Pfeil rechts

onkelbaerbel
Hey ihr Lieben Angsthasen,

ich habe heute die ganze Zeit versucht mich an meine erste Panikattacke im April zu erinnern, Aber irgendwie gelingt mir das nicht, ich weiß nicht mehr wirklich wie ich mich gefühlt habe, ich weiß nur dass ich Todesängste verspürt habe. Ich habe es nicht verdrängt, denn ich denke oft an den Tag zurück.
Mir fällt nur noch ein, dass ich ein ganz komisches Gefühl im Körper hatte, ein Gefühl was ich davor noch nie hatte.
Kennt ihr das auch?

Schönen Abend noch

14.09.2013 20:23 • 18.09.2013 #1


10 Antworten ↓


L
wenn ich an meine erste panikattacke zurückdenke, kann ich mich an ort und ablauf noch ganz grob erinnern.
aber das gefühl an sich zu beschreiben, kann ich auch nicht mehr.
habe mal versucht das einem freund zu erklären, konnte es aber nicht in worte fassen und auch gedanklich habe ich es nicht geschafft dieses gefühl nochmal zu spüren.

lg

14.09.2013 22:19 • #2


A


Erste Panikattacke - Erinnerung

x 3


onkelbaerbel
Super, dann bin ich damit nicht allein
Bei mir ist es genauso wie bei dir.
An den Ort und die Situation kann ich mich auch gut erinnern, nur die Gefühle kann ich nicht mehr beschreiben. Ist das vielleicht eine schutzfunktion des Körpers? Hast du jetzt noch Attacken?

Lg

14.09.2013 22:27 • #3


L
zum glück hatte ich schon lange keine attacke mehr.
ich habe als notfallmedikament bromazepam zur hand.
allein, dass ich es da habe ist schon beruhigend, weil ich eine panikattacke damit sofort und zuverlässig beenden könnte. brauchte es jedenfalls zum glück schon länger nicht mehr.

ich glaube auch, dass es eine art schutzfunktion ist.
ähnlich wie bei schockzuständen, wo sich bspw. unfallopfer an nichts mehr erinnern können. das ist jedenfalls meine theorie

14.09.2013 22:43 • #4


onkelbaerbel
Ich hatte jetzt seit Ende Mai keine Attacke mehr, aber die Angst vor einer neuen ist immer noch da, leider.
Ich habe immer Atosil bei mir, aber irgendwie ist das nicht immer soooo zuverlässig

14.09.2013 23:05 • #5


L
Ich hatte meine erste Panik mit 14 im Bus bekommen-ich weiss nur, das ich Todes Angst hatte.
Das war sehr schlimm......aber lange her.

14.09.2013 23:10 • #6


L
@lunamini:
hast du immer noch probleme damit oder hat es sich gebessert?

@onkelbaerbel:
atosil kenne ich. das haut einen eher um, als dass es die angst löst.
nimmst du noch andere medis, wenn ich fragen darf?

benzodiazepine sind ja immer so ein thema für sich, wegen der suchtgefahr.
mein arzt hat mir auch nur eine packung mit 10 tabs bromazepam 6mg aufgeschrieben.

hast du schon erfahrungen mit benzos gemacht?

15.09.2013 00:07 • #7


kyra96
Ich hatte meine erste PA im Oktober 2012 auf dem Weg ins Fussballstadion.
Meine Knie fingen an zu zittern, ich bekam Schweissausbrüche, Herzrasen und mir wurde übel mit einem heftigen Druck auf der Brust.
Ich wusste nicht was mit mir los war und setzte mich ins Taxi nach Hause.
Bis die Ärzte raus fanden was mir fehlt dauerte.
Mittlerweile nehme ich Citalopram und bin in psychologischer Behandlung.
Mir geht's zur Zeit richtig gut und gehe auch wieder ins Stadion.
LG

15.09.2013 15:47 • #8


W
Meine erste Panikattacke war vor einen jahr ich weiß nicht mehr welcher tag oder welches monat das war keine ahnung mehr ich war in der u bahn und hatte schweißausbruch habe gezittert und mein herz hat so arg geklopft ich hatte das gefühl ich explodiere gleich und zugleich werde ich erdrückt komisch zu erklären dachte einfach ich sterbe gleich war schon schlimm :/

15.09.2013 15:58 • #9


onkelbaerbel
@lawliet90 ich nehme zusätzlich noch Sertralin 100mg, damit geht es mir ganz gut. Atosil vertrage ich auch recht gut, spüre eigentlich nicht viel davon. merke nur, dass ich leicht ruhiger werde.

momentan geht es mir auch wieder gut, meine letzte attacke hatte ich ende mai und dabei soll es auch eigentlich bleiben

@kyra96 vertraust du deinem AD? ich hab damit immer Probleme, ich denke immer dass ich trotzdem irgendwann wieder eine heftige attacke bekommen werde

18.09.2013 15:01 • #10


S
Also ich kann mich noch genau an meine erste PA erinnern obwohl das schon mehr als 5 Jahre her ist und auch das Gefühl dabei werde ich wohl niemals im Leben mehr vergessen. Erstens wegen der Todesangst die ich dabei verspürt habe und zweitens weil ich danach noch sehr viele hatte und auch vor kurzem noch. So dass ich das Gefühl überhaupt nicht vergessen kann. Leider!

18.09.2013 19:50 • #11


A


x 4






Dr. Reinhard Pichler