Pfeil rechts
1

Seit ein paar Tagen sind bei mir die spürbaren Extrasystolen zurück. Ich habe seit Donnerstag ein blöde Magen-Darm-Geschichte und liege seitdem im Bett mit Wärmflasche und versuche mich mit etwas Fernsehen und Musik oder Playstation abzulenken. Ich hoffe am Dienstag bin ich wieder fit für die Arbeit. Leider sind jetzt wieder extrem die Extrasystolen aufgetaucht. Es sind ca. 5-10 spürbare pro Tag...vielleicht auch mehr. Wahrscheinlich liegt es daran das ich im Bett liege? Die meiste Zeit auf dem Bauch...oder ich sitze gekrümmt vor dem Rechner und der Schreibtisch drückt auf meine Brust......wahrscheinlich bin ich wirklich selber Schuld. Ich würde jetzt was ernsthaftes ausschließen wollen da ich erst letzte Woche ien EKG hatte und auch davor schon ausgiebig untersucht worden bin. Mein Herz soll angeblich gesund sein. Und ja ich glaube das immer nicht bzw denke ich gestern war es das.....übermorgen kann es schon wieder anders sein. Eigentlich war ich bis eben noch relativ entspannt. Wie der Teufel es eigentlich immer so will lese ich dann zufälligf von einem Musiker der wohl gestern mit 41 Jahren plötzlich an einem Herzinfarkt gestorben ist. Mich macht das so wahnsinnig diese Nachrichten. Da fällt bei mir alles zusammen denn ich denke...Naaaa....siehste....passiert doch so plötzlich......und schwupps ist die Angst wieder da und die Unsicherheit und die furchtbare Angst vor dem Tod. Wer kann mir ein paar Tipps geben wieder etwas runterzufahren...Bitte nicht in der Form ich soll zum Arzt ...oder bei mir war es auch so nach meinen letzten 3 Herzinfarkten....Ich suche BERUHIGUNG.......Ich danke euch schon mal.

01.04.2018 19:49 • 01.04.2018 #1


2 Antworten ↓


Ich hatte in den letzten Tagen seeehr viele stolperer. Ich beachte sie aber kaum, auch wenn sie sehr unangenehm sind.
Mein Arzt hat gesagt, dass sie ungefährlich sind, deshalb reagiere ich nicht darauf.
Liebe Grüße

01.04.2018 19:54 • x 1 #2


Meiner hat das auch gesagt. Jeder hätte Extrasystolen aber Menschen mit Panikattacken bemerken sie eher oder nehmen sie stärker wahr. Ist aber angeblich harmlos. Fühlt sich nur leider nicht harmlos an. Er hat mir auch schon gesagt ich soll es ignorieren und alles machen was man so tut...Sport, arbeiten usw.....selbst wenn die Angst oder sogar die Todesangst kommt....weitermachen! Aber das ist leichter gesagt als getan. Wer akzeptiert schon einfach mal eben die Todesangst. Das ist doch gegen die Natur?

01.04.2018 20:04 • #3




Dr. Christina Wiesemann