Pfeil rechts

Hallo zusammen,

habe heute Durchfall, fing schon gestern mit Bauchgrummeln an, dachte es sei die Aufregung, weil ich gestern zu einem Queen Konzert ging. Das Konzert lieft super für mich. Wirklich toller Abend, obwohl ich mir wegen vielen Gedanken gemacht habe, das es zu heiß ist, dass ich PA-Gefühle bekomme. Alles super. Heute Nacht dann wieder Bauchschmerzen und heute morgen Durchfall Ich bin dann trotzdem ins Büro weil ich nicht krank machen wollte und wir am Sonntag in Urlaub fahren. Die Arbeit war sagen wir mal bescheiden, Angst dass es schlimmer wird, Angst vor Ohnmacht. Ich bin vor vier Jahren bei einem Durchfall mit Norrovieren wirklich mal umgekippt. Daheim dann Schwindelgefühle, Bauchgrollen, aber auch Angst. Soll ich Hausarbeit machen oder lieben ruhig auf dem Sofa liegen. Ich dachte na mess mal Blutdruck, ob der wirklich sooo niedrig ist. Tja 140/85 , da besteht keine Gefahr zum in Ohnmacht fallen, Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, ich entspannte mich BD ging auf 125/75. Bauch grollt noch.

Aber wie soll man denn immer Wissen ist das jetzt ANGST oder halt doch mal eine "richtige" Krankheit. Mich macht dass irre. Wie kann man dem Körper vertrauen ? Jemand ohne diese Probleme versteht das überhaupt nicht.

Wie geht ihr damit um ?

Liebe Grüße Toni

28.08.2015 15:21 • 29.08.2015 #1


7 Antworten ↓


Sollte als Überschrift heißen Durchfall... Tse Tonk

28.08.2015 15:22 • #2



Durch und mal wieder Angst vor Ohnmacht

x 3


Vergissmeinicht
Hallo Toni,

nein, jemand der das nicht kennt und selber verspürt hat kann es nicht verstehen. Ich hätte es damals auch nicht verstanden, wenn mein Mann betroffen gewesen wäre.

Wichtig ist das komplette Abklären durch den Arzt. Wenn dies alles ok ist gilt es an sich zu arbeiten mit Vertrauen, Zuversicht, klaren Gedanken etc.

Ferner sind wir nicht dadurch gefeit mal körperlich nichts zu bekommen. So grasiert bei uns in der Gegend momentan die Magen-/Darmgrippe.

28.08.2015 15:25 • #3


Icefalki
Toni, Durchfall wird erst zur Problematik, wenn du zuviel Flüssigkeit verlierst. Dein echter Virendurchfall hat dich ausgeknockt. Flüssigkeitsverlust, elektrolytverlust, Schmerzen, das führte eben zur Kreislaufsymptomatik.

Jetzt überlege dir mal, warum es für dich so schlimm wäre, in Ohnmacht zu fallen.

Ich hatte das auch, eben panikattacken und Riesenangst umzufallen. Bis ich mir darüber Gedanken gemacht habe. Bei mir waren es Schamgefühle. Es wäre mir peinlich gewesen.

Und dann zur nächsten Frage, warum ist es mir peinlich? Und je mehr ich mir Gedanken darüber gemacht habe, umso mehr kam ich auf mein Grundproblem.

Und als das gefunden war, musste ich einiges neu über mich lernen, das dann umsetzen und ein anderes Denkmuster entwickeln. Und das dauert eben..

28.08.2015 19:22 • #4


Hallo Icefalki,

ja die Fragen kenn ich. Es ist mir peinlich die Kontrolle zu verlieren. Schwäche zu zeigen. Mir fällt es schwer zu aktzeptieren, dass es keine 100 % Sicherheit und Kontrolle gibt. Und das das Denkmuster ändern nicht zu einfach ist, ich immer wieder inder selben Löcher falle....... Hast du dein Denkmuster ändern können ?

Viele Grüße Toni

28.08.2015 19:47 • #5


Icefalki
Ja, und das war die Befreiung. Warum kannst du keine Schwäche zulassen?

Hat dir das jemand gelernt?

Und wenn du da eine Antwort findest, dann begebe dich in die Schwäche und Hilflosigkeit, denn mit deiner Angst befindest du dich sowieso dort.

Also nehm es an und akzeptiere es. So richtig ehrlich, innerlich akzeptieren.

Ich darf schwach und hilflos sein. Und wo fühlst du dich auch so schwach und hilflos? Evtl. Im Job? Zuhause? Ect....

Und warum ist das so?

Und so lernst du dich kennen. Sei aber ehrlich zu dir selbst. Und es dauert. Und denk um die Ecke. Lass die Gedanken auch zu. Viele sind nicht mal richtig.

Ich habe alles in Frage gestellt. Und das hat gedauert, bis ich es auch akzeptieren konnte.

Ich war nämlich die absolute powerfrau, durch nix aufzuhalten. Haha, wenn da nicht die Angst gewesen wäre. Ist doch sonderbar, oder?

28.08.2015 20:07 • #6


Hallo Icefalke,

ich werde noch viel Geduld mit mir selber brauchen, ich kenne meine strenge innere Stimme, die mir keine Schwäche zusteht.

Durchfall ist besser, morgen wollen wir in Urlaub fahren, evtl verschieben wir auf Montag.

Icefalke ich habe in deinem Profil gelese, du bist 5 Jahre älter wie ich, hast also den Wechsel hinter dir, ich stecke da mitten drin. Hatte heute morgen beim Kofferpacken folgendes Erlebnis, Schweißausbrauch, Schwindel, Übelkeit Panik musste aufs Klo und da hatten meine Tage nach 10 1/2 Wochen eingesetzt. Hatte ich in diesem Jahr schon mal genau so. . Die Hormone spielen halt auch Achterbahn.

Liebe Grüße Toni

29.08.2015 16:10 • #7


Icefalki
Ich habe das nicht mitbekommen, die Wechseljahre. Keine Ahnung. Habe so ein Implantat wegen Verhütung, da habe ich eh meine Tage nicht bekommen und das hab ich noch immer drin, und lasse das auch drin.

Und Toni, eben Hormone, und auch mal ganz normale Aufregung wegen des Urlaubes.

Lass es zu. Ist manchmal eben so und wir verwechseln auch manches und schieben alles auf die Angst. Selbst hormonumstellung und Aufregung..

Wenn Ich dein Mann wäre, würde ich dich schnappen und ohne Vorankündigung morgen fahren. Da du auf montag eingestellt wärst, hihi Überraschung und du hättest keine Probleme.

Ich wünsch dir auf jeden Fall einen tollen Urlaub.

29.08.2015 16:17 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler