Pfeil rechts
54

Zitat von onkelbaerbel:
Ach echt? Mit Mitte 30? Interessant

Ja, deshalb bekommen Frauen Mitte 30 auch ich glaube nur eine Gestagen Pille oder wie sich die schimpft.
Oder am besten gar keine mehr.
Die Pille hat mein Körper echt fertig gemacht. Meine Ärztin sagte, es kann 2 Jahre dauern bis sich der Körper erholt hat. Da frag ich mich warum die den Mist überhaupt verschreiben.
Naja.. Ist ein Thema für sich.

28.10.2019 14:59 • #21


heartstowolves
Zitat von Lara1204:
Ne meine Ärztin sieht es nicht ein. Bin bei einer Heilpraktikerin. Nehme Bioedentische Hormon D4.. Und gerade bearbeiten wir mein Darm. Hab wahrscheinlich durch die Pille eine Lactose Unverträglichkeit bekommen. Wird Ende November getestet.

Leider sind nicht alle Ärzte gut drauf eingestellt aber gut, dass du eine Heilpraktikerin zur Unterstützung geholt hast. Glaub das mit dem Darm hab ich einem anderen Thread gelesen (Sport und Ernährung gegen Depressionen?) hoffe das hilft dir was.
Ja, das ist auch so ein Ding. Die Pille kann tatsächlich Unverträglichkeiten und Allergien auslösen..ich hab deswegen morgen einen Hautarzttermin. Seit über einem Jahr bekomm ich nach den Mahlzeiten Quaddeln oder Ausschlag. Manchmal auch einfach so und vertrage überhaupt keine Lebensmittel mehr..hat auch erst schleichend angefangen und hab zugegeben dadurch auch extreme Allergieangst bekommen. Morgen hab ich endlich den Termin für einen Allergie Test weil fast kein Hautarzt bei mir den Test über das Blut machen möchte und ein Pricktest bei mir nicht möglich ist.
Ich hab letzt im Netz eine Seite gefunden, in der das bezüglich Unverträglichkeiten und Allergien angesprochen wurde, die sich durch die Pille entwickelt haben - zu 90% können die wieder verschwinden, sobald sich der Hormonhaushalt normalisiert hat und die Gifte draußen sind.

28.10.2019 15:04 • #22



Eisprung: Muskelschmerzen und Unruhe

x 3


Zitat von heartstowolves:
Leider sind nicht alle Ärzte gut drauf eingestellt aber gut, dass du eine Heilpraktikerin zur Unterstützung geholt hast. Glaub das mit dem Darm hab ich einem anderen Thread gelesen (Sport und Ernährung gegen Depressionen?) hoffe das hilft dir was. Ja, das ist auch so ein Ding. Die Pille kann tatsächlich Unverträglichkeiten und Allergien auslösen..ich hab deswegen morgen einen Hautarzttermin. Seit über einem Jahr bekomm ich nach den Mahlzeiten Quaddeln oder Ausschlag. Manchmal auch einfach so und vertrage überhaupt keine Lebensmittel mehr..hat auch erst schleichend angefangen und hab zugegeben dadurch auch extreme Allergieangst bekommen. Morgen hab ich endlich den Termin für einen Allergie Test weil fast kein Hautarzt bei mir den Test über das Blut machen möchte und ein Pricktest bei mir nicht möglich ist.Ich hab letzt im Netz eine Seite gefunden, in der das bezüglich Unverträglichkeiten und Allergien angesprochen wurde, die sich durch die Pille entwickelt haben - zu 90% können die wieder verschwinden, sobald sich der Hormonhaushalt normalisiert hat und die Gifte draußen sind.

Wie heißt die Seite?

Ja, ich habe darein geschrieben wegen dem Darm. Der Produziert auch Hormone.
Bin gerade dabei, was sich schon mal geändert hat, die Stuhlfarbe und meiner ist nicht mehr so weich. Was gut ist.
Darm und Depression hängen auch dicht zusammen. Glaubt nur fast niemand.

28.10.2019 15:10 • #23


heartstowolves
Darf ich die hier überall reinstellen? Mir wurden erst Beiträge gelöscht als ich Links reingestellt hatte..ansonsten kann ich sie dir per Nachricht schicken.

Da hast du recht. Der Darm heißt auch nicht umsonst das zweite Gehirn. Im Darm sitzt ja auch das Immunsystem. Gibt ja auch den schönen Spruch Du bist, was du isst.

28.10.2019 15:15 • #24


Zitat von heartstowolves:
Darf ich die hier überall reinstellen? Mir wurden erst Beiträge gelöscht als ich Links reingestellt hatte..ansonsten kann ich sie dir per Nachricht schicken.Da hast du recht. Der Darm heißt auch nicht umsonst das zweite Gehirn. Im Darm sitzt ja auch das Immunsystem. Gibt ja auch den schönen Spruch Du bist, was du isst.

Sonst schicke mir das als Nachricht.
Tja 400qm Darm will gepflegt werden. Ist echt so.
Mitte Ende November weiß ich mehr wie sich mein Darm erholt hat.
Evtl leiten wir auch noch die Pille aus dem Körper raus.

28.10.2019 15:20 • #25


heartstowolves
Dann schicke ich dir die Links besser als Nachricht.

Da bin ich echt gespannt, wirst du dann hier im Forum drüber berichten?
Ganz genau. Ich finde es auch erschreckend, dass viele Ärzte davon keine Ahnung haben. Ich hatte deswegen mal ein Gespräch mit einem meiner Assistenzärzte und glaub mit dem Oberarzt. Es wird einem immer gesagt "Ernähren sie sich halt gesund" aber es kommt kaum eine weitere Aussage dazu, wie man sich denn nun gesund ernähren sollte. Die haben das nicht im Studium. Da wird der Darm bis in die letzte Schicht gelernt aber was ihn tatsächlich gesund ernährt nicht. Da muss man dann schon zu einem Facharzt gehen und selbst da fehlt einiges an Wissen. Das kommt jetzt erst so langsam ins Rollen.

28.10.2019 15:29 • #26


Lillibeth
In der zweite Zyklushälfte fällt das Gelbkörperhormon runter, wenn die Wechseljahre sich ankündigen. Bei mir fing es mit 40 an bei einer Freundin mit 28. Du kannst dann vom 11.- 28. Tag als Tablette einnehmen. Dein Gyn sollte mal einen Hormonspiegel machen. Ich leide auch sehr darunter und erhöhe das Opipramol in diesen Tagen entsprechend.

28.10.2019 15:34 • #27


Lillibeth
Zitat von heartstowolves:
Ich würd sagen es geht Hand in Hand. Die Hormone können auf die Psyche und Körper gehen. Und bei Stress können die Symptome schlimmer werden oder die Periode bzw. Zyklus aus dem Konzept bringen. Sei es die Schmerzen sind schlimmer oder die Periode bleibt aus/verzögert sich. Das würde ich aber noch zum normalen Bereich einstufen. Das hatte ich auch ohne Pille. Aber als ich sie genommen hatte wurde es von Zyklus zu Zyklus immer schlimmer, selbst wenn ich überhaupt keine Stressoren hatte. Leider wird jetzt erst langsam geforscht, was künstliche Hormone ...

Deshalb hab ich mit 21 mit der Pille aufgehört und nie wieder angefangen

28.10.2019 15:35 • x 1 #28


Künstliche Hormone nehme ich nie wieder. Never!
Bin ganz froh über mein Progesteron Bioedentisch.
Richtig, die Ärzte lernen es nicht im Studium.
Aber Vitamin D ist auch ein Hormon, wissen auch viele nicht.
Es wird auch eingesetzt bei Chemotherapien.
Ja, werde dann berichten.
Und muss auch noch den Lactose und Fructose test abwarten. Am 29.11 und am 6.12 weiß ich dann mehr.

28.10.2019 15:56 • #29


heartstowolves
Werd ich auch nie wieder nehmen. Was ich eh nicht verstehe rein theoretisch sollte man vor jeder Pille die Hormone checken ob überhaupt eine Pille sinnvoll ist oder vertragen wird. Meine Ärztin hat bei mir auch den Verdacht gestellt, dass ich weibliche Hormone die künstlich sind einfach nicht vertrage. Bei den 2 Pillen davor hatte ich auch depressive Phasen.
Ja, Vitamin D wird total unterschätzt. Bei uns wird es aus Prinzip MS-Patienten gegeben die haben auch nachgewiesen immer einen Mangel. Das Vitamin ist auch so ziemlich bei allen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt..angefangen von der Zellteilung zum Knochenwachstum bishin zur Herzleistung.

28.10.2019 16:05 • x 1 #30


Halllo Alina,

ich habe auch gerade PMS und da die volle Bandbreite von Kopfweh, ziemliche Verspannungen, Müdigkeit und Depri Stimmung. Ich erkenne mich da selbst nicht mehr, da ich alles sehr negativ sehe was ich sonst nicht tue.
Die Pille habe ich vor drei Jahren abgesetzt und seither habe ich das. In der Zwischenzeit ist bei mir alles durcheinander, habe immer wieder mal Haarausfall und meine Haare sind nicht mehr so schön voll wie früher. Irgendwie scheint es schon an den Hormonen zu liegen oder wir werden älter. Ich bin jetzt 34.
Ich meine auch gelesen zu haben, dass Frauen mit Ad(H)S häufig unter PMS leiden. Bei mir habe ich ein bisschen die Vermutung, aber es wurde noch nicht getestet. Meisst ist es so, dass ich 1-2 Tage bevor ich sie bekomme, richtig agressiv werden kann und mich da immer zusammenreisen muss. Da kann nur mal einer mir an der Stoßstange kleben und ich flippe fast aus...

28.10.2019 16:33 • x 2 #31


Ja, kenne ich. Ich wache dann morgens schon aggressiv auf. Und ich fange schlimm an zu putzen.
Nächste Woche kommt meine HP aus dem Urlaub zurück. Da machen wir ein neuen Speicheltest.
Ich befürchte das ich bis zum Ende der Wechseljahre immer Hormone brauchen werde.

28.10.2019 17:34 • x 1 #32


onkelbaerbel
Zitat von Kornblümle:
Halllo Alina,ich habe auch gerade PMS und da die volle Bandbreite von Kopfweh, ziemliche Verspannungen, Müdigkeit und Depri Stimmung. Ich erkenne mich da selbst nicht mehr, da ich alles sehr negativ sehe was ich sonst nicht tue.Die Pille habe ich vor drei Jahren abgesetzt und seither habe ich das. In der Zwischenzeit ist bei mir alles durcheinander, habe immer wieder mal Haarausfall und meine Haare sind nicht mehr so schön voll wie früher. Irgendwie scheint es schon an den Hormonen zu liegen oder wir werden älter. Ich bin jetzt 34.Ich meine auch gelesen zu haben, dass Frauen mit Ad(H)S häufig unter PMS leiden. Bei mir habe ich ein bisschen die Vermutung, aber es wurde noch nicht getestet. Meisst ist es so, dass ich 1-2 Tage bevor ich sie bekomme, richtig agressiv werden kann und mich da immer zusammenreisen muss. Da kann nur mal einer mir an der Stoßstange kleben und ich flippe fast aus...


Bei mir wurde gerade ein Test gemacht, ob ich evtl. ADHS habe, es sprechen viele Dinge dafür, ich habe es aber erst alles im Alter bekommen, als Kind war ich nicht so.

Früher hatte ich immer nur ca. 5-7 Tage vor der Regel Probleme, jetzt sind es schon 10-15 Tage vor der Periode.
Habe das Gefühl ich komme jetzt schon in die Wechseljahre :/
Das Thema Hormone ist wirklich sehr kompliziert und ich denke es ist nicht leicht da Durchzublicken, wenn es selbst Die Ärzte nicht mehr können.

28.10.2019 22:23 • #33


onkelbaerbel
Ich hoffe es wird irgendwann wieder besser, ich werde langsam echt müde durch die ständige Ratlosigkeit.
Jeden Monat kommt immer irgendwas neues dazu.

28.10.2019 22:51 • #34


Grashüpfer
Ich leide auch unter PMS, seit ich 40 bin. Auf einen Schlag wurde es richtig krass. Ich hatte das vorher nie. Mittlerweile ist es wieder besser, aber mir geht es 2 Tage vor dem Eisprung schlecht: Unruhe, Angst, Weinerlichkeit, massives Stressgefühl, Gliederschmerzen und manchmal erhöhte Temperatur. Und starke Müdigkeit. Ca. 2 Tage nach dem Eisprung wird es wieder besser, aber die 2. Zyklushälfte ist ein Auf und Ab.
Ich habe es auch zuerst mit Mönchspfeffer versucht, aber der hat mir null gebracht. Meine Gyn hat mir dann Bonasanit plus empfohlen, und das hilft mir sehr! Kann ich nur empfehlen. Es ist ein Nährstoff-Kombipräparat, bestehend aus Nährstoffkapseln, von denen man in der 2. Zyklushälfte jeweils morgens eine nimmt. Da sind alle B-Vitamine drin, Vit. D, Vit. K, Kalium, Selen, Zink, Passionsblumnextrakt und alles mögliche mehr. Abends nimmt man eine Magnseiumtablette, in Wasser aufgelöst. Ich habe den Eindruck, dass mir v.a. das Magnesium gut tut. Es ist viel besser geworden! Vielleicht möchte es ja jemand ausprobieren.

28.10.2019 23:15 • #35


Zitat von onkelbaerbel:
Bei mir wurde gerade ein Test gemacht, ob ich evtl. ADHS habe, es sprechen viele Dinge dafür, ich habe es aber erst alles im Alter bekommen, als Kind war ich nicht so. Früher hatte ich immer nur ca. 5-7 Tage vor der Regel Probleme, jetzt sind es schon 10-15 Tage vor der Periode. Habe das Gefühl ich komme jetzt schon in die Wechseljahre :/Das Thema Hormone ist wirklich sehr kompliziert und ich denke es ist nicht leicht da Durchzublicken, wenn es selbst Die Ärzte nicht mehr können.

Wie kommt man denn auf ADHS?
Und was hat das mit den Hormonen zu tun?
Sorry kenne mich da nicht mit aus, deshalb frage ich.

29.10.2019 07:14 • #36


onkelbaerbel
Zitat von Grashüpfer:
Ich leide auch unter PMS, seit ich 40 bin. Auf einen Schlag wurde es richtig krass. Ich hatte das vorher nie. Mittlerweile ist es wieder besser, aber mir geht es 2 Tage vor dem Eisprung schlecht: Unruhe, Angst, Weinerlichkeit, massives Stressgefühl, Gliederschmerzen und manchmal erhöhte Temperatur. Und starke Müdigkeit. Ca. 2 Tage nach dem Eisprung wird es wieder besser, aber die 2. Zyklushälfte ist ein Auf und Ab. Ich habe es auch zuerst mit Mönchspfeffer versucht, aber der hat mir null gebracht. Meine Gyn hat mir dann Bonasanit plus empfohlen, und das hilft mir sehr! Kann ich nur empfehlen. Es ist ein Nährstoff-Kombipräparat, bestehend aus Nährstoffkapseln, von denen man in der 2. Zyklushälfte jeweils morgens eine nimmt. Da sind alle B-Vitamine drin, Vit. D, Vit. K, Kalium, Selen, Zink, Passionsblumnextrakt und alles mögliche mehr. Abends nimmt man eine Magnseiumtablette, in Wasser aufgelöst. Ich habe den Eindruck, dass mir v.a. das Magnesium gut tut. Es ist viel besser geworden! Vielleicht möchte es ja jemand ausprobieren.


Genauso geht es mir auch, 2 Tage vor dem Eisprung fängt es an und bleibt dann bis kurz nach dem Eisprung, ich merke dass meine Stimmung besser wird und ich nicht mehr so ängstlich und grübelnd durch die Weltgeschichte laufe. Ich habe in der Zeit immer das Gefühl, dass mich irgendwas bedrückt und suche verzweifelt nach dem Grund, obwohl es keinen gibt.
Ich habe schon mal was von dem Medikament gehört, finde gut, dass es nur aus Vitaminen zusammengesetzt ist. Ich nehme seit 7 Jahren auch ein AD, weißt du ob man das zusammennehmen kann?

29.10.2019 15:34 • x 1 #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Grashüpfer
Ja, das kann man, ist wohl unbedenklich. Mit Schilddrüsentabletten darf man es nicht zusammen einnehmen, danach hat mich der Apotheker gefragt. Aber AD s sind wohl kein Problem. Also, man kann nichts überdosieren oder so.

29.10.2019 15:45 • #38


Ich hasse meine 2.Zykkushälfte.. Ab dem Eisprung geht's bergab. Habe auch was pflanzliches bekommen, weiß aber nicht ob ich das mit meinem Progesteron zusammen nehmen kann. Hab bewusst nicht nach gefragt, weil meine Ärztin nicht so auf Bioedentische Hormone steht. Da gehen bei ihr die Nackenhaare hoch. Muss erst warten bis meine HP aus dem Urlaub zurück ist.

29.10.2019 15:49 • #39


onkelbaerbel
Zitat von Grashüpfer:
Ja, das kann man, ist wohl unbedenklich. Mit Schilddrüsentabletten darf man es nicht zusammen einnehmen, danach hat mich der Apotheker gefragt. Aber AD s sind wohl kein Problem. Also, man kann nichts überdosieren oder so.


Habe sie mir gekauft:) danke für den Rat

29.10.2019 16:01 • x 1 #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann