Pfeil rechts

Hallo ihr lieben. Ich habe mal eine Frage... ich denke des öfteren immer noch mein Herz wäre krank... bei mir wurden 3 EKG`S gemacht, von 3 verschiedenen Ärzten. Alles waren in Ordnung. Sagt denn ein EKG genug aus, das ich beruhigt sein kann das mir nichts fehlt ??
Es waren normale EKG`S, keine Langzeit. Ich wäre beruhigter wenn ich es wüsste. Liebe Grüße .

16.11.2008 11:23 • 16.11.2008 #1


20 Antworten ↓


Hallo Sweethonesty,

also bei 3 EKGs wäre sicher etwas herausgekommen, ein LangzeitEKG findet dann eher die Feinheiten.

Hättest du etwas Fatales, so müßte dies bei einem normalen EKG gesehen worden sein, vor allem wenn es schon 3 waren.

lg, Limara

16.11.2008 11:58 • #2



Frage zu EKGwichtig!

x 3


Genau - die normalen EKG´s sind lang genug um Abnormalitäten zu sehen ... denn erst bei Beschwerden wird mal ein Langzeit EKG gemacht. Bei 3 befundfreien EKG´s kannst Du also verdammt sicher sein, dass dein Herz in Ordnung ist !

Wünsch Dir noch einen schönen Sonntag!

16.11.2008 13:14 • #3


TheSaint
@sweethonesty

es ist eher unwahrscheinlich, dass mit deinem herzen etwas nicht stimmt, wenn in keinem der ekgs etwas zu sehen war. zumal man weitere untersuchungen wie langzeit-ekg und belastungs-ekg auch erst dann macht, wenn der patient symptome hat und diese sich durch ein einmaliges ruhe-ekg nicht erklären lassen.

wenn du sorge um dein herz hast, dann sprich mit deinem hausarzt, vorallem mit dem hintergrund der ängste wird jeder verständnissvolle hausarzt dich zum kardiologen überweisen, der dann ein langzeit-ekg, belastungs-ekg und vielleicht sogar noch eine ultraschalluntersuchung vom herzen machen wird. das ist dann eine sog. "ausschlußdiagnostik", aber dann hast du am ende schwarz auf weiß, das alles ok ist mit deinem herzen und findest wieder ein wenig innere ruhe, was ich dir auf jedenfall wünsche

ganz liebe grüße und vertraue deinem herzschlag, es ist alles ok
TheSaint



@hoffnung

das is so nicht richtig, deine aussage... ein ruhe-ekg ist eine "momentaufnahme" und manche veränderungen im ekg sieht man auch erst bei nem belastungs-ekg, andere wiederum erst bei nem langzeit-ekg.

@limara

gerade ein langzeit-ekg ist sehr wichtig zur beurteilung von rhythmusstörungen, vorallem, wenn es darum geht, heruaszufinden, ob die rhythmusstörungen behandlungsbedürftig sind. und nicht jede rhythmusstörung und vorallem den krankheitswert derselben erkennt man zwingend, auch wenn mehrere normale, sog. ruhe-ekgs, geschrieben worden sind.

16.11.2008 14:57 • #4


Hallo !

Es gibt sogenannte Zusatz-Systolen (zusätzliche Herzschläge), sie treten nur sporatisch und in grösseren Zeitabständen auf.
Solche Erkrankungen lassen sich nur durch Zufall in einem (Langzeit)EKG feststellen.
Die Ursachen dafür sind hormonell bedingt, eine Blutuntersuchung kann da mehr Klarheit verschaffen.

Liebe Grüsse,

Helpness

16.11.2008 15:11 • #5


TheSaint
@helpness

sorry, aber was du erzählst is fachlich absoluter quatsch ...

es gibt störungen im hormonhaushalt, wie z.b. eine schilddrüsenüberfunktion. das kann einen schnelleren herzschlag machen - das ist dann aber keine rhythmusstörung in dem sinne, wie du das sagst. denn eine überfunktion der schilddrüse verursacht eine tachykardie (also einen schnellern herzschlag als 80/min). extrasystolen sind wieder was völlig anderes...

16.11.2008 15:38 • #6


An den Forenteilnehmer TheSaint :

Kopfschüttel !

Eine Bekannte von mir hatte das, auch wenn ich die genaue Bezeichnung der Krankheit nicht mehr kenne.

Hier in diesem Thread geht es nicht um genau bestimmte Herzkrankheiten, sondern nur um eventuelle Krankheitsmöglichkeiten.

Meinen Beitrag als "absoluten Quatsch" zu bezeichnen ist eine Frechheit.
Der Threaderstellerin sweethonesty ist mit dieser beleidigenden Antwort auch nicht geholfen.

Da dies nicht die erste Beleidigung von Ihnen gegen mich ist, bitte ich weitere Angriffe und Beleidigungen zukünftig zu unterlassen !

Hochachtungsvoll, Helpness

16.11.2008 17:38 • #7


Ich glaube die Überschrift dieses Forums lautet:
austauschen, helfen, aufmuntern

Wir sind denke ich alles keine ausgebildeten Ärzte, in sofern kann ja jeder über das schreiben, war er selber erlebt hat.
In diesem Sinne
Seid nett zueinander und

16.11.2008 17:57 • #8


ich muss helpness recht geben.
ich habe seit 17 jahren regelmässige extrasystolen und meine schildrüse ist vollkommen in ordnung.
rytmusstörungen können viele ursachen haben meistens ganz harmose auch nichts gefährliches nur gewöhnungsbedürftig.
ich habe es am schlimmsten wenn ich meine periode habe vor wärend und kurz danach und wenn sich das wetter ändert oder bei stress.
aber um zum ekg zurück zukommen bei 3 ärzten nichts gefunden ist da auch nichts organisches. ich hatte auch schon langzeit ekg und hatte da auch rytmusstörungen es ist meisten nur nerv impuls und nichts krankhaftes

16.11.2008 18:00 • #9


Hallo rockshaver1975 und alle Anderen !

Ja, so etwas ist gar nicht so selten, bei vielen wird es auch lebenslang überhaupt nicht erkannt.
Es ist aber auch wirklich nicht sehr gefährlich, nur beängsigend unangenehm.

Meine Bekannte damals war eine ehemalige Mitpatientin aus dem psychosomatischen Krankenhaus, sie war in ihrer Kindheit ein jahrelanges Missbrauchsopfer, und litt auch unter Ängsten. Daher habe ich auch meinen Beitrag hier geschrieben.

Liebe Grüsse,

Helpness

16.11.2008 18:13 • #10


Das Ruhe EKG ist als kardiologische Basisuntersuchung die Variante mit der größten Aussagekraft.

Sonst würde es in keiner Praxis mehr gemacht werden!

Also Sweethonesty, du kannst ganz beruhigt sein ! Denn darum ging es dir doch mit deiner Frage, oder?

Wie Iris sagt, wir sind alle keine Mediziner und Helpness, rockshaver und ich haben nur unsere Erfahrungswerte mitgeteilt und wollen sweethonesty doch beruhigen!

16.11.2008 18:23 • #11


Danke für die ganzen Antworten. Ich weiß jetzt zu mindest das ich beruhigt sein kann... aber ganz bin ich es noch immer nicht. Mein Herz spielt ja auch nicht jeden Tag verrückt. Vielleicht grob 2-3 mal in der Woche, dann mal mehr oder weniger. Ich hatte das bevor die ANgst begann nicht. ( Begann im Januar und Herzsymptome sind seit ca 2 Monaten ) Ob ich nochmal mit meinem Hausarzt reden soll, weis ich nicht. Einersteits will ich es genau wissen und andererseits weis ich auch das ich eine Angststörung habe und das es daher kommen kann oder sehr wahrscheinlich kommt. Liebe Grüße

16.11.2008 20:05 • #12


TheSaint
ach helpness, vielleicht kommst du mal aus deiner dachkammer raus an die frische luft... ich glaub, die virtuelle welt in der du lebst, tut dir auf dauer nicht wirklich gut...

weißt du, ich hab mir in den letzten tagen mal die mühe gemacht ein paar deiner postings zu lesen, nachdem du öffentlich in forenbeiträgen angefangen hast gegen mich und auch andere forenteilnehmer zu schießen, deine PNs an mich lass ich mal ganz außen vor... der einzige, der beleidigend geworden ist, das bist du...

ich hab mein bild von dir und ich kann denen, denen du immer nur deine liebe verständnisvolle art vorgaukelst nur wünschen, dass sie irgendwann erkennen, wie du wirklich bist. nämlich laut deinen eigenen postings ein mann von fast 50 jahren, der keinen sinn mehr im leben und im arbeiten sieht, nichts ändern möchte an dem traurigen dasein im stillen dachkämmerchen in dem er sich vor computer und fernseher in seiner virtuellen welt verkriecht, gott und die ganze reale welt hasst und anderen leuten neidet, dass es ihnen besser geht und sie dafür am liebsten verbannen und mundtot machen würde. eines muss ich dir lassen - du hast hier im forum eine gute art, dich bei den meisten zu verkaufen, denn in deinen bald 2000 postings fallen natürlich die wenigen aggressiven gegen einzelne nicht mehr so sehr auf...

ich glaube daher nicht, dass ich mir von dir sagen lassen muss, dass ich dir leid täte...

ich habe dich nie angegriffen und nie beleidigt, sondern lediglich deine fachlich falsche aussage kritisiert, was ich mir als fachkrankenpfleger für anästhesie und intensivmedizin durchaus zutraue... und auch wenn du nicht kritikfähig bist und ich sonst nichts mit dir zu tun haben möchte, werde ich, wenn du fachlich falsches verbreitest, dies auch künftig kritisieren, weil dies vielleicht mehr angst verursacht, als eine fachlich richtige aussage.


lieber helpness, ich wünsche dir mut im herzen und irgendwann die erkenntnis, dass du es dir selbst wert sein musst, um etwas ändern zu wollen und zu können!

liebe grüße
TheSaint

16.11.2008 20:07 • #13


TheSaint: Ich finde es großartig, was HL in den letzten Wochen für sich und seiner Gesundung getan hat. Ich weiss, wie schwer es ihm fiel, selbst wenn du nun glaubst, ich gehöre zu den " Geblendeten".
Das gesamte Forum war die letzen Wochen sehr aufgewühlt und nun wird es langsam sicher wieder ruhiger, helfender, produktiver.
HL wird in absehbarer Zeit aus " seinem Kämmerlein" hervorkommen und anfangen können, das Leben zu geniessen. Mit 50 Jahren und irgendwann auch noch hoffnungsvoller, als bislang.
Und das wünschen wir ihm doch alle.
Liebe Grüße
Iris

16.11.2008 20:18 • #14


Muß mich Iris anschließen...bin auch "geblendet"

Frieden bitte !!

Grüsse an alle von
Claudi

16.11.2008 20:22 • #15


wieder zurück zum thema also ich hatte auch mal eine herzphobie

ekg´s schliessen sachen aus aber langzeit ekgs geben dir natürlich mehr sicherheit.

weisst du was ich damals gemacht habe?
ich bin zum herzdoktor habe ekg bekommen dann belastungsekg dann noch herzultraschall und zum schluss lz ekg

und obwohl ichg ernsthaft dachte ich bin herzkrank und auch pas hatte hat die frau auf der auswertung nichts gesehen und gesagt mein herz ist gesund und ich sollte lieber einen psychologen aufsuchen

vielleicht hilft dir so eine untersuchung auch?

16.11.2008 20:24 • #16


An TheSaint :

Sie sind ein mir völlig unbekannter Teilnehmer, abgesehen von Ihren ständigen Angriffen und Lügen (Verleumdungen) gegen meine Person.

Ich bin hier im Forum um mich vernünftig mit anderen Forenteilnehmern austauschen zu können.
Ihre Texte bezüglich der "Dachkammer" sind eine schamlose Frechheit.
Ich lebe im Übrigen auch in keinerlei virtuellen Welt, mache keine Videospiele etc., das sind übele Verleumdungen.

Wenn Sie Ihr Verhalten mir gegenüber nicht ändern, und weiterhin Lügen über mich verbreiten und mich hier beleidigen, dann werde ich geeignete Massnahmen ergreifen, Sie von diesem Forum sperren zu lassen.

Mir persönlich reicht es jetzt mit diesen permanenten Unruhestiftern hier im Forum !

Hochachtungsvoll, Helpness

16.11.2008 20:47 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Halloho hier braucht jemand unsere Hilfe könnt ihr euch per PN angiften? Oh mann das nervt wirklich.

Also mach dir keinen Kopf und lass dein Herz mal ordentlich checken

16.11.2008 20:56 • #18


TheSaint
@helpness, vielleicht lernst du mal, was die begriffe verleumdung und virtuelle welt (heutzutage) bedeuten... videospiele waren in den 80ern, sorry - achja, nur so am rande noch zum thema ich würde dich "verleumden", denn offensichtlich hast du nach so vielen beiträgen den überblick verloren, was du jemals geschrieben hast:
Zitat:
Meine Zeit verbringe ich Zuhause in einer kleinen Dachwohnung.
entschuldige bitte, dass ich dachkammer, statt kleiner dachwohnung schrieb - für mich is das das gleiche, ohne es abwertend gemeint zu haben

achja - und von mir aus ergreife doch "geeignete maßnahmen" um mich aus diesem forum zu vertreiben - da kann ich nur drüber lachen, denn ich bin mir keiner schuld bewußt - wie gesagt, wer hier immer aggressiv wird, bist permanent du.

und ich sag jetzt nichts mehr zu dem thema... schönen abend und ciao

16.11.2008 21:40 • #19


Ich denke auch, dass ein LangzeitEKG nicht schaden kann, wegen meinem Atmungsproblem bin ich auch zum Arzt und es ging mir irgendwie besser danach. Ich wußte, dass ich es mir nur einbilde und konnte so ganz anders dagegen angehen.

16.11.2008 21:42 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky