.2016 16:56 • #4


Icefalki
Siehst du, das ist die bessere Therapie. Da therapieren, wo die Problematik liegt..wünsch dir viel Erfolg,

30.12.2016 17:09 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann