Pfeil rechts

Eine von Vielen
Hey ihr Lieben!

Für diejenigen, die Probleme haben das Gedankenkarussel zu unterbrechen und vllt. auch viel zuhause sind, habe ich einen Tipp.. Richtet sich ( leider ) eher an das weibliche Geschlecht! ( Immer diese Vorurteile )

Das Häkel - Fieber ist ja derzeit ausgebrochen und ich habe mich davon anstecken lassen.
Ich persönlich finde es extrem entspannend und es hilft mir enorm das Gedankenkarussel für die Zeit zu unterbrechen!

Habe mir ein Buch gekauft, in dem Anleitungen zum Häkeln von echt süßen Tieren beschrieben sind.
Da wird nicht einfach stumpf Reihe für Reihe gehäkelt sondern man muss sich echt konzentrieren, Maschen zählen zählen zählen..

Ich denke gerade das ständige Zählen bewirkt, dass man abschalten kann.
Zum Anderen hat man eine sich ständig wiederholende Handlung, welche tatsächlich auch eine Art leichte Trance herstellt.
Außerdem werden dabei beide Gehirnhälften in Anspruch genommen und das ist laut Psychologin besonders wichtig.
( Daher werden einem auch immer Dinge wie laufen etc. ans Herz gelegt. Ich hab das seither mit Schlagzeug spielen umgesetzt, was aber eher erregt als einen runterbringt. )
Leider kann ich nicht mehr genau erklären, weshalb es wichtig ist, beide Gehirnhälften zu beschäftigen..
Vielleicht, weiß das jemand anders hier und kanns nachtragen!?

Also, wer Spaß am Häkeln oder Handarbeit hat, probiert es mal aus!

12.03.2013 12:47 • 13.03.2013 #1


11 Antworten ↓


S
Danke, das ist ne super Idee und ich werde es definitiv auch mal machen. Ich habe meiner Tochter letzes Jahr eine große Decke für's Bett gestrickt und das hat mir sehr gut getan. Ich war richtig traurig als sie fertig war und dass ich dann nichts mehr zu tun hatte. Aber das mit den Tieren oder sowas versuche ich mal. Hab ja noch kleine Nichten und Neffen die ich damit beglücken kann

12.03.2013 12:57 • #2


A


Gedankenkarussel unterbechen-Guter Tipp!Mehr für Frauen

x 3


P
Oh schön. Leider habe ich viel zu wenig Geduld für sowas. Dafür kann ich mich wunderbar mit backen oder auch kochen ablenken! Oder auch mit lesen.
Aber backen steht ganz klar im Vordergrund. Also falls jemand mal tolle Rezepte hat...

12.03.2013 16:02 • #3


F
Danke für den Tipp. Ich häkel sonst auch ganz gerne, stricke zur Zeit ein Dreiecktuch. Momentan schaffe ich aber nicht soviel. Was mir auch hilft mich abzulenken, zu basteln. War auch wieder in meiner Kreativgruppe, was mir sehr viel Spaß macht. Hatte sonst immer allein zu Hause gebastelt, aber so in der Gruppe tut auch ganz gut.

12.03.2013 16:08 • #4


Eine von Vielen
Huhu,

was mich angeht : ich bin der absolute Häkel - Anfänger, daher bin ich total aufs Häkeln und Zählen fixiert - also ich kann nebenher nix anderes machen, geschweigedenn denken, sonst komm ich sofort durcheinander . Vielleicht hilft es bei mir deshalb so gut!

Hänge hier mal einen Link an, mit dem Buch zu den Häkeltieren, dort sieht man auch ein paar, wie sie aussehen, wenn sie dann mal fertig sind! - Echt goldig.

http://www.google.de/imgres?hl=declien ... 3,s:0,i:89

12.03.2013 17:22 • #5


N
Das Cover sieht schon süß aus! Ob ich mir einen Angsthasen häkeln soll? Häkeln steht nämlich eigentlich auch auf meiner To-Do-Liste, aber ich kann mich nicht aufraffen etwas neues anzufangen. Mein Strickzeug liegt schon seit Wochen rum obwohl ich mich mit der Handarbeit sehr sicher fühle.

Eine von Vielen: Kennst Du MyBoshi Mützen? Vielleicht ist das was für Dich?!

12.03.2013 17:31 • #6


Eine von Vielen
Hallo Ninia,

Boshis kannte ich nicht! Ist ja interessant!
Also, nen Angsthasen häkelst du dir aber nicht - außer du nutzt ihn anschließend, als eine Art Vodoo- Puppe und durchlöcherst ihn mit Nadeln! Dann häkelste dir lieber einen starken Bären!

Mir fiel das Buch durch Zufall in die Hände und da ein Geburtstag anstand, dachte ich, kauf ich es und schenke was selbstgemachtes.
Konnte mich erst auch nicht recht aufraffen, habe dann meine Oma nach Wollresten gefragt und erst Mal ein bisschen rumprobiert - wollte nicht gleich Geld ausgeben - ja, was soll ich sagen, ich fand die Viehcher dann so süß und hab gemerkt, dass ich dabei total abschalte, dass ich nach und nach Wolle gekauft habe und nun schon drei Leute beschenkt habe. Es macht wirklich Spaß und bei mir ist es wirklich so, dass dann endlich mal Schluss ist, mit Gedankenkreisen.

Bin mir sicher, wenn man mal angefangen hat, dann flutscht es!

Ach und hast du auch gesehen, dass man unterhalb von dem Bild ( Cover ) weitere Bilder auswählen kann? Da sieht man dann auch fertige Tiere!

12.03.2013 19:32 • #7


N
Die Bilder darunter hatte ich gar nicht beachtet. Die Schnecke sieht ein bisschen aus als hätte sie eine Schlauchboot-Oberlippe Der Elefant ist auch toll gemacht.
Häkelt man am Stück, oder macht man Beine und Arme extra und näht später noch? Ich stelle mir die Figuren sehr klein vor, und dementsprechend muss man sich da echt arg konzentrieren.

Also meinen Respekt, dass Du schon drei davon fertig hast! Die Beschenkten haben sich bestimmt auch riesig gefreut!

Vielleicht traue ich mich demnächst auch daran. Erst muss der Schal fertig werden, mein Mann hegt die Hoffnung, ihn noch diese Saison ragen zu können. So'n Optimist

12.03.2013 20:30 • #8


S
Süßes Buch und ich werde mir das auf jeden Fall für's Krankanhaus noch besorgen.

Schaut mal, das habe ich gefunden:
http://www.amazon.de/100-kleine-H%C3%A4 ... 436sr=8-3

13.03.2013 11:05 • #9


N
Der Maulwurf bringt mich zum Quietschen, so süß ist der

13.03.2013 11:29 • #10


S
mir gefallen diese kleinen Tierchen auch. Da könnte man glatt selbst nochmal zum Kind werden
Auch die Robbe ist supersüß. Mal schauen wie sie aussieht wenn ich sie gemacht habe....

13.03.2013 11:42 • #11


N
Nochmal zum Kind werden hätte was Viel Spaß beim Häkeln!

13.03.2013 11:59 • #12


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler