Pfeil rechts

Tanja_1976
Hallo

Nachdem ich die letzten Tage so einigermaßen mal gut und schlecht verbracht habe, war diese Nacht wieder Panik pur.

Diese ewigen Gedanken, bin nassgeschwitzt aufgewacht und dachte das Leben geht zu Ende.
kann wieder nicht essen. Mir geht es schlecht. Habe meiner Therapeutin auf den AB gesprochen und hoffe, sie hat vor dem 06.02. einen Termin für mich. Ich werde gleich zu meiner HÄ gehen und mit ihr sprechen.

Es wechselt alles zwischen Depression, Angst und Panik, immer diese aufzwingenden Gedanken, die ich nicht will und nicht beherrschen kann. Sie kommen einfach. Weis nicht was ich dagegen tun soll. Ich hab einfach nur Angst, Angst vorm schlafen, Angst das ich verrückt werde und die Kontrolle zu verlieren.

So schlimm war es zuletzt nach der Geburt meines Sohnes. Kann nicht weinen, nicht lachen, mich nicht freuen.

Kann keine Nachrichten ansehen, das macht mich nervös.

Ich melde mich, wenn ich gleich von meiner HÄ wiederkomme.

Danke fürs Lesen.

16.01.2013 08:18 • 16.01.2013 #1


11 Antworten ↓


das hört sich ja schrecklich an ...
ich drücke dich mal ganz lieb und wünsche dir ganz viel kraft um das alles durch zu stehen ...

16.01.2013 08:31 • #2



Die Nacht war schlimm!

x 3


Tanja, du wirst nicht verrückt und auch nicht die Kontrolle verlieren !

Aber ist nun einmal so, wenn man von der angst beherscht wird drängen sich einem wirre gedanken auf, da fühlt man sich hilflos und ist es auch. Aber nicht mehr lange, denn bei der PT werden dir möglichkeiten vermittelt, die ängste zu steuern und zu reduzieren.

Kopf hoch, wird schon wieder. Sicher eine gute idee, erstmal mit der hausärztin zu reden.

lg

16.01.2013 09:07 • #3


Tanja_1976
Hallo,

Kleiner Zwischenstand:

Termin bei der HÄ um 12.00 Uhr bekommen. Gott sei Dank!

Leider hat meine ehem. Therapeutin keinen Termin vor dem 06.02. Sie empfahl mir einen Termin bei einen anderen Therapeuthen, da sie mich anschließend nicht weiter betreuen kann. Jetz versuche ich dort einen Termin zu bekommen.

Ich finde diesen Therapeutenwechsel schade, da ich sehr gut zurecht kam und sie mir damals gut geholfen hat.

Drückt die Daumen, das die Wartezeit auf einen Termin nicht so ewig sind.

Ich hätte nie gedacht, dass ich nochmal so schlecht psychisch dran bin. Es ging mir sehr gut und kleine Ängste hatte ich im Griff.

LG

16.01.2013 09:48 • #4


Wenn du mit der alten Therapeutin gut klargekommen ist würde ich mir überlegen, bis zum 06.02. zu warten.

16.01.2013 09:51 • #5


Liebe Tanja,

ich shcicke Dir auch ganz viel Kraft!

Lieben Gruß Deine Püppi

16.01.2013 10:06 • #6


Tanja_1976
Hallo,

Also in der anderen Praxis wird keine Psychotherapie Angebote ist nur neurologisch.
Alle anderen sind voll mit Terminen.

Bis zum 6.2 ist noch hin! Aber ich warte, geduldig.

Danke für eure Unterstützung !!!

Bin froh, das ich mich hier angemeldet habe und dass es euch gibt!

16.01.2013 10:45 • #7


Sind doch nur 3 wochen, das schaffst du schon.

16.01.2013 10:51 • #8


Liebe Tanja,

Du bist nicht alleine,
schreib wenn es Dir hilft.

Fühl Dich gedrückt.

Herzliche Grüße
Jess:-)

16.01.2013 11:15 • #9


und, was hat die hausärztin gesagt ?

16.01.2013 15:42 • #10


Tanja_1976
Hallo Ihr Lieben,

Nachdem ich jetzt von meiner Hausärztin zurückgekommen bin, schreibe ich euch, was sie dazu gesagt hat.

Sie sagte, ich sei in eine Depression hineingerutscht und das jeder, auch gesunde, solche dunklen Gedanken hat. Selbst sie, obwohl alles bei ihr ok sei. Ich solle nun am Abend endlich die Lasea nehmen und schauen, wie es mir geht. Ansonsten gibt es dann ein chemisches Mittel. Ich soll viel ans Licht gehen und mich melden, wenn irgendetwas ist.

Sie hilft mir immer sehr, da sie die gesamte Familie kennt und darüber bin ich froh. Ich werde auch dieses schaffen, ich hab's doch schonmal gepackt.

LG

16.01.2013 15:44 • #11


Du schaffst es !

16.01.2013 15:46 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler